Alle Artikel zu:

Frankfurt

Euro-Clearing: Deutsche Börse baut Konkurrenz zu London auf

Deutsche Börse will Banken, die Euro-Zahlungsabwicklung in Frankfurt ansiedeln, Konzessionen machen / Einbindung in Gremien

Frankfurt bietet Hochschulabsolventen den besten Arbeitsmarkt

Nachfrage im Bereich IT + Consulting / Berlin hat beste Mietpreise

Amazon Web Services will Rechenzentren in Frankfurt ausbauen

Amazon Web Services will seinen Cloud-Service in Deutschland deutlich erweitern und plant dafür den Ausbau seiner Rechenzentren im Frankfurter Raum. Hierzulande sind die Unternehmen bei Lösungen für das Internet der Dinge oder vernetzten Autos besonders stark.

Passagierschub im April gibt Fraport Rückenwind

Die guten Ergebnisse des größten deutschen Flughafens in Frankfurt sorgten für einen Verlust an der Börse. Aufwendungen für übernommene griechische Flughäfen trübten das Ergebnis jedoch.

Wegen Brexit: HSBC will Geschäft nach Paris verlegen

Rückschlag für das deutsche Finanzzentrum Frankfurt: Europas größte Bank HSBC will nach einem EU-Abschied Großbritanniens einen Teil ihrer Aktivitäten nach Paris verlagern.

Fraport: Frankfurt fertigt 2016 weniger Passagiere ab

Deutschlands größter Flughafen in Frankfurt hat im vergangenen Jahr weniger Passagiere abgefertigt. Wegen Anschlägen in Europa und Streiks beim Hauptkunden Lufthansa sank die Zahl der Fluggäste um 0,4 Prozent auf 60,8 Millionen.

Lufthansa: Ryanair-Konkurrenz beeindruckt Anleger nicht

Die Furcht der Lufthansa -Anleger vor der wachsenden Konkurrenz des Billig-Fliegers Ryanair verebbt. Die Aktien der deutschen Fluggesellschaft stiegen am Donnerstag um bis zu 5,8 Prozent und waren damit Spitzenreiter im Dax.

Wettbewerb der Billigflieger: Lufthansa will nach Frankfurt

Der Billigflieger Eurowings soll jetzt auch international von Frankfurt aus agieren können.

Ryanair will von Frankfurt nach Spanien und Portugal fliegen

Der Billigflieger Ryanair will ab März vom Frankfurter Flughafen aus Ziele in Spanien und Portugal anfliegen. Mit dem Schritt an Europas drittgrößten Flughafen macht Ryanair der Lufthansa an ihrer Heimatbasis Konkurrenz.

Chinesischer Konzern kauft Flughafen Frankfurt Hahn

Ein Baukonzern aus China nimmt den chronisch-defizitären Ryanair -Flughafen Frankfurt Hahn unter seine Fittiche. Der neue Besitzer Shanghai Yiqian Trading will den Airport mit 320 Mitarbeitern im strukturschwachen Hunsrück zum Drehkreuz für Passagiere aus China und für Luftfracht ausbauen.

Stahlkrise: Grafitspezialist SGL schließt Werk in Frankfurt

Bisher stellte SGL in Frankfurt Grafitelektroden her, die zur Produktion von Elektrostahl benötigt werden. Die Produktion in Griesheim soll nun schrittweise heruntergefahren und der Standort voraussichtlich bis Jahresende geräumt werden. SGL leidet unter der Abschwächung in der Stahlindustrie. Chinesische Stahlexporte...

Deutsch-chinesische Börse in Frankfurt gestartet

Die neue deutsch-chinesische Börse hat in Frankfurt mit knapp 200 Finanzprodukten in Renminbi den Handel aufgenommen. Auch in Offshore-Renmimbi begebene Anleihen können gehandelt werden. In den kommenden Monaten soll das Angebot noch erhöht werden.

Russlands zweitgrößte Airline Transaero vor dem Aus

Die Schuldenlast der Airline ist zu groß. Allein im ersten Halbjahr verbuchte Transaero einen Verlust von 8,5 Milliarden Rubel. Bereits am Donnerstag wurde der Ticketverkauf gestoppt.

Schaeffler wagt den Börsen-Gang

Der Auto-Zulieferer Schaeffler wird am 5. Oktober sein Börsen-Debüt feiern. Ab dem 28. September können die Aktien gezeichnet werden, der Preis für die bis zu 166 Millionen Papiere wird am 02. Oktober festgelegt.

DSW: Deutsche Börsen-Unternehmen schütten Rekord-Dividenden aus

An der Börse notierte Unternehmen schütten im laufenden Jahr Dividenden in Höhe von 41,7 Milliarden Euro aus. Das ist Rekord. Die niedrigen Zinsen ermöglichen die hohen Auszahlungen. Die Allianz schüttet zahlt das größte Volumen aus, gefolgt von Siemens und Daimler.

Neue Laser-Technik bringt Börsen-Händlern zusätzliche Millionen ein

Eine neue Laservorrichtung zwischen der Börse in New York und dem NASDAQ beschleunigt den Hochfrequenzhandel um wenige Nanosekunden. Dadurch steigen die Erträge der Trader durch den beschleunigten Datenverkehr um Millionen von Dollar. Die Technik überträgt bis zu zwei Gigabyte pro Sekunde und kann zwischen zwei Funktürmen störungsfrei eine Distanz von 10 Kilometern überbrücken.

Experten streiten über Wirkung der Mietpreisbremse

Die Mietpreisbremse soll 2015 in Kraft treten. Doch für Neubauten gilt eine Ausnahme. Die Immobilienwirtschaft begrüßt das, hält das Gesetz doch im Prinzip für „falsch und untauglich“. Der Mieterbund nennt es gar „überflüssig“. Das Gesetz soll bei Neuvermietungen den Preisanstieg bei 10 Prozent deckeln.

Börsenkandidaten rennen Investoren die Türe ein

Fünf, vielleicht sogar zehn Unternehmen aus Deutschland erwarten die Banker im Herbst als Neuzugänge an der Frankfurter Börse. Nur eines davon dürfte keine Probleme haben, die volle Aufmerksamkeit der Investoren auf sich zu ziehen: Der Online-Modeversender Zalando könnte schon Anfang September als der aufsehenerregendste Kandidat seine Pläne öffentlich machen.

Sanofi will in Frankfurt 1000 neue Stellen schaffen

Der französische Pharmakonzern Sanofi will in Frankfurt 1000 zusätzliche Mitarbeiter einstellen. Für die Produktion von Diabetes-Medikamenten im Industriepark Frankfurt-Höchst in den nächsten drei Jahren weiteres Personal benötigt, berichtet die FAZ.

Schornstein-Hersteller Braas Monier geht an die Börse

Der Dachpfannen- und Schornstein-Hersteller Braas Monier plant für Juni den Gang an die Börse. Das Unternehmen will eine halbe Milliarde Euro bei Investoren einsammeln. Es wurde 2009 von seinen Gläubigern übernommen, nachdem ihm ein Finanzinvestor zu viele Schulden aufgeladen hatte.