Alle Artikel zu:

Berggruen

Karstadt will Online-Handel mit externem Partner ausbauen

Der angeschlagene Warenhauskonzern will mit Hilfe eines externen Partners sein Internet-Geschäft stärken. Der bisherige Rettungsplan sei gescheitert. Karstadt plant Sparmaßnahmen von Personalabbau bis Filialschließungen.

Kahlschlag bei Karstadt: Bis zu 17.000 Mitarbeitern von Spar-Plan betroffen

Beim angeschlagenen Warenhauskonzern Karstadt wird ein radikaler Sparkurs gefahren. Dazu gehören Filialschließungen und Stellenabbau. Rund 20 Prozent weniger Personal brauchen vergleichbare Wettbewerber, rechnet der Finanzvorstand. Bei Karstadt mit seinen rund 17.000 Mitarbeitern wären demnach mindestens 3400 Stellen bedroht.

Benko übernimmt verlustreichen Karstadt-Konzern komplett

Der österreichische Investor Rene Benko übernimmt die angeschlagene Warenhauskette Karstadt ganz. Der bisherige Eigner Nicolas Berggruen ziehe sich vollständig zurück und gebe auch seine Minderheitsposition bei den Premium- und Sporthäusern der Gruppe auf, teilte Benkos Signa Holding am Freitag mit.

Gewerkschaft: Karstadt muss auf Regionalisierung setzen

Karstadt muss seine Kaufhäuser mehr an regionale Gegebenheiten anpassen, fordert die Gewerkschaft. Für den Erfolg der Filialen sei das Umfeld wichtig. Der angeschlagene Einzelhandelskonzern kündigte harte Einschnitte an und erklärte, die Schließung jeder vierten Filiale sei möglich.

Investor Benko will Karstadt nicht kaufen

Der österreichische Investor Rene Benko will die Warenhaus-Kette Karstadt nicht übernehmen. Der derzeitige Eigentümer, Nicolas Bergrguen, hatte ihm die Anteile für einen Euro angeboten. Karstadt ist hoch verschuldet und schreibt seit Jahren rote Zahlen.

Neue Chefin Sjöstedt macht Karstadt fit für den Verkauf

Die neue Karstadt-Chefin Lotta Sjöstedt ist besorgt über den Zustand des Unternehmens: Karstadt sei nicht profitabel, das müsse sich schnell ändern. Anders als der Heilsbringer Nicolas Berggruen interessiert sich die Schwedin jedoch für das operative Geschäft, und hat sich zum Kennenlernen schon als Verkäuferin in in der Kölner Filiale des Kaufhaus-Konzerns betätigt. Dennoch deutet alles auf einen baldigen Verkauf der Reste von Karstadt hin.

Berggruen verkauft Karstadt Sport und Luxus-Warenhäuser

Der Karstadt-Retter Nicolas Berggruen hat die Sporthäuser und die drei Premium-Warenhäuser in München, Hamburg und Berlin an den österreichischen Investor Rene Benko verkauft. Den Erlös will er in die verbleibenden Filialen investieren. Wie das geschehen soll ist unklar.

Streit bei Karstadt-Rettung: Vorstands-Chef Jennings tritt zurück

Wegen Differenzen mit Karstadt-Retter Berggruen wird Vorstandschef Jennings den Konzern zum Ende des Jahres verlassen. Die Suche nach einem Nachfolger läuft bereits, der die schwierige Sanierung fortführen soll.

Krisensitzung: Karstadt braucht Notfallplan von Berggruen

Der Umsatz bei Karstadt ist deutlich zurückgegangen: minus 10 Prozent seit Oktober. Die Eurokrise belastet das Geschäft. Am Dienstag kommt Karstadt-Retter Nicolas Berggruen nach Essen zu einer Krisensitzung.