Alle Artikel zu:

Credit Suisse

Credit Suisse droht neuer Ärger in den USA

Rechtsanwälte in den USA versuchen, Sammelklage-Status zu erhalten.

Hedgefonds will Credit-Suisse-Beteiligung verzehnfachen

RBR Capital: „Kaum Synergien zwischen Investmentbanking und Vermögensverwaltung“

Aktionäre in der Schweiz begehren zunehmend auf

In der Schweiz nimmt der Widerstand der Aktionäre gegen hohe Managerlöhne zu.

Credit Suisse sucht mit Kapitalerhöhung Befreiungsschlag

Die Credit Suisse hat den Börsengang der Schweizer Tochter abgeblasen und forciert eine neue Kapitalerhöhung.

Kritik an Manager-Boni bei Credit Suisse wächst

Der Finanzskandal um die Credit Suisse ruft jetzt auch Äußerungen internationaler Berater auf den Plan. Grund ist die Auszahlung der Boni trotz negativer Bilanz.

Aktionärsberater: Boni von Credit Suisse sind zu hoch

Bei der Credit Suisse rumort es wegen der Jahresverluste. Jetzt gehen Aktionäre gegen die Bonuszahlungen vor.

Credit Suisse: Verlust entzündet Debatte um Kapitallücke

Der Verlust der Credit Suisse hat die Aufmerksamkeit auf die dünne Kapitaldecke der Großbank gerichtet.

Crédit-Suisse: Le Pen ist größtes Risiko für Europa

Ein möglicher Wahlsieg der rechtsextremen französischen Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen birgt nach Einschätzung der Schweizer Großbank Crédit Suisse derzeit das größte Risiko für Europas Stabilität.

Credit Suisse: Milliardenverlust durch Altlasten

Hohe Rechtskosten machen der zweitgrößten Schweizer Bank zu schaffen. Daher sollen erneut tausende Stellen gestrichen werden.

Credit Suisse bereitet Börsengang der Schweizer Tochter vor

Die Credit Suisse könnte ihr Schweizer Geschäft im laufenden Jahr an die Börse bringen. Der Schritt kann als versteckte Kapitalerhöhung für den Mutterkonzern gedeutet werden.

Strafe für Credit Suisse könnte deutlich höher ausfallen

Die in den USA zu zahlende Strafe der Credit Suisse könnte höher ausfallen, als von Beobachtern erwartet wurde

Kampf gegen Geldwäsche: US-Aufseher verhängen Millionen-Strafe gegen Credit Suisse

Die US-Aufsichtsbehörde Finra hat einer Einheit gegen die Credit Suisse wegen Nachlässigkeiten im Kampf gegen Geldwäsche eine Strafe von 16,5 Millionen Dollar verhängt.

Die EU steckt in einer tiefen Krise

Über der EU ziehen dunkle Wolken auf: Eine Rezession könnte Europa in eine neue Krise treiben. Sie wird die Euro-Zone genauso treffen wie Großbritannien. Die Briten werden nach einiger Zeit jedenfalls erkennen, dass die EU nicht der Hauptschuldige an der unbefriedigenden wirtschaftlichen Lage ist.

Zinsdruck stellt Schweizer Pensionskassen vor Kürzungen

In den kommenden Monaten wird es bei einigen Pensionskassen zu Kürzungen von Altersleistungen kommen. Die Credit Suisse und die BVK haben Leistungskürzungen bereits angekündigt. Da sich das Zinsumfeld nicht geändert hat und viele Pensionskassen schon jetzt Verluste machen, ist auch hier mit Kürzungen bei der betrieblichen Vorsorge zu rechnen.

Schweizer Finanzbranche kämpft gegen den Umbruch

Die Schweizer Bankenlandschaft steht vor großen Herausforderungen. Insbesondere das Privatkunden-Geschäft ist von strengeren regulatorischen Vorschriften, den Negativzinsen der Nationalbank, einem starken Franken und Risiken im globalen Finanzsystem betroffen. Der erste Konzernverlust der Credit Suisse seit sieben Jahren deutet an, was in den kommenden Jahren auch auf andere Geldhäuser zukommen könnte.

Credit Suisse meldet Milliarden-Verlust

Die erste Jahresbilanz des neuen Credit-Suisse-Chefs Tidjane Thiam fällt schwach aus. Die zweitgrößte Schweizer Bank hat im vergangenen Jahr einen Verlust von 2,94 Milliarden Franken erwirtschaftet. Wertberichtigungen und ein schleppend verlaufendes Tagesgeschäft begünstigten den höchsten Verlust seit dem Jahr 2008.

Credit Suisse wegen Fifa-Zahlungen unter Druck

Die Credit Suisse hat aufgrund des Fifa-Skandals Anfragen von Schweizer und US-Behörden erhalten. Die zweitgrößte Bank des Landes legte bereits hunderte Millionen Franken für mögliche Prozesse zur Seite.

Credit Suisse führt Kapitalerhöhung von 6,3 Milliarden durch

Zwei geplante Kapitalerhöhungen sollen der Credit Suisse umgerechnet 6,3 Milliarden Euro einbringen. Der neue Konzernchef Tidjane Thiam will zudem bis Ende 2018 3,2 Milliarden Euro einsparen.

Krise: Abgas-Skandal drückt VWs Marktwert erheblich

Schon jetzt hat die Abgas-Affäre den Marktwert von Volkswagen um neun Prozent gedrückt. VWs Hans-Dieter Pötsch spricht intern schon von einer existenzbedrohenden Krise.

Credit Suisse: Affäre könnte VW bis zu 78 Milliarden Euro kosten

Die Abgas-Affäre für VW wird teuer. Abgesehen von drohenden Strafen und Klagen werden bereits die Kosten für Rückrufaktionen und Nachrüstungen erheblich sein. Zudem hat die VW-Aktie seit Bekanntwerden der Manipulationen mehr als 35 Prozent verloren. Die Credit Suisse rechnet damit, dass ein weiterer Verlust um knapp 20 Prozent noch bevorstehen könnte.