Alle Artikel zu:

Frankreich

Volkswagen-Verkäufe in Frankreich brechen ein

Der Volkswagen-Konzern muss infolge des Abgas-Skandals einen Einbruch seiner Verkaufszahlen in Frankreich hinnehmen. Im Dezember wurden 8,9 Prozent weniger VW-Fahrzeuge neu angemeldet als im Vorjahresmonat, wie der französische Autobauer-Verband CCFA am Montag mitteilte.

Front National stärkste Kraft bei Frankreichs Regionalwahl

Der rechtsextreme Front National (FN) geht als Sieger aus den Regionalwahlen in Frankreich hervor. „Das ist ein historisches, außergewöhnliches Ergebnis“, sagte Le Pen in einer ersten Stellungnahme.

Airbus erhält Milliardenauftrag aus China

Eine chinesische Billigfluglinie bestellte Passagierjets im Gesamtwert von 6,3 Milliarden Dollar von Airbus. Die Bestellung der spritsparenden Modelle hilft Airbus, den Vorsprung zum US-Rivalen Boeing weiter auszubauen.

Arbeitslosigkeit in Frankreich auf Rekord-Höhe

Die Arbeitslosigkeit in Frankreich ist ungeachtet aller Maßnahmen der Regierung im Oktober auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Präsident Hollande ignoriert seit Monaten die EU-Defizit-Ziele – doch es hat dem Arbeitsmarkt nichts gebracht.

Das Ende von Schengen: Frankreich will Pass-Kontrollen in ganz Europa

Frankreich fordert die Wiedereinführung von Pass-Kontrollen im gesamten Schengen-Raum. Nur so könne sichergestellt werden, dass Syrien-Rückkehrer erfasst werden.

Anonyme Drohung: Zwei Air-France-Maschinen in den USA umgeleitet

Zwei Maschinen der Air France mussten ihre Transatlantikflüge von den USA nach Paris unterbrechen. Grund waren nach Angaben der Airline anonyme Drohungen. Die Flugzeuge landeten in den Vereinigten Staaten bzw. Kanada.

Frankreich verbietet Demonstrationen bei Klimagipfel in Paris

Für den in zwei Wochen geplante UN-Klimagipfel will Frankreich aufgrund der Anschläge Demonstrationen, Feiern und Konzerte verbieten. Ebenso werden Grenzkontrollen eingeführt. Diese wurden allerdings bereits vor den Anschlägen beschlossen.

Frankreich nach den Anschlägen paralysiert

Bei einer beispiellosen Anschlagsserie in Paris sind mindestens 120 Menschen getötet worden. Allein 87 Tote habe es gegeben, als Attentäter bei dem Auftritt einer US-Rockband am Freitagabend um sich schossen, teilten die Behörden mit.

Frankreich: Zwei Explosionen vor Stadion, mögliche Geiselnahme

Bei einer Welle von Angriffen in Paris sind mindestens 30 Menschen getötet worden. Das berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP am Freitagabend unter Berufung auf die Polizeipräfektur. Ein Schauplatz war das Fußballstadion Stade de France, wo die deutsche Fußballnationalmannschaft gegen Frankreich spielte. Zudem wurden den Angaben zufolge in einem Konzertsaal Geiseln genommen worden.

Klimakonferenz: China verbrennt mehr Kohle als bisher angenommen

China verbrennt mehr Kohle als bisher offiziell angegeben wurde und trägt somit maßgeblich zur Klimaerwärmung bei. Doch am Mittwoch konnte der französische Präsident François Hollande seinen chinesischen Amtskollegen Xi Jinping davon überzeugen, sich dem Kampf gegen die Treibhausabgase anzuschließen. Andernfalls würde die anstehende Klimakonferenz n Paris scheitern.

Frankreich: Tests bestätigen „Mogelei“ bei Volkswagen

Nach Angaben der Regierung in Paris haben Tests bewiesen, dass VW beim Schadstoffausstoß „gemogelt“ hat. „Somit haben wir die Bestätigung für die Mogelei“, so die Umweltministerin Ségolène Royal.

Türkei: Renault und Fiat feuern Arbeiter wegen Streik-Teilnahme

Die Automobilkonzerne Renault und Fiat haben im Rahmen ihrer Joint-Ventures in der Türkei insgesamt 1.500 Mitarbeiter entlassen. Diese hatten sich zuvor an landesweiten Streiks und Protesten beteiligt.

Umfrage: Front National aktuell stärkste Partei in Frankreich

Bei den Regionalwahlen am Sonntag könnte der Front National von Marine Le Pen erstmals die stärkste Partei des Landes werden. Le Pen würde somit sogar die Konservativen von Nicolas Sarkozy überholen.

EU-Kommission will höhere Verschuldung wegen Flüchtlingskrise erlauben

EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici überlegt, den europäischen Staaten wegen der vielen Flüchtlinge bald mehr Schulden zu erlauben. Damit könnte der Weg für Frankreichs neue Verschuldung bereits durchgewunken sein und weitere Staaten werden dem französischen Beispiel folgen.

Bundesregierung will Anbau-Verbot für Genmais

Deutschland hat das Anbau-Verbot für Genmais bei der Europäischen Union angemeldet. Zehn EU-Länder wie etwa Frankreich, Ungarn und Österreich haben ein entsprechendes Verbot bereits bei der EU-Kommission angekündigt.

Frankreichs Schulden explodieren

Frankreichs Schuldenberg wird im kommenden Jahr so hoch sein wie nie zuvor. Die Schulden sollen dem Finanzminister Sapin zufolge steigen, um die Wirtschaft zu stärken. Danach könnten notwendige Einsparungen vorgenommen werden. Damit nutzt Frankreich das mehrmalige Entgegenkommen der EU-Kommission erneut aus.

Spanien: Wirtschaftliche Erholung durch Tourismus-Boom

Spanien hat in den ersten acht Monaten 47,2 Millionen Urlauber begrüßen dürfen. Angesichts der angespannten Lage im Nahen Osten hätten sich vor allem Briten und Franzosen Spanien als Urlaubsziel ausgesucht.

Wegen Gewinnwarnung: VW-Aktien stürzen ins Bodenlose

Die VW-Aktien ist am Dienstag erneut um fast 20 Prozent eingebrochen. Der Konzern hat seine Prognose kassiert. Die französischen Hersteller wittern Morgenluft: Frankreich fordert nun auch EU-Ermittlungen gegen VW. Medien melden bereits den Rauswurf von Martin Winterkorn.

Kalifornien listet Pflanzengift Glyphosat als krebserregend

Der US-Bundesstaat Kalifornien will das Pflanzenschutzmittel Glyphosat in die Liste der krebserregenden Mittel aufnehmen. Glyphosat befinden sich im Monsanto-Produkt Roundup. Zuvor hatte ein französisches Gericht Monsanto zu einer Schadensersatz-Strafe verurteilt.

Währungskrieg würde Europas Stabilität gefährden

Sollte sich China tatsächlich auf einen Währungskrieg einlassen, dürfte dies vor allem Italien und Frankreich in Schwierigkeiten bringen. Chinas billige Export würden deren Industrie stark treffen. Das würde die Eurozone vor neue Turbulenzen stellen.