Alle Artikel zu:

Köln

Köln und Gaggenau weisen angebliche Auftritte der türkischen Minister von sich

Die Debatte um die Auftritte türkischer Minister hat sich wegen der Affäre um den deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel verschärft, der in Istanbul in Untersuchungshaft genommen wurde. Köln und Gaggenau haben den Ministern nun eine Absage erteilt.

Kölsch und Alt: Absatzboom nur an den tollen Tagen

An den Karnevalstagen fließen Kölsch und Alt in Strömen. Über das ganze Jahr gerechnet geht es den Brauereien aus Köln, Düsseldorf und vom Niederrhein aber schon lange nicht mehr so gut.

Zehntausende demonstrieren gegen TTIP und Ceta

Der Protest ist bunt und laut - doch die Beteiligung an den Demonstrationen gegen die Handelsabkommen TTIP und Ceta bleibt hinter den Erwartungen zurück. Die Kritik an CDU und SPD ist trotzdem scharf - und kreativ.

Arbeitskampf Chemie-Industrie: Gewerkschaft droht mit Streiks

Rund 6000 Chemie-Arbeiter haben in Köln für höhere Löhne demonstriert. Die Chemie-Gewerkschaft IG BCE fordert eine Anhebung der Entgelte um 4,8 Prozent. Dem drittgrößten deutschen Industriezweig drohten bei Nicht-Einigung Streiks.

Neuer Karstadt-Chef schließt 6 Filialen und streicht Stellen

Sechs Karstadt-Standorte müssen schließen. Weitere acht bis zehn sind gefährdet, sagt der neue Karstadt-Chef Stephan Fanderl. Die Gewerkschaft Verdi sieht 2.000 Arbeitsplätze in Gefahr. Es werde mindestens drei Jahre dauern, bis Karstadt wieder eine Rendite von zwei bis drei Prozent erwirtschaften könne.

Autovermieter DriveNow fährt in die Gewinnzone

Das Carsharing-Unternehmen DriveNow hat nach nur drei Jahre die Gewinnschwelle erreicht. Die Nutzerzahl liege bei 255.000, das ist dreimal so viel wie ein Jahr zuvor. Nun prüft das Unternehmen eine Ausweitung auf weitere Großstädte neben München, Berlin, Düsseldorf, Köln, Hamburg und San Francisco.

Hebammen fürchten um ihre berufliche Zukunft

Durch steigende Haftpflicht-Tarife sind Hebammen in ihrer beruflichen Existenz bedroht.

Ford-Betriebsrat beschuldigt Management: Fiesta Produktion in Köln zu teuer

Die Produktion des Ford Fiesta in Köln ist in Gefahr. Der Betriebsrat schiebt die Schuld auf das Management. Über 4.000 Arbeitsplätze sind in Gefahr.

Immobilienpreise und Mieten stiegen 2013 um 4 Prozent

Die Preise von Eigentumswohnungen steigen mit rund 5 Prozent mehr als dreimal so stark wie die Neuvermietungsmieten. Diese steigen wiederum doppelt so stark wie Bestandsmieten. Die Bundesbank schließt die Bildung einer Immobilienblase nicht mehr aus.

WDR-Mitarbeiterin hilft der Stadt Köln bei GEZ-Bürokratie

Die Stadt Köln hat mit dem WDR darauf geeinigt, dass eine Mitarbeiterin des Senders in die Stadtverwaltung kommt und der Kommune erklärt, wie sie die GEZ richtig zahlt. Bezahlt wird dieser innovative Einsatz aus GEZ-Geldern vom Steuerzahler.

Ersatzversorgung für TelDaFax-Kunden

Der deutsche Gas- und Stromanbieter TelDaFax musste am Dienstag Konkurs anmelden. Die Kunden des insolventen Unternehmens müssen jetzt einen neuen Anbieter finden, die Versorgungssicherheit wird sichergestellt.