Alle Artikel zu:

Mitarbeiter

Österreich: KMU stellen deutlich mehr Mitarbeiter ein

Die gute Konjunktur der österreichischen Wirtschaft schlägt sich auch in der Einstellungsbereitschaft der kleineren Betriebe nieder.

Unternehmen bieten immer mehr befristete Stellen an

Die Temporärbranche in der Schweiz hat starke Wachstumszahlen zu vermelden.

Roboter vereinfachen Suche nach neuen Mitarbeitern

Roboter und Algorithmen werden eingesetzt, um Personalabteilungen bei der Suche nach passenden Bewerbern zu unterstützen.

Schweiz: Maschinenindustrie verstärkt Weiterbildung der Mitarbeiter

Industrie will künftig verstärkt auf Frauen setzen / 40-Stunden-Woche bleibt bestehen

Logistikbranche: Tempo bei Digitalisierung erhöht sich

Die Digitalisierung in der Logistikbranche wird auch die Mitarbeiter fordern.

Uber-Mitarbeiter wollen Ex-Chef im Tagesgeschäft zurück

Der nach einer Serie von Skandalen von Investoren aus dem Spitzenjobs herausgedrängte Uber-Mitgründer Travis Kalanick genießt weiterhin starken Rückhalt in Teilen der Belegschaft.

Alitalia leitet Insolvenzverfahren ein

Die Krisen-Airline Alitalia steht vor dem Aus. Die italienische Fluggesellschaft kündigte am Dienstag an, das Insolvenzverfahren einzuleiten.

KfW: Mittelstand ist auf ausländische Arbeitskräfte angewiesen

Deutschlands Mittelständler profitieren einer Studie zufolge von der Zuwanderung. Drei von vier mittelständischen Unternehmen beschäftigen ausländische Mitarbeiter.

Spionage: Verfassungsschutz warnt vor Tätern im eigenen Unternehmen

Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen warnt Unternehmen in Deutschland vor sogenannten Innentäter. Viele Mitarbeiter geben fahrlässig Informationen heraus, einige leiten diese absichtlich weiter. Vor allem Russland und China liebäugeln mit Informationen aus deutschen Unternehmen.

Audi: Vorstand-Bonus steigt, Mitarbeiter bekommen weniger

Der Ingolstädter Autobauer Audi verkauft mehr Fahrzeuge und steigert seinen Gewinn. Der Vorstand belohnt sich dafür mit einem höheren Bonus. Die Mitarbeiter von Audi müssen Einschränkungen hinnehmen: Ihre Gewinnbeteiligung sinkt im Vergleich zum Vorjahr um durchschnittlich 360 Euro.

Apple und Google zahlen 415 Millionen wegen Abwerbe-Streit

Die US-Technologiefirmen Apple, Google, Adobe und Intel müssen in einem Rechtsstreit 415 Millionen Dollar zahlen. Tausende Angestellte hatten geklagt: Die Geschäftsführungen hatten sich untereinander abgesprochen, gegenseitig keine Arbeitskräfte abzuwerben.

Wirtschaftskriminalität kostet Unternehmen 80 Milliarden Euro pro Jahr

Diebstahl, Unterschlagung und Betrug kosten deutsche Unternehmen viel Geld pro Jahr. Am teuersten sind jedoch kartellrechtliche Verstöße. Sie können ein Unternehmen in den Ruin treiben. Häufig werden unternehmensinterne Vorfälle nur durch Zufall aufgedeckt.

Anzahl der Industrie-Mitarbeiter steigt auf 10-Jahres-Hoch

Trotz der schwachen Auftragslage der Industrie im vergangenen Jahr steigt die Zahl der Mitarbeiter in den Betrieben. Das Bundesamt für Statistik zählt den höchsten Stand des Industrie-Personals seit Beginn der Aufzeichnungen vor über zehn Jahren.

Mittelstand steht im Fokus der Industriespionage

Jeder zweite österreichische Mittelständler erlebte in den vergangenen zwei Jahren einen Spionageangriff. Die Schäden gehen nicht selten in die Millionen. Am häufigsten wird die IT-Administration und der IT-Service ausspioniert.

VW-Betriebsrat kündigt Widerstand gegen Sparprogramm an

Volkswagen Betriebsratschef Osterloh hat den angekündigten Sparkurs von VW-Chef Winterkorn kritisiert. An dem ein oder anderen Punkt werde es „richtig krachen". Der Sparplan dürfe nicht gegen die Belegschaft gehen. Mit 12 Marken und über 300 Fahrzeugmodellen gilt der Konzern als zu schwerfällig und nicht produktiv genug.

Neun von zehn Unternehmen wollen Finanzen neu ordnen

In den meisten deutschen Unternehmen steht eine Neuorganisation der Finanzen an. Dabei stoßen Manager oft an die Grenzen ihrer Mitarbeiter. Am wichtigsten ist es, die Erwartungen vorher klar abzustecken. Unternehmer müssen Zuständigkeiten neu regeln. Dabei kann es passieren, dass Mitarbeiter Verantwortung entzogen werden muss.

Sind frustrierte Mitarbeiter für Betriebe gefährlicher als Cyber-Attacken?

Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen lenkt die Aufmerksamkeit in der Debatte um Cyber-Attacken von den Geheimdiensten auf die Mitarbeiter. Frustrierte Angestellte seien unzuverlässig und könnten dem Betrieb absichtlich Schaden zufügen. Verfassungsschutz-Chef Maaßen warnt ausdrücklich vor Alkoholikern oder Spielsüchtigen. Damit werden Angestellte in Deutschland diskreditiert. Die meisten Angestellten sind mit ihrem Job zufrieden.

Opel einigt sich mit IG Metall über Abfindung für Mitarbeiter

Die Verhandlungen über eine Abfindung für die über 3.000 Beschäftigten bei Opel sind vorbei. Opel konnte sich mit der IG-Metall auf einen Sozialtarifvertrag einigen. Die Kosten liegen mindestens bei 500.000 Euro.

VW-Chef will Mitbestimmung für Beschäftigte weltweit

Martin Winterkorn will mehr Mitbestimmung für Beschäftigte von VW in den Werken auf der ganzen Welt. Das sei ein Garant für „wirtschaftlichen Erfolg“, so der VW-Vorstand.

Innovationen und Mitbestimmung machen Unternehmen erfolgreich

Wenn die Geschäftsführung eng mit den Betriebsräten zusammenarbeitet, werden Neuerungen besser von den Angestellten umgesetzt. Der Widerstand gegenüber Innovationen fällt dann geringer aus. Je kritischer die Arbeitnehmervertreter, desto besser das Ergebnis, sagt eine Studie.