Alle Artikel zu:

Luftfahrt

Langstreckenflüge bald von Regionalflughäfen möglich

20.000-Kilometer-Flüge ohne Zwischenstopp/ Direktverbindung Hannover-Peking

Airbus erwartet harte Zeiten wegen massiver Korruption

Airbus-Chef bereitet in Brief die Mitarbeiter auf schwere Zeiten vor / Staatsanwaltschaft kurz vor Ermittlungsabschluss

Qatar Airways steigt bei American Airlines ein

Qatar Airways will beim US-Branchenprimus American Airlines einsteigen. Zunächst sei der Kauf von 4,75 Prozent der Anteile geplant.

Monopolkommission gegen Staatshilfe für Air Berlin

Der Chef der Monopolkommission hat sich gegen eine staatliche Bürgschaft für die kriselnde Fluggesellschaft Air Berlin ausgesprochen.

Flughäfen beginnen mit der virtuellen Kontrolle des Flugverkehrs

Der alte Kontrollturm hat bald ausgedient. Die virtuelle Überwachung des Flugverkehrs ist Realität

Ryanair lauert auf Rückzug von Air Berlin und Alitalia

Ryanair will nach einem Rekordjahr den krisengeplagten Rivalen Alitalia und Air Berlin Passagiere abluchsen.

Italien gibt Startschuss für Alitalia-Verkauf

Nachdem der Verkauf der insolventen Fluggesellschaft beschlossen wurde, finden sich kaum Bieter – zumindest innerhalb der EU.

C919-Testflug: China startet zum Angriff auf Boeing und Airbus

China plant den wichtigen Markt für Passagierflugzeuge zu erschließen. Diese Sparte wird von den Konzernen Boeing und Airbus dominiert.

Brexit: Der Fluglärm in Europa wird zunehmen

In der EU wurde keine einheitliche Begrenzung des Fluglärms beschlossen. Dies wird nun durch Großbritannien erschwert.

Alitalia leitet Insolvenzverfahren ein

Die Krisen-Airline Alitalia steht vor dem Aus. Die italienische Fluggesellschaft kündigte am Dienstag an, das Insolvenzverfahren einzuleiten.

Norwegian Air greift auf Atlantik-Route an

Die Billigfluglinie Norwegian Air macht angestammten Airlines wie der Lufthansa auf den lukrativen Atlantikstrecken stärker Konkurrenz. Von Juni an werde Norwegian Flüge von Großbritannien und Irland an die US-Ostküste ab 65 Dollar für die einfache Strecke anbieten

Luftfahrtbranche fordert stärkere Regulierung von Drohnen

Vertreter der europäischen Luftfahrt plädieren wegen Sicherheitsbedenken für eine stärkere Regulierung von Drohnen. Die ferngesteuerten Flugobjekte müssten zentral registriert werden, heißt es in einer am Montag vorgelegten gemeinsamen Erklärung von Verbänden der Fluggesellschaften, Piloten und Flughäfen.

Flughafen BER: Erneute Verschiebung wegen Imtech-Pleite

Die Flughafengesellschaft BER erwartet nach der Pleite der Bautechnik-Firma Imtech-Deutschland weitere Verzögerungen beim Starttermin. Es sei bereits klar, dass die Insolvenz Auswirkungen auf den geplanten Bau-Abschluss 2016 habe, so Geschäftsführer Mühlenfeld. Teile der Imtech-Belegschaft seien bereits am Freitag nicht zur Arbeit erschienen.

Airbus baut neues Werk in China

Der europäische Flugzeugbauer Airbus will in China ein weiteres Werk für die Kabinenproduktion der A330-Maschinen bauen. Bei seinem Besuch in Frankreich unterzeichnete Chinas Ministerpräsident Li Keqiang das dazugehörige Abkommen.

Air Berlin: Chef spricht von letztem Sanierungsversuch

Air Berlin kämpft um das Überleben. Firmenchef Pichler nennt das aktuelle Sanierungsprogramm den „letzte Rettungsversuch“. Die Fluglinie hat nach jahrelangen Verlusten ein Finanzierung-Loch von 560 Million Euro.

Reise-Konzern Thomas Cook will Luftfahrt-Geschäft aufgeben

Einem Medienbericht zufolge will sich der Tourismus-Konzern Thomas Cook aus dem Luftfahrt-Geschäft zurückziehen. In Deutschland hält der Konzern Marken wie Neckermann, Öger Tours und Condor.

Verfassungsgericht weist Klage gegen Luftverkehrssteuer ab

Das Bundesverfassungsgericht hat die Flugverkehrs-Steuer für rechtmäßig erklärt. Die Steuer sei zur Staatsfinanzierung und zum Klimaschutz gerechtfertigt. Die Branche kritisierte, die „Schadsteuer“ sei ein unfairer Wettbewerbsnachteil für deutschen Fluggesellschaften.

Flug MH17: Bundesregierung besteht auf Geheimhaltung von Funksprüchen

Die Bundesregierung hat in der Antwort auf eine Anfrage der Links-Partei eine Aussage zu den Hintergründen über den Abschuss von Flug MH17 verweigert. Obwohl der Bundesregierung der Inhalt der Funksprüche bekannt ist, wird die Angelegenheit als „Verschlusssache gemäß der Verschlusssachenanweisung (VSA) mit dem Geheimhaltungsgrad ,Geheim‘ eingestuft“. Die Behauptung der USA und der EU, die Russen seien für den Abschuss verantwortlich, ist die Grundlage für die Sanktionen gegen Russland. Das Schweigen ist interessant: Hätte die Bundesregierung einen Beleg für die Täterschaft der Russen, würde sie die Ergebnisse vermutlich bekanntgeben.

Ukraine: Russland droht Westen mit Sperrung des russischen Luftraums

Russlands Premier Dmitri Medwedew hat angekündigt, auf weitere westliche Sanktionen mit einem möglichen Überflugverbot über Russland für westliche Fluglinien zu reagieren. Medwedew sagte, dass Russland keine Sanktionen wolle. Die russischen Steuerzahler müssen die russische Landwirtschaft mit Milliarden stützen.

Lufthansa bestreikt Flughafen Frankfurt/Main

Am Freitag werden ab 17 Uhr Lufthansa-Flüge in Frankfurt am Main bestreikt. Betroffen sind 200 Flüge, Langstreckenflüge werden durchgeführt.