Alle Artikel zu:

Krim-Krise

Kreditnachfrage gering: Gewinn der KfW bricht um die Hälfte ein

Mittelständische Unternehmen nutzt Förderbank KfW weniger. Der Nettogewinn der Kreditanstalt für Wiederaufbau ist um fast die Hälfte eingebrochen. Die Staatsbank rechnet auch 2014 mit leicht rückläufigen Zahlen.

Ölförderung in Österreich zu teuer: OMV sucht nach Alternativen

Die OMV sucht in Europa und Afrika nach neuen Quellen für die Förderung von Öl und Gas. In Österreich steigen die Kosten. Der Staat verlangt rückwirkend zum Jahresbeginn 37 Millionen zusätzlich für die Öl-Förderung. Der Konzern ist auf alternative Förderorte angewiesen, weil die Produktion in Libyen ins Stocken gerät.

Krim-Krise und schwacher Rubel schmälern Gewinn von Henkel

Henkel muss aufgrund der starken Abwertung des russischen Rubel mit einem Gewinn-Einbruch rechnen. Dennoch will der Konzern sich nicht aus Russland und der Ukraine zurückziehen. Das Management rechnet allerdings damit, dass der argentinische Peso, die türkische Lira und der russische Rubel weiter an Wert verlieren werden.

Regierung kann deutsch-russische Geschäfte blockieren

Die Bundesregierung hat das Recht, Geschäfte deutscher Unternehmen nach Russland zu stoppen, wenn die Sicherheit Deutschlands gefährdet ist. Das Außenwirtschaftsgesetz kann auch Fusionen und Übernahmen verbieten. Allerdings fand dieses Gesetzt noch in keinem Fall Anwendung.