Alle Artikel zu:

Medizin

Pharmafirmen zahlen mehr als halbe Milliarde an Ärzte und Kliniken

Die Pharmaindustrie hat im vergangenen Jahr mehr als eine halbe Milliarde Euro an Ärzte und Krankenhäuser für Studien, Fortbildungen und Sponsoring gezahlt, wie Reuters berichtet. Die Summe betrage für das Jahr 2015 insgesamt rund 575 Millionen Euro, teilte der Verband...

Chip funkt aus dem Inneren des Körpers

US-Forscher haben einen Chip entwickelt, der Daten aus dem Inneren des menschlichen Körpers senden kann. Mittels Diagnose-Chip kann das Gerät Informationen über das Gewebe, den PH-Wert und künftig sogar Bilddaten an das Smartphone schicken. Die winzige Radio-Antenne wird per Spritze verabreicht.

Arzneimittelaufseher prüfen Bayer-Studie

Die Arzneimittelbehörden haben den Pharmakonzern Bayer ins Visier genommen. Bei der bereits abgeschlossenen Zulassungsstudie für den Gerinnungshemmer Xarelto soll es zu Unregelmäßigkeiten gekommen sein.

Linde übernimmt US-Spezialisten im Medizinbereich

Der Traditionskonzern Linde will seine Medizinsparte trotz schlechter Preise ausbauen. Das Unternehmen American HomePatient soll den Kundenstamm von Lindes US-Tochterunternehmen Lincare auf deutlich mehr als 1.000.000 Patienten in den USA erweitern.

Übernahme: Ratiopharm-Mutter Teva kauft Allergan

Der Pharmakonzern Teva verhandelt eine Übernahme des Generika-Herstellers Allergan. Teva ist mit seiner Marke Ratiopharm bereits Weltmarktführer im Geschäft mit patentfreien Arzneien. Insidern zufolge liegt der Kaufpreis zwischen 40 und 45 Milliarden Dollar.

Französischer Fonds übernimmt Hamburger Laborkonzern Amedes

Der zweitgrößte Medizinlabor-Betreiber in Deutschland wechselt den Eigentümer. Die Hamburger Amedes-Gruppe geht an den französischen Infrastruktur-Fonds Antin. Der Kaufpreis soll Finanzkreisen zufolge zwischen 750 und 800 Millionen Euro liegen.

Forscher entwickeln superelastisches Metall

Wissenschaftlern der Universität Kiel ist es gelungen eine superelastische Metalllegierung zu entwickeln. Im Gegensatz zu herkömmlichen Metallen, die nach ein paar Mal verformen schon brechen können, soll das neue Material millionenfach verformt werden können. Ohne, dass Spuren am Material zu erkennen sind.

Zukauf und Expansion bei Pharmakonzern Merck

Nach dem Zukauf des US-Laborausrüsters Sigma-Aldrich will der Pharmakonzern Merck in den kommenden Jahren expandieren. „Das wichtigste Thema der nächsten Jahre ist organisches Wachstum“, so der Vorstandschef Karl-Ludwig Kley.

Notfall-Drohne hilft bei Wiederbelebung

Eine neue Rettungsdrohne soll helfen, Opfer von Herzattacken wiederzubeleben. Der fliegende Defibrillator erreicht Notfälle im zwei Kilometer-Umkreis innerhalb von 60 Sekunden und fliegt dazu bis zu 100 Kilometer pro Stunde.

Medizin-Nobelpreis geht an Erforscher des „inneres GPS“

Der Brite John O'Keefe und die Norweger May-Britt Moser und Edvard Moser erhalten den Medizin-Nobelpreis für ihren Erforschung des menschlichen Orientierungssinnes. Bestimmte Gehirnzellen bilden eine Art „inneres GPS“ und schaffen so eine Karte des Raums, der uns umgibt. Mit der Entdeckung wurde ein Jahrhundert-Rätsel gelöst, so das Nobel-Komitee.

Pharmakonzern Boehringer Ingelheim treibt Sparprogramm voran

Der deutsche Arzneimittelhersteller Boehringer Ingelheim möchte Einsparungen vornehmen. Auslöser dieser Entscheidung soll nach Angaben des Unternehmens der steigende Preisdruck und die erschwerte weltweite Konkurrenz-Situation sein. Die Mitarbeiter fürchten um ihre Arbeitsplätze.

Eurostärke setzt deutschen Industriebetrieben zu

Der Industriegasekonzern Linde und der Chemiehersteller BASF machen negative Währungseffekte zu schaffen. Der starke Euro wird zum Problem für den deutschen Export. Die Wechselkurse zum US-Dollar, dem japanischen Yen und brasilianischen Real werden erst wieder besser, wenn die europäische Wirtschaft wettbewerbsfähiger wird, so Finanzminister Schäuble.

Intensive Forschung treibt Biotechfirma Morphosys in die roten Zahlen

Im laufenden Quartal muss Morphosys einen Nettoverlust von 0,5 Millionen Euro hinnehmen. Das Biotech-Unternehmen treibt derzeit seine Antikörper-Forschung voran. Konkurrent Qiagen forscht im Bereich der Krebsdiagnose und muss ebenfalls mit schrumpfenden Gewinnen zurechtkommen.

Paris: Mediziner transplantieren elektronisches Herz

Französische Ärzte setzten einem Patienten erfolgreich ein Kunstherz ein. Der Patient lebt und ist wohl auf. Die Pumpe ist von bio-synthetischem Material umgeben, wodurch sie nicht vom Körper abgestoßen wird. Das künstliche Organ funktioniert bis zu fünf Jahre ohne Unterbrechung.

3D-Drucker schaffen Durchbruch im produzierenden Gewerbe

In Berlin hat der erste Copy-Shop eröffnet, der spezielle 3D-Drucke für Unternehmen anfertigen kann. Das Zusammenschmelzen von Kunststoff- oder Metallschichten erreicht den Mittelstand – und wird immer ergiebiger. 3D-Drucker feiern den industriellen Durchbruch. Bereits jetzt profitieren viele Branchen von der neuen Produktionstechnik. Made in China könnte bald ein Ende haben.

Forscher entwickeln exaktes Modell des menschlichen Gehirns

Ein dreidimensionales Modell namens „BigBrain“ liefert eine Abbildung des Gehirns in nie dagewesener Detailtreue. Die neu gewonnen Einblicke in die menschliche Schaltzentrale sollen die Diagnose von neurodegenerativen Erkrankungen erleichtern.

Smartphones können bald durch Wände sehen

Ein neuer Computer-Chip kann durch die Aussendung von Terahertz-Wellen solide Objekte durchdringen. Eingebaut in Smartphones könnte die Technologie jeden Nutzer mit einem Röntgenblick ausstatten.

Krebsbekämpfung durch Schüsse ins Gewebe

Amerikanische Forscher haben einen neuen Antrieb für „Mikrogeschosse“ entwickelt. Die heilende „Maschinen“ dringen tief ins Gewebe ein und zerstören dort Tumore.

Bayer muss Patent für Krebs-Medikament abgeben

Ein indisches Gericht hat entschieden, dass Bayer sein Patent auf das Krebs-Medikament Nexavar an ein indisches Unternehmen weitergeben muss. Die Patienten seien zu arm, um sich das Produkt einer ausländischen Firma leisten zu können.