Alle Artikel zu:

jürgen stark

Geldpolitik der EZB verhindert Möglichkeit des langfristigen Sparens

Jürgen Stark, der ehemalige Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank, fürchtet die langfristige Vernichtung der Sparguthaben.

EU-Kommissar Oettinger: Schuldenschnitt für Griechenland nicht ausgeschlossen

Der ehemalige Chefvolkswirt der EZB, Jürgen Stark, sagt: Es war ein Fehler, die Euro-Zone aus rein politischen Gründen zu erweitern. EU-Kommissar Oettinger erwartet ein weiteres, zweistelliges Milliarden-Paket für Griechenland.

Jürgen Stark: EZB-Plan wird zu „hoher Inflation“ führen

Der starke Ankauf von Staatsanleihen durch die EZB werde „mittel- bis langfristig“ zu einer hohen Inflation führen, warnt Jürgen Stark ehemaliger Chefökonom der EZB. Die Zentralbank betreibe „Aktionismus“ und sei schon längst von der Politik abhängig.

Investment-Guru: Das End-Spiel um den Euro hat begonnen

In einem spektakulären Brief stellt der Investor Dennis Gartman fest: Die Europäische Währungsunion war eine Chimäre. Der Euro werde abstürzen, wir stehen vor dem Endspiel.

„Europa darf nicht weniger Rechtsschutz bedeuten“

Für den Berliner Wirtschaftsjuristen Markus C. Kerber ist Jean-Claude Trichet der „Staatsfeind Nr.1“: Er habe durch den Ankauf maroder Staatsanleihen und das Akzeptieren fauler Papiere als Sicherheit gegen die Statuten der EZB und die Europäischen Verträge verstoßen. Im Interview mit den Deutschen Mittelstands Nachrichten erklärt Kerber, warum er die EZB erstmals in ihrer Geschichte verklagt.

Jürgen Stark sieht hohes Risiko und Gefahr von Inflation

Der scheidende EZB-Volkswirt Jürgen Stark warnt vor dem Glauben, mit der Geldpolitik könne die Krise gelöst werden. Diese Haltung verleite die Politik zum Nichtstun und gefährde langfristig die Glaubwürdigkeit der Zentralbanken.