Alle Artikel zu:

OMV

OMV fährt nach Unruhen Gasförderung in Tunesien wieder hoch

Der österreichische Konzern nimmt Änderungen vor. Auch an der Spitze der Unternehmenskommunikation gibt es einen Wechsel.

OMV und Gazprom bauen Zusammenarbeit aus

Der österreichische Energiekonzern baut seine Zusammenarbeit mit dem russischen Gaskonzern Gazprom aus.

Öl made in Österreich: OMV entdeckt heimische Lagerstätten

Durch immer bessere Technik kann der Rohstoffkonzern OMV auch heimische Erdöl- und Erdgasquellen nutzen. Die einzige Voraussetzung ist ein stabiler Ölpreis.

OMV-Chef drängt auf Entscheidung zu Nord Stream 2

Der Ölkonzern OMV drängt auf Fortschritte beim Pipeline-Projekt Nord Stream 2, da einige Länder sabotieren wollen.

Wiener Ölkonzern OMV investiert in Gazprom

Österreichs größter Ölkonzern OMV tauscht Lizenzen mit dem russischen Konzern Gazprom. OMV will in Sibirien aktiv werden.

Niedriger Ölpreis zwingt OMV zu weiterem Sparen

Der österreichische Konzern muss wegen des anhaltenden Ölpreisverfalls Investitionen zurückfahren.

Österreich: Ölkrise trifft auch Zulieferer

Zulieferer und Produzenten müssen weiter mit Verlusten. Eine wirkliche Trendwende ist noch nicht in Sicht.

Preisdruck im Ölgeschäft: OMV setzt auf den Iran

Im Zuge der anhaltend niedrigen Ölpreise setzt der österreichische Energiekonzern OMV auf internationale Kooperationen

Preisdruck im Ölgeschäft: OMV setzt auf den Iran

Im Zuge der anhaltend niedrigen Ölpreise setzt der österreichische Energiekonzern OMV auf internationale Kooperationen. Nach Russland ist nun der Iran wieder in den Mittelpunkt gerückt. Trotz anhaltender Schwierigkeiten in der finanziellen Anbindung des Irans an die westlichen Länder, will OMV seine Geschäfte im Iran wieder aufnehmen und erweitern.

Ölkonzern OMV bietet Gazprom Nordsee-Projekte an

Der österreichische OMV-Konzern bietet der russischen Gazprom eine Beteiligung an seiner Nordsee-Ölförderung an. Im Gegenzug erhält der Ölkonzern einen Anteil an einem sibirischen Gasfeld. Darauf haben sich die Chefs der beiden Unternehmen am Freitag in St. Petersburg geeinigt.

Ölkonzern OMV kooperiert trotz EU-Sanktionen mit Russland

Niedrige Ölpreise und hohe Abschreibungen haben dem österreichischen Erdöl- und Gaskonzern OMV einen Verlust in Höhe von 1,1 Milliarden Euro beschert.

Österreich: Ölkonzern OMV kooperiert trotz EU-Sanktionen mit Russland

Der österreichische Öl- und Gaskonzern OMV hat für das vergangene Jahr einen hohen Verlust bekanntgegeben. Man halte jedoch an der geplanten Kooperation mit der russischen Gazprom fest. Damit widersetzt sich OMV politischem Druck aus den USA und der EU, der den Einfluss Russlands auf Europas Energiesektor zurückdrängen soll.

OMV startet Ölproduktion bei norwegischem Edvard Grieg Feld

Erstmals hat der österreichische Ölkonzern OMV Öl aus dem norwegischen Edvard Grieg Feld in der Nordsee gefördert. Ab dem zweiten Halbjahr 2016 soll das Feld in der Spitze rund 19.000 Fass pro Tag zur Produktion der OMV beitragen. Neben OMV sind auch Statoil und Wintershall Norge mit einem Anteil von jeweils 15 Prozent an dem Feld beteiligt.

Total und OMV wollen im Schwarzen Meer bohren

Der französische Energie-Konzern Total will Anfang nächsten Jahres mit Öl- und Gas-Probebohrungen vor der bulgarischen Schwarzmeerküste starten. OMV und Repsol sollen ebenfalls mit von der Partie sein.

Trotz Sanktionen: OMV setzt auf Russland

Der neue des Öl- und Gaskonzerns OMV-Chef Rainer Seele hat angekündigt, das Unternehmen in Russland zu positionieren. Angesichts der Sanktionen und der politischen Lage könnte dies ein Risiko sein. Doch der Druck angesichts sinkender Energiepreise und genauer des Ölpreisfalls ist größer.

Ölpreise belasten OMV

Angesichts der Schwierigkeiten am Rohstoffmarkt will sich Österreichs Erdölkonzern OMV neue Möglichkeiten in Russland erschließen. Dafür will das Unternehmen unter anderem mit Gazprom zusammenarbeiten.

OMV verkauft Ölfelder in der Nordsee und stoppt Adria-Projekt

Niedrige Ölpreise und Umweltproteste zwingen den Ölkonzern zum Umdenken – auch in Richtung Russland

Niedriger Ölpreis: OMV-Gewinn bricht ein

In den ersten drei Monaten ist der Gewinn des Erdöl- und Gaskonzerns OMV deutlich zurückgegangen. Das Betriebsergebnis halbierte sich im Vergleich zum Vorjahr. Neben dem niedrigen Ölpreis kämpft der Konzern auch mit Unruhen in Förderländern wie Jemen und Libyen.

OMV: Ölpreis bleibt langfristig tief

Der Ölpreis wird langfristig auf einem niedrigen Niveau bleiben, prognostiziert Österreichs Energiekonzern OMV. In 2014 ist der Gewinn von OMV um 70 Prozent eingebrochen. Als Reaktion senkt der Konzern die Ausgaben um 35 Prozent.

Ölpreis-Verfall schmälert Wachstum von OMV

OMV senkt sein Wachstumsziel aufgrund des niedrigen Ölpreises. Der österreichische Öl- und Gaskonzern muss mit Lieferausfällen aus Libyen und Jemen sowie Abschreibungen in der Türkei umgehen. IN Russland konnte OMV indes günstigere Gaspreise aushandeln.