Alle Artikel zu:

E-Commerce

E-Commerce: Zweistelliges Wachstum in 2017

Fast 60 Prozent des E-Commerce-Umsatzes resultieren aus Bestellungen in Kommunen mit weniger als 50.000 Einwohnern.

Rekordsummen für deutsche Start-ups

Deutschlands Start-ups haben im ersten Halbjahr 2017 mehr als doppelt so viel Geld durch Finanzierungsrunden eingenommen wie im Vorjahreszeitraum.

Trotz E-Commerce: Generation Y bevorzugt echtes Shopping

Obwohl die Bedeutung des E-Commerce auch bei Luxus-Lables zunimmt, ziehen viele den Einzelhandel vor.

E-Commerce: Karstadt will Kunden mit Partnern in Filialen locken

Karstadt plante eine völlig neue Strategie für die Zukunft. Die Kaufhauskette will eigene Filialen als Marktplatz für den Online-Handel öffnen.

Deutscher Mittelstand nutzt kaum digitale Vertriebskanäle

Der Online-Vertrieb wird genau wie die Digitalisierung selbst bei vielen Mittelständlern noch nicht genügend genutzt.

Österreich bei Digitalisierung besser als EU-Schnitt

Bei der Digitalisierung tut sich in der EU nur langsam etwas, wie der aktuelle Index für digitale Wirtschaft und Gesellschaft zeigt. Österreich konnte sich innerhalb eines Jahres noch etwas verbessern: auf Rang 13. Damit ist das Land in Sachen Digitalisierung besser als der EU-Schnitt. Allerdings bemängelt die EU, dass hierzulande noch zu wenig Mittelständler das Internet nutzen.

Österreichs Unternehmer sind EU-Spitzenreiter bei Online-Einkäufen

Der Anteil der E-Commerce betreibenden Unternehmen wächst, beim Einkauf liegt in Österreich sogar EU-weit vorn.

Metro schafft Allianz mit Alibaba in China

Der Handelsriese Metro und der chinesische Amazon-Konkurrent Alibaba schmieden ein Bündnis. Den chinesischen Verbrauchern soll so der Zugriff auf Produkte aus Deutschland erleichtert werden.

Leere Innenstädte: Jeder zehnte Laden vor dem Aus

In den kommenden Jahren wird sich die Situation für Einzelhändler in den deutschen Städten verschärfen. Der Bevölkerungsrückgang und die zunehmende Digitalisierung bedrohen die Existenz der Geschäfte.

Wachstumsmarkt: Schweizer shoppen gern mit ihrem Smartphone

E-Commerce gewinnt in der Schweiz weiter an Bedeutung. Vor allem Smartphones spielen dabei eine große Rolle. In den vergangenen Jahren nahm Shopping per Smartphone bei der Schweizer Bevölkerung stärker zu als das Online-Shopping. Vor allem das Einkaufen über Apps ist beliebt. Unternehmen müssen ihre Internetseiten für mobile Endgeräte auslegen.

Lebensmittel im Netz: Einzelhandel verschläft Trend zum E-Commerce

Mittelfristig müssen sich die Einzelhändler in der Lebensmittelbranche stärker mit dem Internet auseinandersetzen, so eine aktuelle Studie. Die Konsumenten setzen immer mehr auf den Einkauf im Netz. Das Potential für Einzelhändler ist groß. Man müsse schon jetzt nach innovativen Konzepten Ausschau halten, um nicht zurück zu fallen.

EU-Kommission will Handel im Internet vereinfachen

Mehrwertsteuer, Urheberrecht und Handel im Internet soll vereinfacht werden. EU-Kommissar Günther Oettinger will den Online-Handel über Ländergrenzen hinweg fördern. Bislang gibt es zu viuele unterschiedliche Regelungen für Telekommunikation, Urheberrecht, IT-Sicherheit und Datenschutz

Startup „Jet.com“ drückt die Preise im Online-Handel

Internet-Unternehmer Marc Lore hat 220 Millionen Dollar gesammelt, um Amazon mit einer neuen Shopping-Seite Konkurrenz zu machen. Das neue daran: Die Preise sind dynamisch. Lore will mit der Seite „Jet.com“ Amazon systematisch unterbieten und den Internet-Giganten damit Marktanteile wegschnappen. Die Idee könnte den gesamten E-Commerce-Bereich auf den Kopf stellen.

Unternehmen brauchen einheitliche Standards für Industrie 4.0

Die Vernetzung von einzelnen Maschinen genügt noch nicht für den Wechsel zur intelligenten Fabrik. Die deutsche Industrie braucht einheitliche Rahmenbedingungen in Europa in den Bereichen Digitalisierung, Datenschutz und Urheberrecht.

Mittelstand bereitet sich auf neue IT-Trends vor

Kleine und mittlere Unternehmen verlieren die Scheu vor neuen IT-Trends. Mobile, vernetzte Geräte und die Analyse großer Datenmengen erhalten Einzug in den Mittelstand. Die Nutzerfreundlichkeit cloudbasierter Dienste steigt.

Mittelstand passt sich an Chinas E-Commerce-Regeln an

Chinesen kaufen gerne online ein. Doch der Internet-Auftritt von Unternehmen in China unterscheidet sich deutlich von dem in Europa. Kunden in China wollen viel Produkte auf einen Blick sehen und mit Verkäufern chatten können.

Investitions-Stau wirkt sich nachteilig auf Online-Handel aus

Für die Vorweihnachtszeit rechnen Einzel- und Onlinehandel mit Rekordumsätzen. Doch kaum ein Deutscher kennt die Rabatt-Tage des Online-Handels. Zudem bleiben Online-Händler und Logistiker mit ihren Dienstleistungen hinter den Möglichkeiten zurück, die das Internet ihnen bietet.

Online ist nicht alles: Stationärer Handel Österreichs bleibt dominant

Österreichs stationärer Handel dominiert nach wie vor. Für Online-Händler ist es teils schwer, mit der internationalen Konkurrenz mitzuhalten. Das gilt insbesondere bei Mode- & Freizeitartikel.

Deutsche zahlen gern mit persönlichen Daten für Online-Angebote

In Deutschland werden personenbezogene Daten noch immer sorgenfrei herausgegeben. Mit Gratis-Internetangeboten versuchen Anbieter von Dienstleistungen und Produkten im Internet an die persönlichen Daten der User heranzukommen. Verbraucherschützer warnen vor unverständlichen Geschäftsbedingungen.

Online-Shops kommunizieren zu wenig mit ihren Kunden

Kunden können online noch zu selten Fragen stellen, mit Verkäufern chatten oder ihr Produkt in drei Dimensionen ansehen. Onlinehändler sollten ihre Kommunikations-Kanäle zu den Kunden optimieren. Das erhöht die Zufriedenheit der Kunden und hilft bei der Kaufentscheidung.