Alle Artikel zu:

Lehrlinge

Fachkräftemangel: KMUs können Stellen nicht besetzen

Unternehmen finden keine Fachkräfte mehr/ Politik will Asylbewerber zu Lehrlingen machen

90 Prozent der Lehrlinge lernen im Mittelstand

Mittelstand bildet aus / Vorteile des dualen Systems

Lehrlinge sammeln zunehmend Auslandserfahrung

Deutsche Lehrlinge zieht es verstärkt ins Ausland / Viele von ihnen lernen in mittelständischen Betrieben

Schweizer Chemie- und Pharmabetriebe finden keinen Nachwuchs

Die Unternehmen der Pharma- und Chemie-Branche haben zunehmend Probleme, Nachwuchs zu finden. Die Bewerberzahlen gehen zurück, weil immer mehr Schüler einen Universitäts-Abschluss anstreben und deshalb das Gymnasium besuchen. Mittlerweile sprechen Marktbeobachter schon vom „Kampf um Talente“. Die Pharma- und Chemie-Branche...

Österreich: Mehr Lehrverträge gegen Fachkräftemangel

Handwerk und Gewerbe in Tirol konnten 2017 ihren Umsatz steigern, verzeichneten jedoch ein geringeres Wachstum als die Gesamtwirtschaft.

Mehr Schweizer Lehrlinge müssen Nachhilfe in Anspruch nehmen

Schweizer Lehrlinge haben vor allem Probleme in Mathematik / Erwartungen an die jungen Leute steigen

Gute Ausbildung: Großteil der Lehrlinge bleibt im Betrieb

85 Prozent der Personen mit eidg. Fähigkeitszeugnis treten spätestens drei Monate nach Abschluss ihre erste Stelle an.

Schweiz: Nationalrat stärkt Mittelständler mit Lehrlingen

Der Schweizer Nationalrat will die mittelständischen Betriebe entlasten. Der Aufwand für die Betreuung von Lehrlingen sei zu hoch. Aus diesem Grund erwägen bereits einige Unternehmen, auf die Aufnahme von Lehrlingen zu verzichten.

Merkel: Wir müssen Bürokratie beim Mindestlohn „wegnehmen“

Der Mindestlohn entwickelt sich zu einer dauerhaften bürokratischen Belastung für den Mittelstand. Die Bundesregierung will die Dokumentationspflicht für kleine Unternehmen überprüfen. Die Höhe des Mindestlohns stellt die Kanzlerin nicht infrage.

Einheitlicher Arbeitsmarkt: Brüssel will deutschen Meisterbrief abschaffen

Die EU-Kommission gefährdet die duale Ausbildung in Deutschland. Eine neue Richtlinie will den Zugang zu handwerklichen Berufen erleichtern und nimmt dabei den deutschen Meisterbrief unter die Lupe. Handwerkskammer und Bundesregierung versuchen, die Pläne aus Brüssel zu entschärfen.

Österreich: Hälfte aller Jugendlichen findet keine Lehrstelle

Der Lehrlingsmarkt in Österreich kämpft mit strukturellen Problemen. Unternehmen bemängeln fehlende Qualifikation der Schulabgänger und stellen konjunkturbedingt weniger Lehrstellen zur Verfügung. Die Forderung nach einer Qualitätssicherung der Ausbildungsplatzgarantie wird lauter.

Zahl der Lehrstellenverträge so gering wie nie

In Deutschland ist die berufliche Ausbildung auf den niedrigsten Stand seit der Einheit gesunken. Diese Entwicklung könnte auf eine Verschärfung der Krise hindeuten.

Frankreich: Deutschland soll Arbeitskräfte aus EU-Ländern holen

Bei Treffen zwischen Angela Merkel und Nicolas Sarkozy am Montag in Berlin wollen die Franzosen den Deutschen vorschlagen, dass mehr Arbeitnehmer aus anderen EU-Ländern in Deutschland beschäftigt werden.