Alle Artikel zu:

EVG

Streikfreie Weihnachten: Deutsche Bahn löst Tarifstreit

Nach monatelangen Verhandlungen haben sich die Deutsche Bahn und die Gewerkschaft EVG bei ihrem Tarifstreit einigen können. Weihnachten dürfte damit streikfrei bleiben.

Streik zeigt Wirkung: Bahn strebt Schlichtung mit Lokführern an

Die Deutsche Bahn bietet der Lokführergewerkschaft GDL eine Schlichtung an. Die Streiks der vergangenen Tage zeigen Wirkung: Personen- und Güterverkehr waren stark eingeschränkt. Die Konfliktparteien streiten bereits ein Jahr über den Abschluss eigener Tarifverträge für Lokführer, Rangierführer und Zugbegleiter.

Streik abgewendet: GDL und Bahn verhandeln weiter

Die Gewerkschaft der Lokführer (GDL) will Donnerstag wieder mit der Bahn verhandeln. Die Tarifpartner haben einen 100-Stunden-Streik im letzten Moment abgewendet. Ein Durchbruch konnte jedoch noch nicht erreicht werden.

Bahn zahlt Lokführern 510 Euro und wendet Streiks ab

Die Lokführer erzielen im Tarifstreit mit der Deutschen Bahn einen Teilerfolg. Sie erhalten eine Einmalzahlung von 510 Euro. Die angedrohte Streikwelle ab Januar ist damit abgesagt. Über höheres Gehalt verhandeln die Konfliktparteien erst im Januar.

EVG droht mit Bahn-Streiks vor Weihnachten

Die Eisenbahnergewerkschaft EVG droht mit Streiks vor Weihnachten. Dies könnte auch parallel zu Lokführerstreiks der Konkurrenzgewerkschaft GDL stattfinden. Die Beschäftigten in der Stromversorgung und in den Stellwerken könnten das Bahn-Netz vollständig blockieren und so den gesamten Verkehr stilllegen, so der EVG-Chef.

Industrie: Durch Streiks entstehen Wirtschaft 500 Millionen Euro Schaden

Der Industrieverband DIHK beziffert den wirtschaftlichen Schaden durch die Streiks bei der Bahn auf eine halbe Milliarde Euro. Der Weihnachts- und Einkaufstourismus werde ausgebremst. Chancen auf eine Einigung noch in diesem Jahr bestehen. Alle Parteien wollen wieder miteinander verhandeln.

Gesetzentwurf zur Tarifeinheit spaltet Gewerkschaften

Drei von acht Gewerkschaften im Deutschen Gewerkschaftsbund stimmen derzeit gegen den Gesetzentwurf zur Tarifeinheit. Sie sehen eine indirekte Einschränkung des Streikrechts. Zentraler Konflikt ist der Tarifkonflikt der Lokführer mit der Deutschen Bahn. Die Lokführergewerkschaft GDL will auch Tarife für das Zugpersonal verhandeln, das überwiegend in einer eigenen Gewerkschaft organisiert ist.

Lokführer streiken ab Montag um 18 Uhr

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer hat im Güterverkehr ab 18 Uhr zum Streik aufgerufen. Die Bahn will über alle Forderungen der Gewerkschaften verhandeln. Insgesamt vertreten die Gewerkschaften rund 160.000 Bahn-Mitarbeiter in Deutschland.

Mainzer Bahnhofs-Chaos: Bundesamt klagt gegen Deutsche Bahn

Das Chaos am Mainzer Hauptbahnhof hat nun ernsthafte Folgen für die Deutsche Bahn. Das Eisenbahn-Bundesamt hat ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen die Betriebspflicht eingeleitet. Auch das Verkehrsministerium ist sauer. Die derzeitige Situation sei „nicht akzeptabel“, schreibt der Staatssekretär in einem persönlichen Brief an den Bahn-Vorstand.