Alle Artikel zu:

IT-Sicherheit

Deutschland spielt bei Digitalisierung nicht in Champions League

Potenziale der Digitalisierung nutzen / Gigabit-Investitionsfonds bereitstellen

Kleine Firmen ignorieren Cyber-Bedrohungen

Jeder dritte Kleinbetrieb spart sich Ausgaben für Virenschutz / Zwei Drittel verzichten auf regelmäßige Passwortänderung

Cyber-Kriminalität: Mittelstand braucht mehr IT-Sicherheit

Im Zuge der Digitalisierung will die Wirtschaftskammer Österreich dem Mittelstand des Landes einen professionellen Berater in Sachen IT-Sicherheit zur Seite stellen.

Smart Home-Technik liefert Einbrechern neue Möglichkeiten

Die Vernetzung der Haustechnik kann es Hackern ermöglichen, einfacher in eine Wohnung einzudringen, als jemals zuvor. Sie nutzen Sicherheitslücken gezielt aus. Mit einem Klick wird die Alarmanlage ausgeschaltet und die Haustür geöffnet.

Bitkom warnt Unternehmen vor „Cybergangstern und Geheimdiensten“

Jede dritte Firma wird Opfer von Cyberattacken. Besonders gefährdet sind kleine und mittlere Unternehmen. Die Angreifer suchen nach Betriebsgeheimnissen wie Patenten ode sensiblen Finanzdaten. Große Unternehmen können die Attacken leichter abwehren.

Lean Management: Industrie 4.0 braucht schlanke Prozesse

Der Wandel zur smarten Fabrik ist keine Revolution, sondern geschieht graduell. Prozesse in Produktion, Entwicklung und Verwaltung müssen schlanker werden. Digitalisierung. Industrie 4.0 ist zu einem der dynamischsten und wichtigsten High-Tech-Trends geworden.

IT-Sicherheit: Firmen verlieren Überblick über Zugriffsrechte

In vielen Unternehmen geraten die Online-Zugriffsrechte durcheinander. Manchmal haben Azubis so viele Rechte an den Online-Systemen wie der IT-Administrator. Wenn Mitarbeiter ausscheiden stellen solche Rechte ein Risiko für die Daten des Unternehmens dar.

Regierung beschließt Meldepflichten bei Hacker-Angriffen

Das Kabinett will IT-Sicherheit in Unternehmen erhöhen. Dazu werden für die deutsche Wirtschaft wichtige Sparten dazu verpflichtet, Hacker-Angriffe an die Behörden zu melden. Die Angaben sollen anonymisiert werden. Für Unternehmen steigen gleichzeitig die Kosten für IT-Sicherheit deutlich an.

Internet der Dinge verändert Prozesse für Unternehmen und Kunden

Die Zahl der miteinander vernetzten Geräte steigt im kommenden Jahr auf knapp fünf Milliarden an. Bis 2020 sollen es bis zu 25 Milliarden sein. Das Internet der Dinge verändert die Haustechnik, die Autoindustrie und den Staat. Unternehmer müssen ihre Prozesse den neuen Rahmenbedingungen anpassen. Vernetzung ist nicht alles: Es kommt darauf an, neue Wertschöpfung zu generieren.

Behörden ermahnen Unternehmen: Email-Verschlüsselung mangelhaft

Datenschützer bemängeln ein niedriges Sicherheitsniveau in Unternehmen. Datenschutzbehörden haben daher über 700 Unternehmen schriftlich angemahnt. Unternehmen sind gesetzlich dazu verpflichtet, ihre Email-Kommunikation angemessen zu verschlüsseln.

Russland im Visier: Nato will auf Cyber-Angriff mit Militärschlag reagieren

Die Nato will Cyber-Attacken mit militärischer Gewalt beantworten. Feindliche Cyber-Attacken können Kraftwerke, Regierungen und weitere kritische Punkte eines Landes lahmlegen. Doch auch die internationalen Finanzmärkte seien in Gefahr. Für die Amerikaner steht fest: Hinter vielen Attacken stecke Russland. Wird ein Nato-Mitgliedsstaat angegriffen, wäre der Bündnisfall gegeben.

De Maizière: Neue IT-Standards sollen Mittelstand nicht belasten

Die Bundesregierung plant die Einführung neuer IT-Sicherheitsstandards für Unternehmen. Innenminister de Maizière versicherte, der Mittelstand solle dadurch nicht belastet werden. Geplant sind eine Meldepflicht für Unternehmen bei Cyberangriffen. Betroffen sind unter anderem die Branchen Energie, Informationstechnik, Telekommunikation, Transport, Verkehr, Gesundheit und Wasser.

Merkel fordert von EU Unterstützung für IT-Unternehmen

Die IT-Branche Europas muss wieder an Relevanz gewinnen. Unternehmen leiden unter bürokratischen Hürden. Deutsche Internetdienste und Sicherheitslösungen gewinnen an Bedeutung. Sie müssen den steigenden Bedarf an IT-Sicherheits-Produkten ausnutzen und Nischen besetzen.

Risk Management II: Datenschutz bei IT-Outsourcing sicher stellen

Die Bürokratie hemmt einfache und klare Regelungen des Datenschutzes für das Outsourcing von IT-Leistungen ins Ausland. Es gibt immer noch keine international anerkannten Zertifikate zum Nachweis der Datensicherheit.

Unternehmen bei IT Sicherheit und Datenschutz leichtsinnig

Trotzt prominenter Negativ-Beispiele wie Sony, wird die Datensicherheit in deutschen Unternehmen nicht überall ernst genug genommen.

APT-Gefahr: Neue Hacker-Generation greift Firmen-IT an

Angreifer wollen sich dauerhaft in Netzwerke einhacken und dort permanent sensible Daten absaugen. Top-Hacker brauchen keine "Zero-Day"-Schwachstelle mehr und haben genügend finanzielle und technische Ressourcen.