Alle Artikel zu:

Lkw-Maut

Österreich: Geplante Erweiterung der Lkw-Maut belastet regionale Betriebe

Die diskutierte Erweiterung der Lkw-Maut auf Land- und Gemeindestraßen entfacht Streit zwischen den Bundesländern und Wirtschaftsvertretern. Die Arbeiterkammer will mit den zusätzlichen Einnahmen die Infrastruktur sanieren. Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung warnen davor, dass die Maßnahmen ins Leere laufen und die Transportwirtschaft zu sehr belastet wird.

VDA: Ausweitung der LKW-Maut trifft vor allem Mittelstand

Das Bundeskabinett hat den Gesetzentwurf von Verkehrsminister Dobrindt zur Ausweitung der LKW-Maut veabschiedet. Lkw sind künftig auf mehr Bundesstraßen und bereits ab 7,5 statt wie bisher 12 Tonnen mautpflichtig. Die Auto-Industrie kritisierte die Mehrbelastung für den Mittelstand durch die Einbeziehung kleinerer Lkw.

Regierung will Mautbetreiber Toll Collect verstaatlichen

Die Betreibergesellschaft des Lkw-Mautsystems Toll Collect könnte verstaatlicht werden. Nur so würde Verkehrsminister Dobrindt den Zeitplan einhalten können. Dieser sieht vor, dass das System nach der geplanten Ausweitung der Lkw-Maut auf allen Bundesstraßen ab 2018 funktioniert.

Neue Lkw-Maut bedroht Existenz mittelständischer Speditionen

Die von der Großen Koalition beschlossene Maut-Ausweitung für Lkw auf sämtliche Bundesstraßen wird weitreichende wirtschaftliche Folgen mit sich bringen. Sie zwingt Speditionen dazu, Kosten zu sparen, an der Preisschraube zu drehen oder zu scheitern. Wie die Maut technisch umgesetzt werden soll, ist noch unklar. Bei der überwiegend mittelständischen Branche sind etwa 140.000 Arbeitsplätze gefährdet.