Alle Artikel zu:

Garantiezins

Versicherungs-Lobby verhindert Transparenz bei Provisionen

Die Koalition will Versicherungs-Provisionen doch nicht offenlegen. Sie unterwirft sich damit der Versicherungs-Lobby. Diese hatte die Transparenz-Regeln im neuen Gesetz vehement bekämpft, weil sie Wettbewerbsverzerrungen fürchtet.

Versicherer wollen Garantiezins ab 2016 reduzieren

Der Garantiezins für neu abgeschlossene Lebensversicherungen wird voraussichtlich 2016 weiter gesenkt. Die Versicherer sprechen sich für eine Senkung des Zinses von 1,75 auf 1,25 Prozent aus. Damit soll die Branche entlastet werden, zum Nachteil der Versicherten. Der Abschluss einer Lebensversicherung lohnt sich dann kaum noch.

Regierung: Kunden sollen auf Bewertungs-Reserven verzichten

Die niedrigen Zinsen machen Lebensversicherern zu schaffen. Die Versicherer machen Verluste durch die vor Jahren festgeschriebenen Garantiezinsen bei Lebensversicherungen. Jetzt springt der Staat ein: Ein neues Gesetz soll die Ausschüttung der Bewertungsreserven an die Versicherten abschaffen. Dadurch entgehen den Versicherten bis 2015 insgesamt 2 Milliarden Euro.

Branche in der Krise: Versicherer wollen Garantiezins senken

Kleine Versicherer sprechen sich für eine Senkung des Garantiezinses von Lebensversicherungen auf 1,25 Prozent aus. Sie haben Schwierigkeiten, die hohen Zinsen aus den Altverträgen im Niedrigzinsumfeld zu erwirtschaften. Eine erneute Absenkung lässt das Kapital der Kunden bei Neuverträgen schrumpfen.

Moody‘s erwartet massive Verluste für Lebensversicherer

Die Rating-Agentur Moody’s beziffert den Rückstellungsbedarf der deutschen Lebensversicherer auf bis zu 90 Milliarden Euro. Schuld ist die Geldflut des Mario Draghi. Die Versicherer fühlen sich von Moody's in ihren Forderungen an die Politik bestätigt. Sie wollen heute weniger an die Kunden ausschütten, als sie einst versprachen.