Alle Artikel zu:

Förderung

Bund verdoppelt Mindestbeteiligung der Industrie an der Energiewende

Die Regierung erhöht den Mindestbeitrag für stromintensive Industriebetriebe an der EEG-Umlage von 0,05 auf 0,1 Cent pro Kilowattstunde. Zudem verschärft sie die Kriterien für einen Erhalt der Industriestrom-Rabatte. Die Entlastung der Industrie soll 5 Milliarden Euro pro Jahr nicht überschreiten.

Studie: Personal-Entwicklung fördert Fachkräfte im Mittelstand

Zwei Drittel der deutschen Firmen verzichten auf interne Förderprogramme, die ihren Mitarbeitern zum beruflichen Aufstieg verhelfen. Dabei macht eine gezielte Qualifizierung die Suche nach Fachkräften auf dem Arbeitsmarkt überflüssig.

Ölförderung in Österreich zu teuer: OMV sucht nach Alternativen

Die OMV sucht in Europa und Afrika nach neuen Quellen für die Förderung von Öl und Gas. In Österreich steigen die Kosten. Der Staat verlangt rückwirkend zum Jahresbeginn 37 Millionen zusätzlich für die Öl-Förderung. Der Konzern ist auf alternative Förderorte angewiesen, weil die Produktion in Libyen ins Stocken gerät.

Gabriel erwartet Einigung im Streit um Ökostrom-Förderung

Der monatelange Streit mit der EU um Strompreisrabatte für die heimische Industrie steht nach Angaben der Bundesregierung kurz vor einer Lösung. „Ich bin optimistisch, dass uns das bis morgen noch gelingt“, sagte Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) am Montag in Berlin....

Kein Erfolg für Gabriel: Staat zahlt weiter Subventionen für Windstrom

Die Länder entschärfen Gabriels Einschnitte bei der Windstrom-Förderung. Die Förderung wird höher ausfallen, als vom Wirtschaftsminister geplant. Erneuerbare-Energien-Verband lobt Kompromiss. Die Stromkunden müssen hingegen noch weiter auf sinkende Preise warten.

Gabriel: Energie-Politik der EU gefährdet deutsche Arbeitsplätze

In dem Konflikt mit der EU geht es nicht um eine anonyme Industrie, sondern „um viele hunderttausend Jobs in Deutschland“, sagt SPD-Chef Sigmar Gabriel. Die Vorschläge der EU-Kommission würden die deutschen Unternehmen erheblich benachteiligen.

Deutsche Geldhäuser haben 17 Milliarden Euro in Russland investiert

Deutsche Banken haben gegenüber russischen Unternehmen und Privatpersonen etwa 17 Milliarden Euro an offenen Forderungen. Nach dem Krim-Referendum drohen die EU und die USA mit Sanktionen gegen die russische Föderation. Russland drohte im Gegenzug damit, die Tilgung von Auslandskrediten auszusetzen.

Interesse an Internetförderung durch die Regierung gering

Die Bundesregierung hat ein Förderprogramm für Internetfirmen gestartet. Investoren bekommen einen Anteil ihres Geldes zurück, wenn sie in junge und innovative Unternehmen investieren. Das Projekt wird aber kaum in Anspruch genommen und von der EU torpediert.

EU-Fördergelder: Betrugsfälle nehmen dramatisch zu

Der Missbrauch von EU-Geldern ist massiv gestiegen. Nun fordert die EU empfindliche Strafen und eine zentrale Stelle, die Betrugsfälle verfolgt. Die Kommission zeigt sich geschockt über die vielen bekanntgewordenen Fälle.

„Innovations-Effekt der Familienunternehmen ist bemerkenswert“

Einer Untersuchung der Technischen Universität München zufolge machen Familienunternehmen ganze Regionen innovativer. Warum das so ist und weshalb dies von der Politik nicht durch eine eigene Förderpolitik honoriert wird, erklären die Autoren der Studie, Jörn Block und Frank Spiegel, den Deutschen Mittelstands Nachrichten.

Solar-Branche in Deutschland: Das böse Erwachen nach dem Hype

Bei der erneuerbaren Energie zeichnet sich immer deutlicher eine Blasenbildung ab. Das jüngste Opfer ist das einstige Starunternehmen Q-Cells, über das am Dienstag das Insolvenzverfahren eröffnet wird.

Bayern senkt Zinsen und pumpt weiter Geld in den Markt

Mit einer Zinssenkung beim beim Bayerischen Mittelstandskreditprogramm (MKP) und beim Investivkredit 100 Pro um 0,2 bis 0,25 Prozentpunkte will Bayern dem Mittelstand helfen, trotz der Konjunkturabkühlung weiter zu investieren.

150 Millionen mehr für Forschung und Entwicklung

Das Bundeswirtschaftsministerium hat ihre Förderungen neu strukturiert. Für Forschung und Entwicklung soll mehr ausgegeben werden. Die Förderung für Steinkohle wird reduziert.

Kein illegales Geld der EU an Airbus

Die WTO zieht Teile der Vorwürfe wegen illegaler Förderung der EU an Airbus zurück. Es soll keine Exportförderung gegeben haben heißt es. Ein ähnlicher Fall beim amerikanischen Konkurrenten Boeing wird dieses Jahr ebenfalls noch einmal von der WTO untersucht.

China hebt Förderquote für seltene Metalle und Erden an

China steigert im Jahr 2011 den Abbau von Bodenschätzen. Wolfram- und Zinnerze und das seltene Erdoxid sollen verstärkt abgebaut werden.

Erneuerbare Energie verliert durch Portugals Sparplan

Das Sparprogramm für die Sanierung Portugals soll staatliche Förderungen kürzen. Auch die Unterstützung von erneuerbaren Technologien wird Opfer der Sparmaßnahmen.