Alle Artikel zu:

Big Data

Mittelstand unterschätzt Chancen und Gefahren bei Daten

Mittelstand nutzt das Potential von Big Data nur in Ansätzen / Nötige Sicherheitsmaßnahmen werden vernachlässigt

Mittelstand erkennt Potential von Kunden-Daten nicht

Viele Mittelständler haben die Vorteile der Auswertung von Kundendaten nicht erkannt.

Bosch setzt auf Digitalisierung von Elektrowerkzeugen

Vernetzung der Werkzeuge für Profi-Handwerker bringt Kosten- und Zeitersparnisse

Pharma-Riesen buhlen um Big Data aus Patienten-Alltag

Masse der Daten soll Arznei-Wirksamkeit im echten Leben zeigen / Pharma-Konzerne wie Roche verbünden sich mit Tech-Firmen

USA mit großem Vorsprung an Daten-Centern

Im Zuge der Digitalisierung wird immer mehr Speicher benötigt / Die USA sind auf diesem Gebiet führend

Teure Investments bringen oft keine Innovation

Digitalisierung fordert etablierte Innovationsstrategien heraus / Viele Innovationspotenziale bleiben ungenutzt

Vier Schlüsseltrends für die Zukunft der Automobilindustrie

Um in der globalisierten Welt die Ausgangsposition zu erhalten und zu stärken, braucht es Allianzen und Innovation.

Merkel: Industrie muss in Big Data-Technologie investieren

Deutsche und europäische Unternehmen hinken bei der Anwendung von Big Data den USA hinterher. Die Industrie dürfe nicht zum Daten-Zulieferer für die USA werden, so Bundeskanzlerin Angela Merkel. Merkel verteidigte auch die Vorratsdatenspeicherung: So ein Gesetz bringe Sicherheit.

Juncker fordert Abschaffung der nationalen IT-Märkte

Noch immer sei das Potential der digitalen Welt in vielen europäischen Unternehmen nicht erkannt worden, kritisiert EU-Kommissionschef Juncker. Deshalb müssten die Europäer weg von ihren nationalen digitalen Binnenmärkten hin zu einem europäischen. Deutschland und Frankreich sollen hier eine Vorreiterrolle einnehmen.

Deutscher Mittelstand nutzt Digitalisierung nur zaghaft

Mehr als die Hälfte der Mittelständler sieht in der zunehmenden Digitalisierung große Chancen. Ein Großteil der Unternehmen hat das Thema bisher jedoch eher vernachlässigt. Hoher Kostenaufwand, Schnelllebigkeit und die Komplexität schrecken viele Unternehmer noch ab.

Industrie-Unternehmer müssen Datenverarbeitung lernen

Die Digitalisierung der Industrie generiert Unmengen von Daten aus Maschinen. Das Verständnis und die Verarbeitung dieser Daten sind der Schlüssel zur erfolgreichen Vernetzung. Maschinen kommunizieren künftig nicht nur innerhalb eines Unternehmens, sondern auch mit Maschinen von Partnerbetrieben. So wird die Produktion optimiert.

SAP bringt neue Firmen-Software auf den Markt

Die neue Firmen-Software von SAP ist dem Hersteller zufolge die wichtigste Neuerung seit über zwei Jahrzehnten. SAP will mit der Cloud-Technologie bei Unternehmen erfolgreich sein. Die neue Software kann zudem große Datenmengen in Echtzeit verarbeiten.

Facebook droht Bußgeld wegen neuer AGB

Facebook droht in Deutschland ein Bußgeld wegen der Verwertung von Kundendaten. Laut AGB-Änderung übermittelt das Netzwerk seine Daten auch an Tochterunternehmen wie Whatsapp. Der Hamburger Datenschutzbeauftragte Casper will dies per Anordnung untersagen.

Lean Management: Industrie 4.0 braucht schlanke Prozesse

Der Wandel zur smarten Fabrik ist keine Revolution, sondern geschieht graduell. Prozesse in Produktion, Entwicklung und Verwaltung müssen schlanker werden. Digitalisierung. Industrie 4.0 ist zu einem der dynamischsten und wichtigsten High-Tech-Trends geworden.

Mittelstand bereitet sich auf neue IT-Trends vor

Kleine und mittlere Unternehmen verlieren die Scheu vor neuen IT-Trends. Mobile, vernetzte Geräte und die Analyse großer Datenmengen erhalten Einzug in den Mittelstand. Die Nutzerfreundlichkeit cloudbasierter Dienste steigt.

Forscher entwickeln Programm zur Vorbeuge gegen Produktionsausfälle

Industrieunternehmen können Produktionsausfälle künftig mithilfe von Big Data vermeiden. Ein Forschungsprojekt aus Aachen entwickelt eine Plattform, die die Produktionsdaten analysiert und mögliche Ausfälle von vorn herein verhindern kann.

Die Autobahn der Zukunft repariert sich selbst

Regierungen weltweit investieren riesige Summen in die Modernisierung der Infrastruktur. Gefragt sind Innovationen wie sich selbst reparierender Asphalt, elektrische Antriebsenergie durch Induktion oder die Vernetzung von Fahrzeugen. Dabei gehen die Staaten weltweit unterschiedliche Wege, um Innovationen herbeizuführen.

IT-Firmen jagen Online-Betrüger mit Big Data Analytics

Jährlich erleidet die Weltwirtschaft durch Betrug und Finanzkriminalität einen Schaden von geschätzten 3,5 Billionen US-Dollar. Zukünftig sollen Organisationen und Unternehmen mit Big Data Analytics den Betrügern das Handwerk legen können. Basis für die Verbrecherjagd sind umfassende Beratungsleistungen und eine Initiative gegen Wirtschaftskriminalität.

Grenzen von Big Data: Personalisierte Nutzerprofile noch zu teuer

Jeder hinterlässt im Internet digitale Fußabdrücke. Solche personenbezogenen Daten haben einen ökonomischen Wert. Der Handel mit diesen Daten ist aber noch zu teuer, um ökonomisch wirklich Sinn zu machen, wie ein Rechenbeispiel zeigt.

„Mystic“ Company: Internet-Unternehmen arbeiten wie Geheimdienste

Mit der Überwachungs-Software „Mystic“ kann die NSA alle Telefonate eines Landes für einen Monat speichern. Darüber hinaus gelingt es dem Geheimdienst, zielgenau Informationen aus dieser Datenflut heraus zu filtern. Wie die NSA die Grenzen von Big Data für ihre Zwecke nutzt, wird auch für Unternehmen immer wichtiger. Digitale Ökosysteme revolutionieren Marketing-Strategien schon jetzt. Der Kunde fühlt sich in dem digitalen Garten wohl, kann ihn aber nie wieder verlassen.