Alle Artikel zu:

Kauflaune

Deutsche wollen für Ostern weniger einkaufen

Die Konsumlaune hält sich vor Ostern in Grenzen. Aufgrund der hohen Ausgaben zu Weihnachten will jeder zweite Bürger Ostern weniger einkaufen. Im Vergleich zum Vormonat konnte der Einzelhandel seinen Umsatz steigern.

Deutsche ziehen Urlaub großen Einkäufen vor

Der deutsche Einzelhandel nimmt im Mai erneut weniger ein. Der Umsatz schrumpfte um 0,7 Prozent. Der online-Handel hingegen boomt. Einzelhändler bekommen von der Konsumlaune der Kunden nicht viel zu spüren. Die Deutschen fahren viel lieber in den Urlaub.

Konsumklima irreführend: Umsatz beim Einzelhandel stagniert

Für die Weihnachtszeit hat das GfK-Institut Deutschland ein steigendes Konsumklima vorausgesagt. Doch die prognostizierte Kauflaune spiegelt sich nicht in den Umsatzzahlen des Einzelhandels wider. Im Gegenteil: Der Umsatz stagniert bereits seit zwei Jahrzehnten. Im Vergleich zum Vormonat sanken die nominalen Einzelhandelsumsätze sogar um -0,4 Prozent.

Deutschland: Konsumklima trübt sich ein

Steigende Arbeitslosigkeit, Rekordwerte bei den Benzinpreisen und Angst vor sinkenden Löhnen haben die Kauflaune der Deutschen getrübt. Das Konsumklima für Oktober bleibt unverändert niedrig. Die Konjunkturaussichten schätzen die Verbraucher ebenfalls skeptisch ein.