Alle Artikel zu:

IS

Rückschlag für Wahlkampf: EU-Parlament hebt Immunität von Marine Le Pen auf

In Frankreichs Wahlkampf könnten sich die Karten noch einmal mischen. Der bisher sehr erfolgreiche Marine Le Pen drohen nun Ermittlungen wegen der "Verbreitung von Gewaltbildern".

Worum es in Syrien wirklich geht

In Syrien geht es um die Weichenstellungen für den internationalen Energiemarkt

Trump erwägt Austritt aus Welthandelsorganisation

Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump stellt immer mehr weltweite Verpflichtungen der USA in Frage. Im Falle seines Wahlsiegs erwäge er einen Austritt der USA aus der Welthandelsorganisation. Diese ganzen Handelsabkommen seien ein Desaster.

Bundestag winkt Syrien-Einsatz durch

Der Bundestag hat am Freitag dem Einsatz von bis zu 1200 deutschen Soldaten gegen den IS in Syrien mit breiter Mehrheit zugestimmt. Für das Mandat votierten 445 Abgeordnete, dagegen waren 146, wie Parlaments-Vizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) mitteilte.

Ausnahmezustand beim Klimagipfel

Nur wenige Tage vor dem Klimagipfel hat sich die französische Regierung entschieden, die Sicherheitsmaßnahmen noch einmal zu erhöhen. Allein auf dem Konferenzgelände sollen 2.800 Polizisten zugegen sein. Bereits in der vergangenen Woche wurde ein Demonstrationsverbot für Paris ausgesprochen.

Flugzeug-Absturz: Putin forciert Suche nach Drahtziehern

Russland hat erstmals offiziell bestätigt, dass ein Anschlag zum Absturz der Passagiermaschine über dem Sinai geführt hat. Putin kündigte an, die Hintermänner des Anschlags ausfindig zu machen.

Russland bestätigt: Flugzeugabsturz war Terroranschlag

Der Absturz der russischen Passagiermaschine über Ägypten ist nach Erkenntnissen des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB von einer Bombe an Bord verursacht worden. Die selbst gebaute Bombe habe eine Sprengkraft von bis zu 1,5 Kilogramm TNT gehabt, sagte FSB-Chef Alexander Bortnikow am Dienstag der Agentur Interfax zufolge in Moskau.

Flugzeug-Absturz: Russland widerspricht möglichem Abschuss durch IS-Ableger

Im Internet ist ein Video aufgetaucht, das einen Abschuss der russischen Maschine durch einen ägyptischen Ableger der IS nahelegen soll. Russlands Regierung verneinte dies und verwies darauf, dass der IS nicht die notwendigen Waffen für Abschüsse in solcher Höhe hätte.

Polizeigewerkschaft: Kämpfe von Asyl-Gruppen könnten sich auf die Straße verlagern

Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, hält es für denkbar, dass sich die Kämpfe der Flüchtlinge untereinander auf die Straße verlagern. Dann könnten Rechtsradikale die Situation für sich nutzen. Das was die Öffentlichkeit bisher über die Ereignisse erfahren hat ist nur einen Bruchteil der tatsächlichen Vorgänge. Die Behörden wollen die Bürger nicht unnötig in Schrecken versetzen wollen, so Wendt.

Vorratsdatenspeicherung zur Terrorismus-Abwehr schränkt Grundrechte ein

Das Justizministerium arbeitet an einer Verschärfung des Gesetzes zur Terrorabwehr. Auch die Einführung der Vorratsdatenspeicherung ist im Gespräch. Es könnte zu einer Einschränkung der Grundrechte kommen, um herausfinden zu können, wer in Krisenregionen wie Irak oder Syrien reist.

Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy plant Rückkehr in die Politik

Eine Rückkehr des ehemaligen französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy könnte für Amtsinhaber Hollande gefährlich werden. Sarkozy will die konservative UMP wieder an die Macht führen. Indes sind die Umfragewerte für Hollande mit 13 Prozent auf einem historischen Tief angelangt.

