Alle Artikel zu:

Bergbau

Maschinebauer mit erstem Umsatzplus seit der Finanzkrise

Die Hersteller von Bergbaumaschinen haben das erste Umsatzplus seit der Finanzkrise erzielt / Weltweite Beliebtheit

Bergbau 4.0: Volvo testet fahrerlose LKWs unter Tage

Die schwedischen Autobauer Volvo und Saab haben eine fahrerlose Lkw-Flotte für den Bergbau entwickelt. Die Lastwagen navigieren selbstständig durch unterirdische Minen und transportieren die Rohstoffe in Flotten ab. Der Einsatz autonomer Technologie in der Industrie könnte sich für die Skandinavier als lukrativer herausstellen als der Wettlauf der Konkurrenz um fahrerlose Autos in Städten .

Rohstoffkrise: Minenbetreiber haben Tiefpunkt noch nicht erreicht

Die Minenbetreiber weltweit stehen vor großen Herausforderungen. Viele sind überschuldet, bei vielen Rohstoffen herrscht eine Überproduktion. Die volatilen Rohstoffpreise und die anhaltende Verlangsamung des globalen Wachstums zwingen die Minenbetreiber zu weiteren Kurskorrekturen.

Fallender Kupferpreis drückt Bergbau-Aktien ins Minus

Fallende Preise für Kupfer und schwache Konjunkturdaten aus China haben die Aktien großer Bergbaukonzerne am Dienstag unter Druck gebracht. Titel des chilenischen Kupfer-Unternehmens Antofagasta fielen zudem nach Bekanntwerden eines Gewinneinbruchs um über zehn Prozent.

Weltgrößter Minenkonzern meldet Verluste

Der australische Minenkonzern BHP Billiton hat den ersten Geschäftsverlust seit 16 Jahren bekannt gegeben. Als Grund verwies das Unternehmen auf die widrigen Umstände in der Branche. Um einer Herabstufung der Bonität zu entgehen, änderte BHP bereits seine Dividendenpolitik.

Bergbauausrüster SMT erwartet auch 2014 Verluste

Unternehmen halten sich mit Investitionen zurück. Die Bergbau-Industrie stagniert. Ausrüster SMT erwartet in 2014 ähnlich schlechte Zahlen wie im Vorjahr.

Hollandes Politik scheitert: Arbeitslosigkeit klettert auf Rekordhoch

Hollandes Plan, Unternehmen zu entlasten und Jobs zu schaffen, geht bislang nicht auf. Zudem bekommt er die Neuverschuldung nicht in den Griff. Durch die Errichtung eines staatlichen Baukonzerns werden die Steuerzahler zusätzlich belastet. Das gefährdet das ohnehin schwache Wirtschafts-Wachstum.

Steinkohle: Pumpen im Ruhrgebiet müssen ewig laufen

Das Ruhrgebiet muss dauerhaft vor der Überflutung geschützt werden. Denn infolge des Bergbaus sind große Gebiete um bis zu 30 Meter abgesackt. Auch das Grubenwasser muss zum Schutz des Grundwassers bis in alle Ewigkeit abgepumpt werden. Die Kosten liegen bei mehr als hundert Millionen Euro pro Jahr.

China hebt Förderquote für seltene Metalle und Erden an

China steigert im Jahr 2011 den Abbau von Bodenschätzen. Wolfram- und Zinnerze und das seltene Erdoxid sollen verstärkt abgebaut werden.