Alle Artikel zu:

Ben Bernanke

Neue US-Immobilienkrise zeichnet sich ab

Banken in den USA vergeben wieder Immobilienkredite an Kunden mit einer schlechten Bonität. Das Vorgehen erinnert an die Immobilienkrise 2007. Für Ex-Fed-Chef Bernanke ist die Methode sehr willkommen, denn nur so könne sich der Immobilienmarkt erholen.

Börse: Anleger fürchten Kapitalflucht aus Schwellenländern

Die US-Notenbank drosselt ihr Ankaufprogramm für US-Staatsanleihen um weitere zehn Milliarden Dollar. Sie pumpt somit monatlich nur noch 65 Milliarden Dollar in den Finanzmarkt. Trotz einer befürchteten Kapitalflucht aus den Schwellenländern hält die US-Notenbank an der Drosselung fest.

Trotz Wachstum: US-Wirtschaft schafft keine Arbeitsplätze

Die US-Wirtschaft ist vor allem aufgrund höherer Staatsausgaben im dritten Quartal um 3,1 Prozent gewachsen. Doch für die kommenden Quartale wird aufgrund der fiskalischen Probleme ein deutlich niedrigeres Wachstum erwartet. Die Arbeitslosigkeit verharrt auf hohem Niveau.

US-Notenbank kauft europäische Staatsanleihen

Während des Wahlkampfs um das Weiße Haus versucht die US-Notenbank offensichtlich, Ruhe in die Märkte zu bringen. Neben dem Gelddrucken gehört dazu neuerdings auch der direkte Ankauf von europäischen Staatsanleihen.

EU-Finanzminister beauftragen EU-Kommission: Tut etwas!

Beim Treffen der EU-Finanzminister dominierte komplette Ratlosigkeit: Die Finanzminister delegierten die Lösungsfindung an die Kommission. Sie soll innerhalb weniger Wochen einen Vorschlag zur Rettung des Euro präsentieren.