Machtkampf in der Ukraine: Merkel und die EU sitzen in der Falle

In der Ukraine ist ein offener Machtkampf zwischen Präsident Poroschenko und den von Angela Merkel und der EU unterstützten Politikern „Jaz“ Jazenjuk und Julia Timoschenko ausgebrochen. Amerikaner und Russen bereiten unterdessen offenbar die Teilung der Ukraine vor. So wie die Dinge jetzt stehen, bleibt für die Europäer eine altbekannte Rolle: Die des Zahlmeisters für den Scherbenhaufen in der West-Ukraine.

Ende der Isolation: Obama holt Russland in die Anti-Terror-Koalition

Die internationale Konferenz gegen den IS-Terror in Paris brachte Russland zurück an den Tisch mit den westlichen Staaten: Entgegen seiner Ankündigung, Russland in der internationalen Staatengemeinschaft isolieren zu wollen, hatte US-Präsident Barack Obama die Russen zu der neuen Allianz eingeladen. Russland ist im Nahen Osten ein wichtiger Player, auf den die Amerikaner offenkundig nicht verzichten können.

USA suchen Verbündete gegen IS: Neues Hinrichtungs-Video setzt London unter Druck

Die IS-Terroristen im Irak haben angeblich erneut eine Geisel hingerichtet, diesmal einen britischen Entwicklungshelfer. Durch das Video, dessen Echtheit von keiner unabhängigen Organisation bisher bestätigt wurde, könnte der Streit in der britischen Regierung zugunsten der Falken entschieden werden: Der Druck auf David Cameron, sich an einem neuen Irak-Krieg der Amerikaner zu beteiligen, steigt.

Obama legt Strategie vor: Luftschläge gegen IS in Syrien und Irak

US-Präsident Barack Obama hat seine Strategie für den Kampf gegen die IS-Terroristen vorgelegt. Sie besteht aus Luftangriffen gegen die Kämpfer im Irak und in Syrien. Das Problem dieser Luftschläge besteht darin, dass ihre Wirkung auf unschuldige Zivilisten nicht zu kontrollieren ist. Für Angriffe auf syrischem Territorium gibt es kein UN-Mandat. Ein erster CDU-Politiker hat bereits signalisiert, dass Deutschland im Fall einer Anfrage der USA bei den Luftschlägen mitmachen müsse.

Ukraine: US-Falken drängen EU zu mehr Härte gegen Russland

Zbigniew Brzeziński, graue Eminenz der US-Außenpolitik und mehrfacher Präisdenten-Berater, fordert Waffen aus dem Westen für die Ukraine und deutsche Bodentruppen für das Baltikum. Es müsse eine wirksame Abschreckung gegen Russland errichtet werden. Die Falken sind verärgert, dass Obama den Kampf gegen den IS-Terror für wichtiger hält als die Ukraine-Krise.

Attentäter von Brüssel gesteht Pläne für großen Terror-Anschlag in Paris

Der Attentäter auf das Jüdische Museum in Brüssel gehörte dem Terror-Netzwerk IS an. Der Mann gestand, dass die Gruppe der IS einen spektakulären Anschlag in Paris für den französischen Nationalfeiertag geplant hatte. Angeblich stehen hunderte islamistische Veteranen für Anschläge in Europa bereit.

Kampf gegen IS: Obama will fünf Milliarden Dollar vom US-Steuerzahler

US-Präsident Barack Obama hat zwar noch keine Strategie, wie er die IS-Terroristen bekämpfen will. Dennoch will er fünf Milliarden Dollar aus Steuergeldern für die Ausbildung und Bewaffnung von nicht näher benannten "Kämpfern" im Nahen Osten ausgeben. Diese "Strategie" war bereits im Irak nach hinten losgegangen.

Obama will internationale Allianz gegen IS-Terror formen

US-Präsident Barack Obama sieht die Terroristen des Islamischen Staats (IS) als größte Bedrohung für die Sicherheit der Welt. Er kündigte eine Grundsatzerklärung an, in der auch darauf drängen wird, dass sich andere Staaten dem US-Kampf anschließen. Möglicherweise bedeutet dies, dass die Amerikaner den Fokus von der Ukraine auf die Bedrohungen aus dem Nahen Osten lenken wollen.

Hochrangiges IS-Mitglied bei US-Luftangriff getötet

Der Chef der Terror-Organisation Islamischer Staat, Abu Bakr al-Bagdadi, wurde offenbar bei einem US-Luftangriff getötet.