Alle Artikel zu:

Fiat

Abgas-Affäre: Audi gerät immer stärker unter Druck

Auch Audi gerät immer mehr in das Visier der Ermittlungen. Im Zuge des Emissionsskandals um Volkswagen werden auch andere Hersteller verdächtigt, manipulierte Software einzusetzen.

Fiat unter Druck: Verkehrsministerium schaltet EU-Kommission ein

Wegen auffälliger Abgaswerte bei Modellen von Fiat schaltet das Bundesverkehrsministerium jetzt die italienischen Behörden für weitere Konsequenzen ein, meldet die Nachrichtenagentur dpa. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) habe Messergebnisse zu Fiat-Fahrzeugen den zuständigen italienischen Typzulassungsbehörden und der EU-Kommission übermittelt, sagte ein Ministeriumssprecher...

Abgas-Skandal: Kraftfahrt-Bundesamt überprüft Dieselmotoren von Fiat

Offenbar weitet das Kraftfahrt-Bundesamt seine Ermittlungen nun auch auf den Autohersteller Fiat aus. Laut Medienangaben werden mehrere Dieselmotoren auf eine unzulässige Software untersucht, die die automatische Abgasreinigung vorzeitig abschalten könnte. Der Hinweis kam vom Zulieferer Bosch.

Behörde: Andere Autohersteller haben ebenfalls erhöhte Abgaswerte

Das Kraftfahrt-Bundesamt hat bei Tests infolge des VW-Abgas-Skandals auch bei Autos anderer Hersteller erhöhte Abgaswerte gemessen. Die Ergebnisse würden nun mit den Autobauern und anderen Behörden besprochen und ausgewertet. „Erst danach liegen rechtlich belastbare Ergebnisse vor“, so die Behörde.

Türkei: Renault und Fiat feuern Arbeiter wegen Streik-Teilnahme

Die Automobilkonzerne Renault und Fiat haben im Rahmen ihrer Joint-Ventures in der Türkei insgesamt 1.500 Mitarbeiter entlassen. Diese hatten sich zuvor an landesweiten Streiks und Protesten beteiligt.

USA: Bundesstaaten weiten Maßnahmen gegen VW aus

Die US-Bundesstaaten wollen auf breiter Front gegen VW vorgehen. Auch Italien möchte im Windschatten profitieren. Das ist kein Zufall: Fiat und Chrysler wittern nach ihrer Fusion, den Deutschen Marktanteile abzujagen.

Angst vor Hackern: Fiat Chrysler ruft Millionen Autos zurück

Fiat Chrysler ruft in den USA 1,4 Millionen Fahrzeuge zurück. Grund sei eine Schwachstelle in der Software, durch die Hacker das Auto via Internet fernsteuern können. Bei einem Test hatten Hacker so einen Jeep während der Fahrt gekapert und die Kontrolle über Bremsen und Motor übernommen.

Europas Autokrise zwingt Massenhersteller in Oberklasse

Europa Automobil-Branche steckt in der Krise. Die Verkaufszahlen sind niedrig, die Rabatte hoch. Nur im Premiumsegment sei überhaupt noch Gewinn zu machen, so Experten. Deshalb denken die Autobauer nun um.

Verbraucherschützer planen Massenklage gegen VW in Italien

Eine italienische Verbraucherschutz-Organisation wirft VW Irreführung der Kunden vor und droht mit einem Rechtsstreit. VW soll Angaben zur Energieeffizienz manipuliert haben. Der italienische Hersteller Fiat wird auch beschuldigt. Konkret geht es um den VW Golf 1.6 TDI und den Fiat Panda 1.2.

Rabattschlacht schadet deutschen Premium-Herstellen

BMW, Audi und Mercedes verlieren durch ihre Rabattschlacht Marktanteile im Premiumsegment. Die Stückzahlen werden in die Höhe getrieben, das verscheucht Kunden, die nach Exklusivität suchen. Die Konkurrenten Jaguar, Land Rover und Alfa Romeo können hingegen mit neuen Entwicklungen punkten.

Fusion von Fiat und Chrysler kann noch Monate dauern

Die rechtliche Fusion von Fiat und Chrysler zieht sich in die Länge. Fiat will Aktien im Wert von 500 Millionen Euro zurückkaufen. Doch die Fusion könnte teurer werden. Der Prozess könnte noch mehrere Monate anhalten und sich negativ aufs Geschäft auswirken.

VW verkauft weniger Fahrzeuge auf wachsendem US-Markt

Der Pkw-Absatz in den USA nimmt zu. Auch der krisengeplagte Autobauer General Motors konnte trotz zahlreicher Rückrufaktionen mehr Fahrzeuge verkaufen. Der Absatz von VW brach indes um 20 Prozent ein.

Autobauer Fiat plant eigene Bank

Fiat hat bei der italienischen Zentralbank den Antrag auf Gründung einer hausinternen Bank gestellt. Der Autobauer hätte dadurch direkten Zugang zu den Zentralbanken und könnte seine Finanzierungskosten senken.

Volkswagen mit 22 Prozent Umsatzrückgang in den USA

Die Verkäufe von Kleinwagen sind in den USA im Dezember deutlich zurückgegangen, Volkswagen war davon massiv betroffen. Deutsche Luxusautos verkauften sich dagegen gut - vor allem Mercedes und Audi profitierten.

Internet-Währung: Chinesen entdecken Bitcoin für sich

Die Chinesen sind nicht nur beim Goldkonsum weltweit führend. Auch die Internet-Währung Bitcoin wird derzeit nirgendwo so massiv gehandelt wie in China. Die Chinesen wollen ein schnelles, einfaches und wertbeständiges Geld.

Automobil-Industrie: Online-Verkauf verdrängt Händler

Immer mehr Fahrzeughersteller erweitern ihren Online-Vertrieb – viele Autohändler werden verschwinden. Der digitale Umbruch stellt große Herausforderungen an Händler und Kunden.

Eurozone: Autohersteller auf Staatshilfe angewiesen

Steuerzahler in Europa werden einige Autohersteller retten müssen. Davon geht der Finanzchef von VW aus. Gerade Kleinwagenhersteller in Südeuropa benötigen Hilfe sagt Hans Dieter Pötsch.

Keine Reformen: Italienische Unternehmen mit Einstellungs-Stopp

Das Scheitern der Arbeitsmarktreform in Italien führt dazu, dass die Unternehmen angesichts der Krise keine neuen Mitarbeiter mehr anstellen. Wegen des umfassenden Kündigungsschutzes sind Neuanstellungen für viele kleine Unternehmen ein zu großes Risiko.

Italien: Geschäftsklima-Index bricht ein

Der Geschäftsklima-Index ist in Italien stark gefallen – der schlechteste Wert seit fast zweieinhalb Jahren. Die italienischen Unternehmen schlittern offenbar in die Krise. Der Autobauer Fiat erwägt bereits, zwei Werke in Italien zu schließen.