Alle Artikel zu:

Bundeshaushalt

Weniger Steuern: Bundeshaushalt mit Milliardenloch

Bund, Länder und Kommunen müssen 2017 mit weniger Steuereinnahmen rechnen. Die aktuelle Vorlage zur Steuer-Schätzung weist Medienberichten zufolge drei Milliarden Euro weniger aus als noch im Mai. Die Ausfälle seien demnach die Folge von beschlossenen Steuersenkungen.

Koalition hält an ausgeglichenem Haushalt für 2015 fest

Die weiterhin niedrigen Zinsen entlasten die Staatsfinanzen. Der Bundestags-Haushaltsausschuss hat die ursprüngliche Planung von Bundesfinanzminister Schäuble bestätigt, wonach die Neuverschuldung in diesem Jahr auf 6,5 Milliarden Euro begrenzt wird. Für 2015 ist ein ausgeglichener Haushalt in greifbarer Nähe - erstmals seit 1969.

Kostenexplosion: Regierung muss Rentenbeitrag anheben

Die Große Koalition will die Rentenkasse mit zusätzlich 60 Milliarden Euro belasten. Zur Finanzierung werden die Rücklagen der Rentenkasse aufgezehrt und Steuergelder zugeschossen. Die Deutschen müssen sich auf höhere Rentenbeiträge und auf niedrigere Renten-Niveaus einstellen.

Bund subventioniert Energie aus Pferdemist

Die Fachhochschule Rosenheim experimentiert mit Pferdemist als einer neuen Form der Energie. Der Bundesregierung erscheint das Projekt so wertvoll, dass sie es mit Steuergeldern finanziert.

Bund finanziert eine Drohne gegen Rebläuse

Die Bundesregierung subventioniert die Entwicklung eines Hubschraubers, der Pflanzenschutzmittel für Weinreben versprühen soll. Dies ist möglicherweise zum Nutzen des Weinbauern, doch die Rechnung zahlt der Steuerzahler.

Bund zahlt Öko-Ofen für bayerischen Bäcker

Das Bundesumweltministerium subventioniert nicht nur den Öko-Ofen einer bayerischen Bäckerei und die Kühlung von Funkmasten, sondern viele weitere Projekte. Die Rechnung in Millionenhöhe zahlt der Steuerzahler.

Schäuble plant Rentenkürzung nach der Bundestagswahl

Das Bundesfinanzministerium arbeitet still und leise an Möglichkeiten der Haushaltskonsolidierung nach der Bundestagswahl. Einem internen Papier zufolge müssen die Renten gekürzt werden, damit der Haushalt nicht außer Kontrolle gerät.

Bundesbank-Gewinn bricht ein: 1,5 Milliarden weniger für Schäuble

Wegen der Euro-Rettungsmanöver ist der Gewinn der Bundesbank eingebrochen: Weil Sicherheitsrückstellungen gebildet werden müssen, muss sich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble auf Mindereinnahmen von 1,5 Milliarden Euro einstellen.