Alle Artikel zu:

Nutzfahrzeuge

Niedrigzinsen beflügeln Markt für Nutzfahrzeuge

Der Europäische Automarkt kann dank günstiger Rahmenbedingungen bestehen. Vor allem bei den neu zugelassenen Nutzfahrzeugen zeigt sich erneut ein dickes Plus. Die Zahl der neu angemeldeten Nutzfahrzeuge ist im ersten Quartal des Jahres um mehr als 13 Prozent gestiegen.

VW-Nutzfahrzeug-Chef sieht keinen Anlass für Notverkauf

Trotz der derzeitigen Abgas-Affäre bei VW und den damit verbunden finanziellen Einbrüchen sieht der Leiter des Nutzfahrzeug.Geschäfts des Volkswagen-Konzerns keinen Verkaufszwang der Sparte. Er blickt optimistisch in die Zukunft der LKW-Abteilung.

MAN strebt mehr Gewinn außerhalb Europas an

Aufgrund des schwachen Marktes in der EU will Maschinen- und Nutzfahrzeughersteller MAN außerhalb Europas den Umsatz erhöhen. Die Gewinnziele für das laufende Jahr muss MAN nach unten anpassen. Allein im dritten Quartal brach der Auftragseingang bei Nutzfahrzeugen um 25 Prozent ein

MAN überdenkt Gewinn-Ziele wegen Ukraine-Krise

Die Lkw-Sparte kassiert Geschäftsziele wegen der unsicheren Lage in der Ukraine und auf dem russischen Absatzmarkt. Das Jahresziel ist in Gefahr. Die Nachfrage nach schweren Lastwagen ist im August bereits deutlich gesunken. Die schärferen Abgasnormen machen MAN zusätzlich zu schaffen.

Nutzfahrzeug-Zulassungen im Mai EU-weit gestiegen

Die Neuzulassungen bei Nutzfahrzeugen sind im Mai um knapp 11 Prozent gestiegen. Die Branche hat sich von den strengeren Abgasvorschriften erholt. Ein Risiko bleibt die Festsetzung der Maut für LKW auf deutschen Bundesstraßen. Das Geschäftsklima der Logistikbranche verbesserte sich jedoch im zweiten Quartal.

Daimler plant Verkauf von Vertriebs-Standorten

Daimler will 36 seiner insgesamt 158 Niederlassungen verkaufen. Der Konzern hat sich vorgenommen, den Gewinn in der Pkw-Sparte auf zehn Prozent vom Umsatz zu steigern. Doch der unternehmenseigene Vertrieb ist nach Ansicht des Konzerns derzeit nicht wettbewerbsfähig.

Volkswagen erhöht Anteil an Scania auf über 90 Prozent

Für die Komplettübernahme von Scania ist Volkswagen ein wichtiger Schritt gelungen. Im zweiten Anlauf kann der Wolfsburger Autobauer seinen Anteil an Scania nun über 90 Prozent aufstocken.

Steigender Lkw-Absatz erhöht Maut-Einnahmen für die Regierung

EU-weit sind im Februar wieder mehr Lkw neu zugelassen worden. Die Nachfrage nach 16 Tonnern stieg um knapp 20 Prozent. Die Entwicklung kommt den Mautplänen der Bundesregierung entgegen.

VW-Nutzfahrzeuge: MAN und Scania fahren Konkurrenz hinterher

Die Zusammenarbeit von MAN und Scania bereitet der VW-Konzernspitze Sorgen. Derzeit fährt man der Konkurrenz von Daimler und Volvo hinterher. VW hat über zehn Jahre lang mehrere Milliarden in seine Nutzfahrzeug-Sparte investiert.

Krise am deutschen Automarkt: Massiver Rückgang der Neuzulassungen

Im Februar wurden über zehn Prozent weniger Autos neu registriert als noch im Vorjahresmonat. Nahezu alle Neuzulassungen deutscher Marken gingen zurück. Allein Opel musste einen Rückgang von mehr als 20 Prozent hinnehmen.

Automobilindustrie: Strukturwandel muss kommen

Die Automobilbranche hat sich dank Kurzarbeitergeld und Umweltprämie ganz gut von der Weltwirtschaftskrise erholt, doch ein Strukturwandel ist nötig.

VW will MAN mit Scania verschmelzen

VW hält nun die Mehrheit der beiden Nutzfahrzeughersteller MAN und Scania. Stimmt das Kartellgericht einer Verschmelzung beider Konzerne zu, wird VW der größte Nutzfahrzeugproduzent Europas.

Zukunftsmarkt für Zulieferer: Der Billig-LKW

Unternehmen sind für den Aufschwung des Billig-Lkw-Markt mit neuen Fahrzeugtypen gerüstet.

Daimler vorn bei Öko-Innovationen

Verband geht von langsamer, aber stabiler Erholung bei PKW-Verkäufen aus.