Alle Artikel zu:

Klimaziele

Studie: EU-Klimaziele nur mit weniger Fleischverzehr erreichbar

Die EU-Klimaziele sind einer Studie zufolge nur durch einen teilweisen Verzicht auf Rindfleisch und Milchprodukte zu erreichen. Eine Verringerung des Verzehrs von Rind- und Lammfleisch um 50 Prozent oder mehr sei „sehr wahrscheinlich unvermeidbar“, um die Ziele zu erreichen.

Klima-Abgabe: Gabriel gibt Kohle-Industrie nach

Bei der Diskussion um die Reduzierung der CO2-Ausstöße ist Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel der Branche entgegengekommen. Alte Kraftwerke müssen nur noch 16 Millionen Tonnen CO2 bis 2020 einsparen. Eine höhere Förderung umweltfreundlicher Kraft-Wärme-Kopplungskraftwerke soll die Verschnaufpause für die Kohleindustrie tragen.

EU-Staaten erhöhen Klimaziele für 2030

Der CO2-Ausstoß soll der EU zufolge bis 2030 um mindestens 40 Prozent sinken. Der Anteil für Erneuerbare Energien und Energie-Effizienz wird für jedes Land auf 27 Prozent erhöht. Derzeit sind es bei der Energie-Effizienz erst 14 Prozent. Umweltverbände kritisieren die Ziele für unzureichend. Die Wirtschaft hingegen muss ihre Anstrengungen erhöhen, um den Zielen gerecht zu werden.

Industrie warnt bei schärferen Klimazielen vor Job-Abbau

Der BDI warnt mit Blick auf die schlechte Konjunktur vor schärferen EU-Klimazielen. Die Politik müsse verhindern, dass Produktion verlagert wird und Arbeitsplätze verloren gingen. Auf dem EU-Gipfel am Donnerstag sollen die Rahmenbedingungen für ein neues, globales Klimaschutzabkommen abgesteckt werden.

Barroso: Es gibt keine neuen Klimaziele nach 2020

Die EU-Kommission will künftig keine konkreten Vorgaben zum Ausbau der erneuerbaren Energien mehr machen. Kommissions-Chef Barroso will den EU-Staaten nur noch Vorschläge machen, die diese auf freiwilliger Basis umsetzen können.