Alle Artikel zu:

Leistungsschutzrecht

Bundeskartellamt: Google darf Pressetexte in Suchergebnissen anzeigen

Google erringt einen Etappensieg gegen deutsche Verlage. Der Suchmaschinenbetreiber darf Textauszüge in den Suchergebnissen anzeigen. Verlage hatten sich zusammengetan, um für abgebildete Textteile in Google News Geld zu verlangen. Doch das Bundeskartellamt findet bei Google „keinen hinreichenden Anfangsverdacht“.

Datenschützer warnen vor Buch-Gutscheinen für Kinder

Die Bertelsmann-Tochter InmediaOne verteilt über Schulen gezielt Gutscheine an Kinder, um an deren Daten zu kommen. Im Gegenzug dafür erhalten diese ein Buch und weitere Werbung. Doch nicht nur datenschutzrechtlich ist dies fragwürdig. Datenschützer kritisieren vor allem die Rolle, die Schulen dabei spielen.

Google will an Gesprächen zum Leistungsschutzgesetz teilnehmen

Weil Google auch beim neuen Gesetzesentwurf zum LSR am längeren Hebel als die Zeitungverleger sitzt, gibt sich der Suchmaschinen-Gigant in einer Stellungnahme für die Deutschen Mittelstands Nachrichten konziliant – und rechnet den Verlegern vor, wie viel Traffic sie verlieren würden: Auf 100.000 Klicks pro Minute werden die Verlage nur schwer verzichten können. Doch auch für die Blogger ist der neue Entwurf nicht ungefährlich.