Alle Artikel zu:

Kartoffeln

Hohe Nachfrage lässt Lebensmittel-Preise steigen

Lebensmittel verteuerten sich 2013 um 4,4 Prozent – so stark wie seit fünf Jahren nicht mehr. Für Kartoffeln zahlten die Deutschen 29 Prozent mehr als im Vorjahr. Die große weltweite Nachfrage wird die Lebensmittelpreise auch in den kommenden Jahren massiv in die Höhe treiben.

Großbank zweifelt an offiziellen Inflations-Zahlen

Der starke Anstieg der Lebensmittelpreise führt dazu, dass die Verbraucher die Inflation viel deutlicher zu spüren bekommen. Die Großbank UniCredit spricht von der „gefühlten Inflation“, die bei knapp drei Prozent liegt – viel höher, als die offiziellen Angaben des Statistischen Bundesamtes.

Politik fördert unnötige Importe von Lebensmitteln

Die Nachfrage nach biologisch erzeugten Lebensmitteln steigt rasant. Der Zuwachs an ökologisch bewirtschafteten Flächen hinkt hinterher. Deutschland muss deshalb immer mehr Bio-Produkte importieren.

Griechenland: Senkung des Mindestlohns als möglicher Kompromiss

Als möglicher Kompromiss in der Griechenland-Krise kursiert die Senkung des Mindestlohns. Dagegen läuft bereits die Handelskammer Sturm. Denn der Mindestlohn ist das Maß für Tarif-Verhandlungen und Sozialleistungen: Wird er um 20% gesenkt, sinken über kurz oder lang alle Einkommen in der Privatwirtschaft um 20%. Die Staatsbediensteten würden dagegen vermutlich besser wegkommen.