Alle Artikel zu:

Immobilien

Schweiz droht Platzen der Immobilien-Blase

In der Schweiz wird der überhitzte Immobiliensektor zum Problem / Ähnliches Szenario wie in den USA möglich

Steigender Wert: Immobilien werden zu gefragter Anlage

Die Immobilienpreise sind in vielen Teilen Deutschlands 2017 kräftig gestiegen / Attraktiv für Sparer und Investoren

Immobilienbranche warnt vor Büro-Mangel in Großstädten

Zentren faktisch voll vermietet / Politischer Fokus liegt zu einseitig auf Wohnen

Trotz Preisanstieg: Deutsche investieren in Immobilien

Der Umfang der Investitionen in Immobilien steigt in Deutschland kräftig.

Zentralbank warnt vor Risiken bei Immobilien

Die Nationalbank rät den Banken, bei der Immobilienfinanzierung keine übermäßigen Risiken einzugehen.

Immobilienboom treibt Neugeschäft am Bau auf Hoch seit 1999

Für das Gesamtjahr 2017 erwartet die Branche den höchsten Umsatz seit 20 Jahren.

Deutsche müssen Traum vom eigenen Haus aufgeben

Für viele Deutsche ist Wohneigentum nicht mehr finanzierbar/Mehrheit in Ballungsgebieten kann sich kein Haus mehr leisten

Baubranche: Handwerk steigert Umsatz im zweiten Quartal

Das deutsche Handwerk kann ein spürbares Wachstum verzeichnen. Besonders die Baubranche beschäftigt immer mehr Menschen.

Abschied von der Abrissbirne: Eine Branche verliert ihr Wahrzeichen

Angesichts gut gefüllter Auftragsbücher investiert die Abbruchbranche zunehmend in spezielle Bagger und ferngesteuerte Roboter – zulasten der klassischen Abrissbirne.

Baugewerbe fürchtet wirtschaftliche Turbulenzen durch die USA

Während die gewerbliche Nachfrage stark sinkt, explodiert der Bedarf an neuem Wohnungsraum besonders in großen Städten.

Geldanlage: Warnung vor der Illusion der Sicherheit

Die Sparer müssen sich vor den Staaten hüten. Diese wollen sich auf ihre Kosten sanieren – und haben die Macht dazu.

China greift nach deutschen Immobilien

Chinas Staatsfonds ist in den deutschen Immobilienmarkt eingestiegen. Dabei geht es um ein Portfolio mit tausenden Wohnungen.

Rückschlag für US-Immobilienmarkt im September

Der US-Immobilienmarkt hat im September einen deutlichen Dämpfer erhalten.

Österreich: Ausländische Investoren beflügeln Immobilienmarkt

Die niedrigen Zinsen bringen immer mehr ausländische Investoren nach Österreich. Vor allem Immobilien erleben einen Aufwind davon.

Immobilien Europa: Unbezahlbar – oder direkter Weg in die Schulden-Falle

Wohnraum ist in vielen Ländern Europas unbezahlbar geworden. Viele Immobilien-Käufer lassen sich daher in die Schulden-Falle treiben, um überhaupt eine Bleibe zu finden. Zugleich verhindert das Fehlen von vernünftigen Mietwohnungen die Arbeitsmigration - und gefährden damit den gewünschten, einheitlichen Arbeitsmarkt in der EU.

Österreich im Wohnungsbau an der Spitze in Europa

Der Deloitte Property Index zeigt eine hohe Bautätigkeit in Österreich. Allerdings müssen Österreicher für eine Neubauwohnung länger sparen.

Kreditverweigerung: Ältere Menschen bekommen kein Geld für Immobilien

Ältere Arbeitnehmer und Pensionäre haben in Deutschland offenbar wachsende Schwierigkeiten, Immobilienkredite zu bekommen. Ursache ist eine EU-Richtlinie über Wohnimmobilienkreditverträge, die in Deutschland scharf ausgelegt wird. Die Beamten wollen so verhindern, dass deutsche Rentner ähnliche Probleme wie spanische Immobilienkäufer in der Finanzkrise bekommen könnten.

Die EU steckt in einer tiefen Krise

Über der EU ziehen dunkle Wolken auf: Eine Rezession könnte Europa in eine neue Krise treiben. Sie wird die Euro-Zone genauso treffen wie Großbritannien. Die Briten werden nach einiger Zeit jedenfalls erkennen, dass die EU nicht der Hauptschuldige an der unbefriedigenden wirtschaftlichen Lage ist.

Schweizer Immobiliensektor massiv verschuldet

Die Banken in der Schweiz befinden sich in einem schwierigen Territorium. Zwischen 2014 und 2015 hat sich die Zahl der Banken deutlich verringert. Ein großes Risiko ist dabei der Immobiliensektor. Die Hypothekarforderungen im Inland haben mittlerweile ein sehr großes Ausmaß angenommen.

Immobilien-Besitzer müssen sich auf Erhöhung der Grundsteuer einstellen

Bayern läuft gegen die geplante Reform der Grundsteuer Sturm. Diese werde zu einer Kostenexplosion für die bayrischen Hauseigentümer und Mieter führen, so die Befürchtung. Hinter der Ablehnung steht der wachsende Unmut darüber, dass die wenigen finanzkräftigen Bundesländer immer stärker für die Bundesfinanzen zur Kasse gebeten werden.