Alle Artikel zu:

Hebelung

ESM: Opposition fordert Abstimmung über Hebel

Die Erhöhung der Schlagkraft des ESM auf mehr als 2 Billionen Euro stößt bei der Opposition auf heftigen Widerstand. Der Bundestag müsse darüber neu entscheiden, fordert der haushaltspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Immerhin erhöhe sich das Risiko, selbst wenn die Ausleihsumme für Deutschland gleich bleibe.

Experten: EFSF ist auch mit Hebel wirkungslos

Das Centrum für Europäische Politik in Freiburg hält den Euro-Rettungsschirm für sinnlos, weil maßlose Finanzhilfen die Probleme der Eurozone nicht lösen, sondern verschärfen. Im Gespräch mit den Deutschen Mittelstands Nachrichten erklären die Wirtschaftsexperten, wie der EFSF funktioniert und warum auch die Hebelung nichts nützt.

EFSF: Downgrade Frankreichs würde Kettenreaktion auslösen

Eine Abstufung des französischen Triple-A-Ratings wäre der Auslöser einer Kettenreaktion: Das Volumen des EFSF-Rettungsschirm würde schlagartig um ein Drittel schrumpfen. Damit können noch weniger Krisenstaaten gestützt werden.

EFSF: Downgrade Frankreichs würde Kettenreaktion auslösen

Eine Abstufung des französischen Triple-A-Ratings wäre der Auslöser einer Kettenreaktion: Das Volumen des EFSF-Rettungsschirm würde schlagartig um ein Drittel schrumpfen. Damit können noch weniger Krisenstaaten gestützt werden.

Große Investoren lehnen EFSF als Versicherung ab

Am Ende entscheiden die institutionellen Investoren, ob die Euro-Rettung gelingt. Den Rettungsschirm EFSF als Versicherung lehnen sie jetzt schon ab: Zu unsicher, zu kompliziert. Ein Fondsmanager sagt: „Keiner denkt darüber nach, hier zu investieren.“

EU-Technokraten suchen Rettung für Euro im rechtsfreien Raum

Die neueste Idee: Eine „Hebelung“ des Rettungsschirmes auf das bis zu dreifache Volumen. Doch dieses Finanzinstrument hatte schon maßgeblich zur Kreditkrise vor wenigen Jahren beigetragen und kann die EZB dramatisch gefährden.

Experten: EFSF ist auch mit Hebel wirkungslos

Das Centrum für Europäische Politik in Freiburg hält den Euro-Rettungsschirm für sinnlos, weil maßlose Finanzhilfen die Probleme der Eurozone nicht lösen, sondern verschärfen. Im Gespräch mit den Deutschen Mittelstands Nachrichten erklären die Wirtschaftsexperten, wie der EFSF funktioniert und warum auch die Hebelung nichts nützt.