Alle Artikel zu:

Bahn

Schweiz: Bahn testet Zug mit Autopiloten

SBB und Stadler testen auf der Strecke Bern-Olten neue digitale Assistenzsysteme für Lokführer.

Siemens und Alstom bringen ICE und TGV unter ein Dach

Die Konkurrenten Siemens und Alstom wollen europäische Lösung „aufs Gleis“ bringen.

Schweiz wartet nach Bahn-Beschwerde auf Reaktion aus Berlin

Schienen abgesackt / Bahnlinie bei Rastatt unterbrochen

Schweiz fürchtet Laster-Stau wegen Bahnproblem bei Rastatt

Seit Jahrzehnten versucht die Schweiz, den Güterverkehr auf die Schiene zu verlegen.

Konkurrenz für Bahn: Startup bietet Zug-Fernreisen an

Neben Fernbussen versuchen auch Verkehrsunternehmen auf der Schiene der Deutschen Bahn Paroli zu bieten. Mitte Dezember startet der erste Fernzug von Locomore - einem Anbieter, der sich per Crowdfunding die nötige Basisfinanzierung von gut einer halben Million Euro gesichert hat.

EU: Kartellverdacht gegen Österreichs Bahnkonzern

Die österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) sind wegen des Verdachts auf Preisabsprachen ins Visier der EU-Wettbewerbsbehörden geraten. Der Konzern bestätigte am Mittwoch, dass EU-Beamte mehrere Standorte im Land durchsucht haben.

Deutsche Bahn will offenbar Töchterfirmen teilweise privatisieren

Wegen Finanznöten will die Deutsche Bahn Medienberichten zufolge rund 4,5 Milliarden Euro durch den Einstieg privater Geldgeber bei der britischen Bus- und Bahntochter Arriva und beim weltweit tätigen Logistikkonzern Schenker erzielen. Vornehmlich soll damit die Reduzierung der Konzernverschuldung vorangetrieben werden.

Bahn weitet Sparpläne im Güterverkehr aus

Die Deutsche Bahn will weitere 101 Güterverkehrsstellen seltener anfahren. Insbesondere kurzfristige Transport-Bestellungen sollten um 97 Prozent reduziert werden. Zudem werden Kunden künftig in drei Klassen eingeteilt um das System besser auf die „Bedürfnisse der A-Kunden“ auszurichten.

Günstige Energie: Gleise erzeugen bei Benutzung Strom

Ein italienisches Start-up entwickelt Gleise aus Recycling-Material, die Strom erzeugen können. Dabei wandeln sie den Druck der Züge auf die Schwellen in Elektrizität um. Das Sparpotential ist enorm: Weltweit müssen jährlich rund 70 Millionen Gleisteile ersetzt werden.

Schienenkartell: Hauptverhandlung gegen Stahlkonzerne beginnt

Die Hauptverhandlung wegen illegaler Absprachen gegen sieben ehemalige Stahlmanager hat begonnen. Von 2006 bis 2011 sollen sie verbotene Preisabsprachen getroffen haben. Bei den Offerten für die Deutsche Bahn wollten sie so übermäßige Preise erzielen.

Eurotunnel: Flüchtlingsdrama bringt Spediteure in Bedrängnis

Die zunehmenden Zwischenfälle mit Flüchtlingen am Eurotunnel beeinträchtigen den Frachtverkehr erheblich, wie Transporteure berichten. Insbesondere nächtliche Sperrungen treffen die Bahn und verursachen Verspätungen von bis zu 24 Stunden. Der Verband der Transportlogistiker BGL spricht von unhaltbaren Zuständen, da die Wartezeiten erhebliche Kosten verursachen und für einzelne Spediteure existenzbedrohend seien.

Sinkende Gewinne: Bahn-Chef treibt Privatisierung voran

Der Deutsche-Bahn-Chef Grube will milliardenschwere Teile des Staatskonzerns verkaufen. Schwindender Gewinne und steigender Schulden machen demnach eine Umstrukturierung dringend notwendig. Dabei sollen die internationale Logistik und der europäische Personenverkehr privatisiert werden. Für das Minus macht Grube hauptsächlich Streiks und Unwetter verantwortlich.

Deutsche Bahn: Grube plant Teilprivatisierung

Bahn-Chef Grube will Teile des Staatsunternehmens an Konzerntöchter verkaufen. Die Bahn brauche dringend frisches Kapital. Noch im März hatte Grube eine Teilprivatisierung abgelehnt.

Bahnstreik kein Stimmungskiller für die Firmen

Die Streiks bei Bahn und Post bereiten den deutschen Unternehmen nach Erhebungen des Ifo-Instituts keine großen Sorgen. Die Lage im Mai wurde sogar besser eingeschätzt als im Vormonat. Insgesamt sei die Euphorie einer realistischeren Einschätzung gewichen.

Gesundheitliche Probleme: Hartmut Mehdorn verlässt SAP-Vorstand

Der ehemalige Bahn- und Berliner Flughafen-Chef Hartmut Mehdorn hat sein Amt als Aufsichtsrat des Softwarekonzerns SAP mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Grund für den Rücktritt sei eine Erkrankung, über die Mehdorn jedoch keine weiteren Angaben machen wollte.

GDL: Neuer Streik soll über Pfingsten gehen

Im Streit zwischen Der GDL und der Deutschen Bahn hat es keine Einigung gegeben. Ein Gewerkschaftsvertreter kündigte einen neuen Streik an. Dieser solle auch über Pfingsten fortgesetzt werden.

Bahn-Tarifstreit: Neue Streiks drohen

Im Tarif-Streit bei der Bahn drohen weitere Streiks: Die Lokführergewerkschaft GDL und die Bahn werfen sich gegenseitig vor, die Verhandlungen zu boykottieren. Wirtschaftsminister Gabriel fordert eine schnelle Schlichtung.

Russland-Geschäft bricht ein: Hamburger Hafen spürt Ukraine-Krise

Zu Beginn des Jahres ist der Containerumschlag um 6,2 Prozent zurückgegangen. Grund dafür ist eine Flaute im Russland-Geschäft. So gingen allein die Feederverkehre mit Russland im Vergleich zum Vorjahresquartal um rund 40 Prozent zurück.

Kein Ende in Sicht: Gewerkschaften drohen mit weiteren Streiks

Während die Erzieher der Kitas ihren Streik fortsetzen, haben nun auch die Mitarbeiter der Post ihre Arbeit niedergelegt. Mitte Mai droht zudem ein Streik der Versicherer. Im Juni könnten dann auch noch die europäischen Fluglotsen ihrer Arbeit fernbleiben.

Verdi will Tarifeinheit mit Verfassungsklage zu Fall bringen

Das Gesetz zur Tarifeinheit beschränkt das Streikrecht kleinerer Gewerkschaften. Verdi will sich das nicht gefallen lassen und droht mit einer Verfassungsklage. Im aktuellen Streik der GDL geht es um eigene Tarifverträge für Lokführer, Zugbegleiter und Rangierführer. Die deutsche Bahn lehnt das ab und hofft auf eine schnelle Umsetzung des Tarifeinheitsgesetzes.