Alle Artikel zu:

Herabstufung

Frankreich-Auktion: Banken stützen französische Papiere

Die französischen Banken tun, was sie sollen: Sie kaufen genug französischen Staatsanleihen, damit niemand auf böse Gedanken kommen könnte. Die Zinsen blieben nahezu unverändert und sanken teilweise sogar leicht.

Deutsche Bank: Frankreich wird Triple-A verlieren

Die Analysten der Deutschen Bank erwarten eine Herabstufung Frankreichs noch in diesem Jahr. Gründe sind die schlechte Performance und hohe Verschuldung der französischen Unternehmen sowie die Kosten für die Banken-Bailouts. Die Ratingagentur Moody's macht sich auch Sorgen, will aber noch zuwarten.

EU und Ratingagenturen nehmen Banken ins Visier

Euro-Gruppen-Chef Juncker kündigt an, die Banken zur Rettung des Euro zwingen zu wollen. Gleichzeitig hat die Ratingagentur Fitch die Kreditwürdigkeit mehrerer europäischer und amerikanischer Großbanken herabgestuft. Auch deutsche Banken sind betroffen.

Tiefschlag gegen England: Moody's stuft 12 Banken herunter

Erst am Donnerstag beschloss die Bank of England eine Ausweitung des „Quantative Easing“-Programms. Und schon kommt der Schock: Neben der Royal Bank of Scotland und der Lloyds TSB Bank wurden 10 weitere britische Banken und Bausparkassen am Freitag von Moody’s herabgestuft.

Schlechteres Rating für Italien: Das war erst der Anfang

Silvio Berlusconi wirft den Ratingagenturen Realitätsverlust vor. Experten erwarten dagegen weitere Herabstufungen und sind erstaunt, wie schnell die Herabstufung jetzt kam. Die EZB kaufte indes heute weiter italienische Papiere, um den Zins für Italien niedrig zu halten.

US-Bonität: Welche Staaten werden als nächste herabgestuft?

Standard&Poor’s haben mit der Herabstufung der USA eine politische Nachricht ausgesendet. Experten sorgen sich schon länger auch um Staaten in Kerneuropa. Wählen die Ratingagenturen nun eine härtere Gangart?