Alle Artikel zu:

Andritz

Schuler übernimmt Pressen-Hersteller aus China

Mit 52 Prozent wird die schwäbische Firma Schuler Mehrheitseigner des chinesischen Pressen- und Werkzeugmaschinenbauers Yadon. Schuler gehört zur Andritz Group und will sich mit dem Joint Venture den Zugang zum asiatischen Markt erleichtern.

Erfolgreiche Mittelständler kritisieren den Standort Österreich

Die Arbeitskosten, die Vorschriften zur Regelung der Arbeitszeit und der wachsende Wettbewerb verleiten Mittelständler zur Kritik an den Standortbedingungen in Österreich. Investitionen werden nur im Ausland getätigt. Nur erfahrende Arbeitskräfte und kluge Innovationen sichern Landwirten und Maschinenbauern weiterhin den Erfolg.

Andritz stellt Standort Österreich infrage

Sollte Österreich die Belastungen für Unternehmen verschärfen, könnte es zu Standortverlegungen kommen. Maschinenbauer Andritz kritisierte vor allem die geplante Steuererhöhung für Stiftungen.

Maschinenbauer Andritz verdoppelt Dividende

Die Aktionäre des Maschinenbauers Andritz erhalten eine Dividende von einem Euro pro Aktie. Das ist doppelt so viel wie noch im Vorjahr. Das Geschäft mit Anlagen für die Papierindustrie sowie Turbinen und Generatoren für Wasserkraftwerke hat zuletzt wieder zugelegt.

Österreichs Maschinenbau-Industrie angeschlagen

Österreichs Maschinenbauer Andritz schreibt Verluste. Zulieferer RSG musste Anfang Februar Insolvenz anmelden. Nur wenige Betriebe schaffen es, das Umsatz-Niveau vor der Finanzkrise 2008 wieder zu erreichen.

Die stille Krise im österreichischen Mittelstand

In Österreich verschwinden Arbeitsplätze. Der Stellenabbau entwickelt sich zu einer stillen Krise, die zahlreiche Branchen im Land heimsucht. Nicht nur der Mittelstand ist betroffen, auch Großunternehmen und Rüstungsindustrie müssen Arbeitsplätze streichen.