Alle Artikel zu:

Lohnsteuer

Steuerentlastung führt zu Bürokratie-Aufwand beim Mittelstand

Arbeitgeberverbände brauchen mehr Zeit für die Weitergabe einer vom Bund beschlossenen Steuerentlastung. Demnach soll der steuerfreie Beitrag für das Existenzminimum um 118 Euro auf 8.472 Euro angehoben werden. Die Änderung erfordert eine Neuberechnung der Lohnsteuer für 30 Millionen Beschäftigte.

Österreichs Mittelstand wehrt sich gegen Vermögenssteuer

Vermögenssteuern treffen Mittelstand und gefährden Arbeitsplätze, lautet das Argument der Wirtschaft gegen neue Abgaben. Wirtschafsvertreter kritisieren die Forderung des Österreichischen Gewerkschaftsbundes, die Lohnsteuer zu senken und durch eine Vermögenssteuer gegen zu finanzieren.

Hohe Beschäftigung beschert Staat Überschuss von 16 Milliarden Euro

Einnahmen aus Lohnsteuer und Sozialversicherungen bescheren dem Bunde einen Überschuss von über 16 Milliarden Euro. Doch Experten warnen: das schwache Wirtschaftswachstum werde sich im zweiten Halbjahr negativ auf den Staatshaushalt auswirken.

An den Sozialkassen vorbei: Schwarzarbeit nimmt deutlich zu

Schwarzarbeit verursachte 2013 Schäden im Volumen von gut 777 Millionen Euro, mehr als noch im Jahr zuvor. Die Gewerkschaften fürchten, dass durch die Einführung des Mindestlohns 2015 die Schwarzarbeit noch schneller wächst.

EU-Kommission: Deutschland muss Steuersystem gerechter gestalten

Viele EU-Staaten sollten ihre Steuersysteme gerechter gestalten, empfiehlt die EU-Kommission. Anstatt hoher Lohnabzüge müssten Immobilien und der Konsum höher besteuert werden, heißt es im Jahreswachstumsbericht 2013.

Deutschland: Steuereinnahmen steigen deutlich

Die Steuereinnahmen sind im September fast doppelt so stark gewachsen wie im August. Die Rekordbeschäftigung und steigende Löhne sorgen für hohe Staatseinnahmen.