Alle Artikel zu:

Leitzins

Draghi hält an Niedrigzins fest

Die Europäische Zentralbank (EZB) wagt trotz einer positiveren Einschätzung der Wirtschaftsperspektiven noch keine Abstriche von ihrem ultra-lockeren Kurs.

Russische Zentralbank senkt Leitzins überraschend

Die russische Zentralbank hat ihren Leitzins überraschend gekappt und weitere Senkungen in Aussicht gestellt.

Türkische Zentralbank senkt Leitzins

Die türkische Zentralbank hat ihren Leitzins den sechsten Monat gesenkt. Der Satz für Übernachtkredite werde von 8,75 auf 8,50 Prozent zurückgenommen, teilte die Notenbank am Dienstag mit.

Bank of England senkt nach Brexit-Schock Leitzins

Die britische Notenbank reagiert auf den Brexit-Schock mit einer Leitzinssenkung. Der Schlüsselsatz wurde am Donnerstag auf das Rekordtief 0,25 von zuvor 0,5 Prozent gekappt.

US-Notenbank kündigt Erhöhung der Zinsen an

Janet Yellen hat eine Erhöhung der Zinsen in den USA angekündigt. Allerdings deutet einiges darauf hin, dass die Erhöhung nicht wie vielfach erwartet bereits im Juni kommt. Als Risiko sehen einige Notenbanker den Austritt Großbritanniens aus der EU.

Ungarns Notenbank senkt Zinsen auf Rekordtief

Nach der EZB hat sich auch Ungarns Zentralbank überraschend entschieden, den Leitzins zu senken. Man wolle mit der Maßnahme dem Inflationsziel näher kommen.

Nach EZB: Norwegen senkt Leitzins

Die norwegische Zentralbank hat die Leitzinsen am Donnerstag um 0,25 Prozent abgesenkt. Dabei gab sie bekannt, weitere Zinssenkungs-Schritte im laufenden Jahr zu prüfen – Negativzinsen schloss sie ebenfalls nicht aus. Die Wirtschaft des Landes ist von dem Einbruch der Ölpreise stark in Mitleidenschaft gezogen worden.

EZB senkt Leitzins auf Null Prozent

Die Europäische Zentralbank hat trotz der deutlichen Kritik im Vorfeld noch einmal den Leitzins gesenkt. Dieser liegt nun bei null Prozent. Es ist davon auszugehen, dass die Fed in ihrer nächsten Sitzung möglicher Weise nachzieht.

Wegen Abschwung: Chinas Notenbank senkt Leitzins

Chinas Regierung hat erneut Maßnahmen zur Ankurbelung der Wirtschaft ergriffen. Die Notenbank senkte überraschend den Leitzins. Die Wirtschaftsdaten des Landes sind weiter schwach. Das belastet die deutsche Industrie. Nun kommt auch noch Konkurrenz aus Großbritannien.

Weiterer Eingriff: Chinas Zentralbank pumpt Geld in Interbanken-Markt

Nach der Zinssenkung hat die chinesische Zentralbank erneut eingegriffen, um die Wirtschaft zu stärken. Der Interbanken-Geldmarkt erhielt eine hohe Geldspritze. China selbst sieht jedoch für den Börsen-Absturz am Montag die USA am Hebel. Und die Börsenaufsicht geht indes gegen Journalisten, Aktienhändler und Brokerhäuser wegen möglicher Marktmanipulationen vor.

Chinas Regierung unter Druck: Importe brechen ein

Die chinesische Regierung kämpft an mehreren Fronten. Während die lokalen Regierungen unter Geldnot leiden, sinken Export und Import immer weiter. Die geringere Nachfrage aus China bedeutet für deutsche Unternehmen nach Russland einen weiteren Markt, in dem immer weniger umgesetzt werden könnte.

Internationale Investoren flüchten in Cash und Gold

Die Bank of America rät ihren Anlegern trotz Niedrigzinsen dazu, mehr auf Cash zu setzen, als üblich. Zudem solle in Gold investiert werden. Die Märkte befänden sich nach Ende des QE in den USA und vor der lange erwarteten Zinserhöhung in einer Übergangsphase, die es zu überbrücken gilt. Als Gefahren in dieser Zeit drohen extreme Schwankungen im Handel.

Kommunen brauchen Geld: China kommt Investoren entgegen

Der Markt für Kommunalanleihen sollte es den chinesischen Kommunen eigentlich erlauben, teure Bankkredite zu umgehen. Doch es finden sich kaum Käufer für die Anleihen der hochverschuldeten Kommunen. Nun sollen diese von der Notenbank als Sicherheit akzeptiert werden, wenn Banken frisches Geld brauchen.

Chinas Notenbank senkt Leitzins erneut

Innerhalb eines halben Jahres senkt China zum dritten Mal. Nach Ansicht von Ökonomen steckt die Notenbank in einem Dilemma: Einerseits wollen sie die Wirtschaft beleben, andererseits muss die ausufernde Kreditvergabe eingedämmt werden.

Russische Zentralbank senkt Leitzins: Rubel stürzt ab

Russland senkt über Nacht den Leitzins um zwei Prozent, um die Wirtschaft anzukurbeln. Der Rubel stürzt daraufhin ab. Die Märkte reagieren verunsichert, denn erst vor Weihnachten hat die Zentralbank den Leitzins deutlich angehoben.

Schweizer Notenbank gibt Euro-Mindestkurs auf

Der mehr als drei Jahre gültige Mindestkurs des Schweizer Franken zum Euro ist Geschichte. Der Schweizer Nationalbank zufolge habe sich die Überbewertung des Franken zum Euro reduziert. Doch der Kurs des Franken schnellte nach der Entscheidung deutlich nach oben.

Umfrage: Unternehmen fragen mehr Kredite nach

Banken erwarten bis Jahresende einen Anstieg bei der Kreditnachfrage bei Unternehmen. Auch bei privaten Haushalten steigt die Nachfrage Immobiliendarlehen. Die Zinsen für Kredite wurden mehrfach gesenkt. Die Banken warnen jedoch vor einem Wiederaufkeimen der Euro-Krise.

Draghi fällt Zinsentscheidung offenbar gegen Bundesbank

Die EZB hat ihre Zinssenkung nicht einstimmig getroffen. Dies bestätigte EZB-Chef Mario Draghi am Donnerstag nach der Sitzung des EZB-Rats. Der Leitzins liegt nun auf dem neuen Rekordtief von 0,05 Prozent. Sollte es nötig sein, werden „weitere unkonventionelle Maßnahmen“ getroffen, so Draghi.

EZB senkt Leitzins auf 0,05 Prozent

Die Europäische Zentralbank (EZB) senkt ihren Leitzins auf ein neues Rekordtief von 0,05 Prozent. Das teilte die Notenbank am Donnerstag in Frankfurt mit. Zudem will EZB-Chef Draghi die lahmende Euro-Wirtschaft mit Konjunkturhilfen von bis zu 500 Milliarden Euro ankurbeln. Auch die Bank of England verschiebt die lang angekündigte Zinswende weiter in die Zukunft

EZB Maßnahmen fehlgeschlagen: Weniger Kredite in der Euro-Zone

Im Mai wurden wieder weniger Kredite vergeben, als im Vormonat. Trotz Strafzins parken Banken weiterhin Kredite. Damit ist die Politik der EZB gescheitert. Deutsche Unternehmen finanzieren sich weitgehend selbst. Doch auch hierzulande gibt es weniger Gründungen.