Alle Artikel zu:

Gewerkschaften

Lufthansa-Mitarbeiter streiken am Montag

Verdi hat die Angestellten der Lufthansa für Montag zu einem ganztägigen Streik aufgerufen. Die Gewerkschaft will Jobgarantien durchsetzen sowie 5,2 Prozent mehr Lohn. Die Lufthansa rechnet mit Millionenkosten und erwägt rechtliche Schritte.

Stuttgart 21: Gewerkschaften drängen auf Weiterbau

Die Gewerkschaften haben im Aufsichtsrat der Deutschen Bahn für die Fortsetzung des Projekts gestimmt. Sie bestehen allerdings darauf, dass die Arbeitnehmer keine Opfer bringen müssen und, dass der Bund sich an den Mehrkosten beteiligt.

Telekom USA: Verdi stellt sich auf Seite der Arbeitnehmer

Nach vielen Fällen von Demütigungen der Angestellten der Telekom in den USA steigt der Druck auf das Unternehmen. Die US-Gewerkschaft arbeitet mit Verdi zusammen, um das deutsche Staats-Unternehmen zum Einlenken zu bringen.

Schwache US-Mitarbeiter der Telekom müssen eine „Narrenkappe“ tragen

Was Amazon kann, kann die Deutsche Telekom auch: US-Gewerkschaften und Verdi schlagen Alarm über zum Teil abenteuerliche Arbeitsbedingungen. Die Arbeitnehmer hätten kaum Rechte und würden systematisch gedemütigt. „Die Deutschen wären entsetzt“, sagt ein US-Gewerkschafter.

Neuer Chef von HochTief will Konzern umstrukturieren

Nach der Übernahme durch den spanischen Eigentümer ACS plant der neue Hochtief-Chef Fernandez eine Neuausrichtung des größten deutschen Baukonzerns. Dies hatte er bisher ausgeschlossen. Nun sind tausende Arbeitsplätze bedroht.

Neuer Gesetzesentwurf soll Videoüberwachung am Arbeitsplatz ermöglichen

Union und FDP haben ein neues Gesetz zum Arbeitnehmerdatenschutz vorgeschlagen. Wird es beschlossen, ist eine umfassende Video-Überwachung der Mitarbeiter möglich. Was die Koalition als bürgernah verkauft, ist in Wahrheit eine deutliche Verschärfung der Überwachung am Arbeitsplatz.

Streit geschlichtet: EU zahlt für Rettung des französischen Stahlwerks

Der Streit zwischen der französischen Regierung und dem indischen Stahlkonzern ArcelorMittal über das Werk in Florange ist beigelegt. Die Lösung liegt auf der Hand: Die EU wird eingreifen.

Gewerkschaften: Französische Werft soll verstaatlicht werden

Die Auftragsbücher der französischen Werft Chantiers de l’Atlantique in Saint-Nazaire am Atlantik sind leer. Nun fordern die Gewerkschaften, der französische Staat möge das Werk übernehmen.

BDI: „Zunehmende Zentralisierung hat in Europa wenig Chancen“

Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Markus Kerber, glaubt, dass der reine Sparkurs die Krise in Europa nicht beenden kann: Er fordert einen Impuls für Investitionen. Weil Banken und Staaten wegen der Schuldenkrise handlungsunfähig seien, müsse die Industrie als Motor für Beschäftigung und Innovation wirken. Einer zunehmenden Zentralisierung in Brüssel erteilt Kerber eine klare Absage.

Massenproteste in Spanien: Gewerkschaften drohen mit Generalstreik

Erneut demonstrierten zehntausende Spanier am Sonntag gegen die Sparpolitik der Regierung. Sollte es kein Referedum zu den geplanten Kürzungen geben, wollen die Gewerkschaften im November einen Generalstreik einführen.

Hollande zu Peugeot: Staat wird Stellen-Streichungen nicht akzeptieren

Francois Hollande hält die angekündigten Stellenstreichungen bei Peugeot für „inakzeptabel“. Der Umstrukturierungsplan müsse neu verhandelt werden. Die Regierung will den Standort Aulay als Industriestandort erhalten. Die französischen Autobranche soll besonders gestützt werden.

6,5 Prozent mehr Lohn gefordert: Metaller kündigen umfangreiche Streiks an

Um eine ähnliche Lohnerhöhung wie die öffentlich Bediensteten zu erreichen, haben heute die Arbeitnehmer der Metallindustrie mit Streiks begonnen. Die IG-Metall kündigt nach dem Tag der Arbeit am Dienstag weitere Streikmaßnahmen an.

Iren verweigern Steuerzahlung

Im Gegenzug für das Rettungspaket hat die irische Regierung eine neue Haushaltssteuer eingeführt. Lediglich die Hälfte der Iren hat sich jedoch für diese Steuer registriert. Der anderen Hälfte drohen nun Geldstrafen oder rechtliche Konsequenzen.

Öffentlicher Dienst: Kräftige Lohnerhöhung als Reaktion auf Inflation

Angestellte von Bund und Ländern bekommen 6,3 Prozent mehr Lohn. Der Abschluss dürfte Vorbildwirkung für andere Branchen haben. Der Verband der Kommunen fürchtet, dass das Zugeständnis an die Gewerkschaften die Verschuldung der Kommunen empfindlich steigen lassen wird.

Erneut Massenproteste in Athen erwartet

Drei griechische Gewerkschaften haben zu erneuten Protesten gegen die harten Sparmaßnahmen aufgerufen. Die Mitglieder wollen sich am Nachmittag vor dem Parlament versammeln, wo zu selben Zeit eine Debatte über das neue Notfallgesetz stattfindet.

Griechische Gewerkschaften rufen zu Protesten am Sonntag auf

Die griechische Regierung hat nach Aussage von Premier Papademos am Samstag die geforderten 325 Millionen Euro gefunden, die sie nach Vorgaben der EU zusätzlich einsparen muss. Die Gewerkschaften haben daraufhin alle Arbeitnehmer aufgerufen, am Sonntag wieder zu Protesten auf die Straße zu gehen. Privaten Arbeitnehmern drohen Lohnverluste von bis zu 50%.

Spanien: Gewerkschaften kündigen Generalstreik an

Die neuen Arbeitsreformen der spanischen Regierung sehen drastische Kürzungen der Abfindungen sowie Lockerungen in der Lohnpolitik vor. Für die Gewerkschaften bedeutet das klar eine Zerstörung der Arbeitsplätze. Nun haben sie zu einem Generalstreik am 19. Februar ausgerufen.

Portugal: Massenproteste gegen Sparprogramm

Mehr als 100.000 Portugiesen haben am Samstag in Lissabon gegen neue Sparprogramme demonstriert. Sie riefen unter anderem: „Der IWF hat bei uns nichts zu sagen!“ Die Proteste verliefen friedlich.

Regierungsmitglied tritt aus Protest gegen Sparprogramm zurück

Der griechische Arbeitsminister Yannis Koutsoukos gab seinen Rücktritt bekannt. Grund hierfür seien die nun beschlossenen Sparmaßnahmen, die er als „schmerzhaft“ bezeichnet.

Griechische Gewerkschaften kündigen 24-Stunden-Streik an

Die beiden großen griechischen Gewerkschaften wollen am Dienstag einen ganzen Tag lang streiken, um gegen die Sparprogramme zu protestieren.