Alle Artikel zu:

K+S

Drastischer Gewinnrückgang bei K+S

Produktionsausfälle und ein weiterer Rückgang des Kalipreises haben den Gewinn des Kali- und Salzproduzenten K+S einbrechen lassen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern sank im zweiten Quartal nach vorläufigen Zahlen um mehr als 160 Millionen Euro.

Staatsanwaltschaft Kassel stellt Ermittlungen gegen K+S ein

Der Salz- und Düngemittelhersteller K+S hat eine juristische Baustelle weniger. Die Staatsanwaltschaft Kassel habe Ermittlungen wegen versuchter Gewässerverunreinigung mangels Tatverdacht eingestellt, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen K+S-Vorstandschef

Der K+S-Vorstandsvorsitzende Norbert Steiner und der Aufsichtsratsvorsitzende des Dax-Konzerns, Ralf Bethke, sind wegen Gewässerverunreinigung und unerlaubten Umgangs mit Abfällen angeklagt worden.

Anklage bei K+S wegen Abwasserentsorgung

Die Staatsanwaltschaft erhebt Anklage wegen des Verdachts der unerlaubten Abfallentsorgung beim Salz- und Düngemittelkonzern K+S. Gegen wen genau Anklage erhoben wird, wollte der Richter noch nicht kommentieren. Die Gemeinde Gerstungen wirft K+S vor, 9,5 Millionen Kubikmeter Salzlauge unerlaubt versenkt zu haben.

K+S drosselt Kaliproduktion: Tausend Mitarbeiter im Zwangsurlaub

Der Salz- und Düngemittelhersteller K+S hat einen Produktionsstandort vorübergehend geschlossen. Es gebe Probleme bei der Abwasserentsorgung. Tausend Mitarbeiter wurden in den Zwangsurlaub versetzt.

K+S findet Vertriebspartner für US-Markt

Der Düngemittelkonzern K+S treibt ungeachtet der Übernahmeofferte des Konkurrenten Potash Pläne für den Ausbau seines Geschäfts in Nordamerika voran. Künftig soll Koch Fertilizer das Kali-Düngemittel in den Vereinigten Staaten vertreiben

Kanadier wollen deutschen Düngemittelkonzern erwerben

Der kanadische Düngemittelkonzern Potash hat ein Übernahme-Angebot für den deutschen Konkurrenten K+S gemacht. Klappt der Deal, würde Potash zum Marktführer aufsteigen. Einigen K+S Minen würde aber im Gegenzug die Schließung drohen.

Liefermangel: K+S kann Nachfrage nach Düngemittel nicht bedienen

Die Landwirte rennen dem Düngemittelkonzern K+S derzeit die Türen ein. Nach einem schwachen Start ins Jahr haben sich die Preise für Kali-Dünger stabilisiert. Doch K+S hat nicht genügend Minen, um die Nachfrage zu bedienen. Einer Expansion in die Schwellenländer steht die Notwendigkeit von Sparmaßnahmen und Jobabbau gegenüber.

Gewinn von Düngemittelkonzern K+S bricht ein

Das operative Ergebnis des Düngemittelkonzerns fällt um 21 Prozent auf 219,6 Millionen Euro. Der Umsatz von K+S sinkt um 7 Prozent. Auch die Preise entwickeln sich auf dem Kali- und Magnesiummarkt für die Landwirtschaft nicht nach oben.