Alle Artikel zu:

Gastgewerbe

Österreichs kleinere Hotels schließen

Der Umbau des österreichischen Hotel-Gewerbes schreitet weiter voran.

Gastgewerbe setzt Aufwärtstrend fort

Im Juni ist der Umsatz im deutschen Gastgewerbe noch einmal deutlich gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Sowohl im Bereich der Beherbergung als auch in der Gastronomie konnte mehr umgesetzt werden.

Gastgewerbe: Mehr Umsatz dank Preiserhöhungen

Die Umsätze der Gastronomen stiegen im Mai deutlich. Grund für die rund 2,1 Prozent mehr seien vor allem Preiserhöhungen. Der Lobby-Verband Dehoga hält 2015 den sechsten Übernachtungsrekord in Folge für möglich.

Österreichs-Sportwirtschaft ist erstklassig in Europa

Jeder 17. Euro, der in Österreich erwirtschaftet wird, ist auf die Sportbranche zurückzuführen: Von der Sportkleidung über spezielle Ernährung bis hin zur Produktion von Sportartikel. Mittlerweile macht die Branche sechs Prozent des BIPs aus.

Gastgewerbe steigert Umsatz: Wirte protestieren gegen Mindestlohn

Die deutschen Gastwirte steigern ihren Umsatz zu Jahresbeginn deutlich. Die zusätzliche Arbeit durch die komplizierte Dokumentation beim Mindestlohn könnte die Mehreinnahmen jedoch wieder schmälern. Tausende Gastwirte wollen daher gegen die bürokratischen Vorschriften demonstrieren.

Schweiz: Branche und Betriebsgröße entscheiden über hohe Arbeitskosten

Die Arbeitskosten in der Schweiz unterscheiden sich nicht nur nach Branchen, sondern auch nach der Größe der Unternehmen. Für kleine Unternehmen mit bis zu neun Mitarbeitern liegt sie im Schnitt 25,7 Prozent niedriger als bei großen Unternehmen. Im Dienstleistungssektor gibt es Branchen mit den höchsten niedrigsten Arbeitskosten.

WM hat positiven Effekt auf deutsche Wirtschaft

Eine erfolgreiche Fußball-Weltmeisterschaft gibt der deutschen Wirtschaft mehr Schwung. Der Handel mit Fanartikeln und das Gastgewerbe profitieren von der guten Leistung des DFB-Teams. Ökonomen hoffen auf einen starken Spill-Over-Effekt auf andere Wirtschaftszweige.

Frauenanteil bei Firmengründungen in der Schweiz nimmt zu

Das Bundesamt für Statistik hat für 2012 eine Zunahme der Unternehmensgründungen in der Schweiz errechnet. Fast jede dritte Firma in der Schweiz wird von einer Frau gegründet. Die meisten Gründungen gibt es im Baugewerbe, im Gastgewerbe und im Gesundheits- und Sozialwesen.

Umsatz im Gastgewerbe sinkt um 1,5 Prozent

Das Gastgewerbe startet mit dem schwächsten Umsatzplus ins zweite Quartal. Die privaten Anbieter von Wohnraum schwächen den Umsatz von Hoteliers. Bereits im ersten Quartal sank der Umsatz um 3,4 Prozent. Aufgrund des Mindestlohns werden zudem Preissteigerungen erwartet.

Gastgewerbe kündigt Preiserhöhungen wegen Mindestlohn an

Die Gastronomie-Branche hofft für 2014 auf ein schwaches Wachstum. Der Branchen-Verband Dehoga befürchtet, dass die Betriebe für das kommende Jahr aufgrund des Mindestlohns die Preise anheben müssen. 224.000 Branchenbetriebe sind laut Dehoga tarifgebunden.

Bettensteuer verzerrt Wettbewerb in Hotel-Branche

Die Hotelbranche gerät aus verschiedenen Seiten unter Druck. Online-Buchungen lösen eine Rabattschlacht aus, private Anbieter von Übernachtungsmöglichkeiten entziehen den Hotels und Pensionen die Kunden. Und Kommunen wollen ihre Haushaltskassen mit einer Bettensteuer aufbessern.

Gastgewerbe-Umsatz sinkt um 3,4 Prozent

Hoteliers und Wirte erleben das schwächste Jahr im Gastgewerbe seit 2009. Der Umsatz ist um 3,4 Prozent gesunken. Die Rückkehr zum Vorkrisen-Niveau gestaltet sich schwer.

Airbnb schwächt Gastgewerbe: Finanzämter verschlafen Einnahmen

Das Gastgewerbe verzeichnet einen weiteren Umsatzrückgang. Während dessen wachsen Onlineplattformen wie Airbnb in Deutschland rasant. Den Finanzämtern entgehen durch die private Vermietung über solche Portale Millionen-Einnahmen.

Schweizer Hotellerie fürchtet Konkurrenz durch Airbnb

Das Online-Portal Airbnb bereitet der Schweizer Hotel-Lobby Kopfzerbrechen. Auf Airbnb können Urlauber und Reisende nach günstigen Privatwohnungen suchen. Die Preise liegen meist deutlich unter den Preisen der Tourismusbranche. Das verärgert die Hotellerie. Eine Sondersitzung mit allen beteiligten Akteuren will eine Lösung finden.

Krise im Gastgewerbe: Griechenland plant Steuersenkung

Im griechischen Gastgewerbe könnte es schon bald zu einer Steuersenkung kommen. Die hohe Mehrwertsteuer hat zu Umsatzeinbrüchen um 40 Prozent geführt. Die Troika wird diese Pläne nicht gerne hören.