Alle Artikel zu:

Montebourg

Saxo-Bank: Frankreich braucht eine Revolution

Das Land braucht ein neues politisches System, eine neue Steuerregelung, einen weniger aufgeblähten Staatssektor und weniger Subventionen, fordert der Chef-Ökomom der Saxo-Bank. Präsident Hollande sei unfähig, diese Probleme anzugehen. Doch nur mit einer Revolution innerhalb des Systems ließe sich die „Verrottung Frankreichs“ stoppen.

Alstom: Frankreich erwirbt Option der Anteile von Bouygues

Der französische Staat hat nach Angaben von Wirtschaftsminister Arnaud Montebourg eine Option auf den 20 Prozent-Anteil von Alstom erworben. Großaktionäre Bouygues wird die Aktien der Regierung leihen, die die Anteil später zu einem niedrigen Preis kaufen kann. Siemens will sich wieder auf das Tagesgeschäft konzentrieren.

Siemens bietet für Alstoms Energiesparte weniger als GE

Siemens bietet für die Energiesparte von Alstom weniger als 7 Milliarden Euro in bar. Dieses Gebot für den angeschlagenen französischen Konzern ist deutlich niedriger als das des US-Rivalen GE. Dafür bieten die Münchner Alstom zusätzlich die Mehrheit an ihrer Zugsparte an.

Frankreich sucht heimische Alternative zu GE und Siemens

Frankreich Wirtschaftsminister Montebourg sucht nach einer heimischen Lösung für den angeschlagenen Alstom-Konzern. Um dessen Übernahme durch den US-Rivalen GE zu verhindern, hatte Frankreich Siemens um Hilfe gerufen. Doch es wachsen die Zweifel am Interesse der Deutschen.

Frankreichs Präsident Hollande fordert bessere Angebote für Alstom

Präsident Francois Hollande hat seine wichtigsten Minister angewiesen, sich um bessere Angebote für den französischen Konzern Alstom zu bemühen. Der US-Konzern GE hat 12 Milliarden Euro geboten. Doch Frankreich fürchtet einen Job-Abbau und hat daher Siemens um Hilfe gerufen.

Merkel will sich bei Alstom-Übernahme durch Siemens nicht einmischen

Die mögliche Teilfusionierung von Siemens und Alstom ist eine unternehmerische Entscheidung, sagte Bundeskanzlerin Merkel. Deutschland werde sich dabei nicht einmischen. Die französische Regierung hingegen will darauf achten, was das Beste für die Beschäftigten ist.

Frankreichs Regierung erwartet Vollbeschäftigung bis 2025

Die Franzosen haben angekündigt, ab sofort wieder eine führende Industrienation sein zu wollen und Deutschland bei den Erneuerbaren Energien abzuhängen. Skeptiker halten die Ankündigungen für heiße Luft.

Streit geschlichtet: EU zahlt für Rettung des französischen Stahlwerks

Der Streit zwischen der französischen Regierung und dem indischen Stahlkonzern ArcelorMittal über das Werk in Florange ist beigelegt. Die Lösung liegt auf der Hand: Die EU wird eingreifen.

Gewerkschaften: Französische Werft soll verstaatlicht werden

Die Auftragsbücher der französischen Werft Chantiers de l’Atlantique in Saint-Nazaire am Atlantik sind leer. Nun fordern die Gewerkschaften, der französische Staat möge das Werk übernehmen.

Paris: Deutschland muss Löhne erhöhen

Deutschland muss endlich die Löhne erhöhen, fordert der französische Industrieminister. Nur so könne die Binnennachfrage gestärkt und Wachstum in der Eurozone gefördert werden. Schließlich habe das Land eine Verpflichtung.