Alle Artikel zu:

Ökostromumlage

Netzbetreiber senken Ökostrom-Abgabe nur leicht

Die Umlage auf Ökostrom wird im kommenden Jahr erstmals leicht sinken. Für die Stromkunden bedeutet das eine Einsparung von ein paar Euro im Jahr. Aufgrund steigender Netzgebühren könnte es für manche Kunden dennoch teurer werden. Einer Umfrage zufolge glauben nur 20 Prozent der Deutschen an langfristig sinkende Strompreise.

EU kippt Ökostrom-Förderung: Industrie droht Milliardenbelastung

Der Bundestag muss um die Ökostrom-Förderung bangen, nachdem die EU überraschend alle bisherigen Vereinbarungen über die Ökostrom-Umlage infrage gestellt hat. Bis Freitag muss ein neues EEG-Gesetz verabschiedet werden. Die Bundesregierung steuert auf einen offenen Konflikt mit der EU zu. Wenn es nicht zu einer Einigung kommt, müssen sich deutsche Industriebetriebe auf Mehrbelastungen in Milliardenhöhe einstellen.

Falsche Energiepolitik: Strompreise in Deutschland drastisch gestiegen

Der Strompreis für gewerbliche Abnehmer ist in Deutschland innerhalb eines Jahres um satte 12,4 Prozent gestiegen. Im Osten ist Energie nochmal um einiges teurer als in den alten Bundesländern. Durch eine weitere Erhöhung der EEG-Umlage wird Strom auch im Jahr 2014 empfindlich teurer werden.

SPD: Bei Wahlsieg werden Stromsteuern erstattet

Die hohen Stromkosten ärgern die Wähler. Daher verspricht die SPD, jedem Verbraucher 20,50 Euro Stromsteuern pro Jahr zu erlassen, wenn sie die Wahl gewinnt. Die Pläne werden aber unter anderem wegen des unverhältnismäßigen bürokratischen Aufwands kritisiert.

Wahlgeschenk: CDU-Minister will Strompreise senken

Der CDU liegen offenkundig Umfragen vor, denen zufolge die Wähler über den immer weiter steigenden Strompreis nicht erfreut sind. Daher will Umweltminister Altmaier die Energiewende für ein paar Monate außer Kraft setzen.