Alle Artikel zu:

Opel

Opel setzt auf deutsche Präzisions-Arbeit

Konzentration auf Technologie/ Marktumfeld weiter schwierig

Opel stellt Weichen für friedlichen Übergang zu PSA

Opel erhält die Arbeitsplätze in Deutschland bei einer Übernahme durch PSA. Die Werke seien mit neuen Aufträgen ausgelastet.

Opel-Mitarbeiter hoffen auf mehr Klarheit bei Übernahme

Nach dem Spitzengespräch von Politik und Peugeot in Berlin hoffen die 19 000 deutschen Opel-Mitarbeiter auf mehr Informationen zum Verkauf des Autobauers an den französischen PSA-Konzern.

GM verhandelt mit Peugeot über Verkauf von Opel

Laut Insidern befinden sich die Opel-Mutter GM und der französische Autobauer Peugeot in Übernahmegesprächen. Experten bleiben jedoch skeptisch.

Abgas-Drosselung: Deutsche Hersteller rufen hunderttausende Autos zurück

Die Autohersteller Audi, Porsche, Mercedes, Volkswagen und Opel werden nach Angaben aus der Bundesregierung insgesamt 630.000 Fahrzeuge zurückrufen. Grund sei eine erforderliche Änderung der Abschaltvorrichtungen für die Abgasreinigung. Es gebe Zweifel, ob diese Vorrichtungen tatsächlich notwendig sind, die bei niedrigen Temperaturen die Abgasreinigung drosseln.

Materialfehler: Warnung vor Lenk-Ausfall bei Opel-Kleinwagen

Fehlerhafte Ersatzteile können die Lenkung bei Opel-Kleinwagen beeinträchtigen. Das Kraftfahrt-Bundesamt warnt vor einem möglichen Lenkausfall. Von dem Rückruf betroffen sind die Modelle Opel Corsa D und Opel Adam.

Behörde: Andere Autohersteller haben ebenfalls erhöhte Abgaswerte

Das Kraftfahrt-Bundesamt hat bei Tests infolge des VW-Abgas-Skandals auch bei Autos anderer Hersteller erhöhte Abgaswerte gemessen. Die Ergebnisse würden nun mit den Autobauern und anderen Behörden besprochen und ausgewertet. „Erst danach liegen rechtlich belastbare Ergebnisse vor“, so die Behörde.

VW-Konzern holt Ex-Opel-Chef

Ein erfahrener Sanierungsexperte wird Chef-Stratege bei Volkswagen. Thomas Sedran, einst bei Opel der Mann für die Wende, soll nun auch bei den Wolfsburgern helfen, neue Wege einzuschlagen.

Abgase-Werte: Deutsche Umwelthilfe kritisiert Opel Zafira

In der Affäre um manipulierte Abgastests bei Volkswagen erhebt die Deutsche Umwelthilfe (DUH) nun auch schwere Vorwürfe gegen den Autobauer Opel. Der Autobauer wies die Anschuldigungen als unseriös und nicht nachvollziehbar zurück.

EU kündigt Millionen-Hilfe für ehemalige Opel-Mitarbeiter an

Die EU stützt weiter die Automobilbranche in Europa. Ehemalige Opel-Mitarbeiter aus Bochum sollen Hilfe von der EU bekommen. Aber auch Arbeiter des belgischen Ford-Werks und Italiens Fluggesellschaft Alitalia sollen unterstützt werden.

Manipulations-Vorwurf gegen BMW löst Kurs-Sturz aus

Dieselbe Umwelt-Gruppe, die schon den VW-Skandal ins Rollen gebracht hat, beschuldigt nun BMW der Manipulationen. Der Konzern dementiert - die Aktionäre sind trotzdem nervös und verkaufen das Papier en masse.

Autobauer konkurrieren um Zusammenarbeit mit Apple und Co

Opel und Continental wollen beide ihre Zusammenarbeit mit Apple und Google ausweiten. Ähnlich äußerte sich zuvor bereits mehrere Autobauer und Zulieferer, die sich den US-Firmen als Partner bei der Entwicklung eigener Fahrzeuge anbieten: Mit der zunehmenden Vernetzung von IT und Autoindustrie konkurriert die Branche um eine Kooperation mit den großen IT-Konzernen.

Brasilien: Wirtschaft schrumpft, Defizit wächst

Statt eines Überschusses rechnet die brasilianische Regierung für dieses Jahr mit einem Defizit im Primärhaushalt. Die schrumpfende Wirtschaft hinterlässt Spuren. Autohersteller in Brasilien und Argentinien drosseln nun ihre Produktion drastisch.

Wegen Rückzug aus Russland-Geschäft: Opel beantragt Kurzarbeit

Ope hat für die Werke in Eisenach und Rüsselsheim bis Jahresende Kurzarbeit beantragt. Grund sei der vor allem der Rückzug aus dem Russland-Geschäft. Die Kurzarbeit soll die Lagerbestände minimieren und so Kosten senken.

Carsharing auf der Überholspur

Die Zahl der Nutzer von Carsharing-Angeboten steigt. Immer mehr Deutsche nutzen das vielfältige Angebot und neue Unternehmen steigen in den Markt ein. Nach Daimler, BMW und VW will nun auch Opel Autos anbieten. 490 Städte und Gemeinden haben entsprechende CarSharing-Angebote.

Bosch zahlt in den USA 57 Millionen Euro Strafe wegen Preisabsprachen

Der Autozulieferer Bosch muss in den USA eine Strafe von 57,8 Millionen Dollar zahlen. Robert Bosch gab vor der US-Justizbehöre zu, zu hohe Preise für Autoteile von General Motors und Ford verlangt zu haben. Auch weitere Autohändler sind in das Kartell verwickelt.

Sanktionen und Rubel-Verfall zwingen Opel zum Rückzug aus Russland

Die GM-Tochter Opel stellt die Produktion im Werk in Sankt Petersburg ein. Der Konzern sieht mittel- bis langfristig keine Besserung auf dem Absatzmarkt in Russland. Die Kosten für die Schließung in Höhe von 600 Millionen Euro sind einer Fortsetzung der Produktion vorzuziehen. Die Beschäftigten vor Ort sollen eine Abfindung erhalten.

BMW-Absatz in Russland bricht ein, Mercedes meldet Gewinn

Der Absatz des Münchener Autoherstellers BMW ist in Russland deutlich eingebrochen. Der russische Markt sei um 27 Prozent geschrumpft. Konkurrent Daimler konnte hingegen einen Gewinn vermelden. Bis 2018 will VW den Absatz dort um mehr als 60 Prozent auf rund 500.000 Fahrzeuge pro Jahr steigern.

Volkswagen fährt Konkurrenz in den USA nur hinterher

Im September ging der Absatz von VW in den USA um 18,6 Prozent zurück. Im August gab es bereits einen Rückgang um 13 Prozent. Die Konkurrenten GM, Chrysler und Nissan erzielten je plus 19 Prozent. Auch BMW und Mercedes-Benz konnten ihren Absatz in den Staaten steigern.

Opel muss 500 Stellen in Russland streichen

Die Produktion im russischen Opel-Werk in Sankt Petersburg geht zurück. 25 Prozent aller in dem Werk beschäftigten bekommen eine Abfindung, teilte die GM-Tochter mit. Die Russland-Sanktionen führen zu einem Einbruch der Nachfrage. Die Verunsicherung bei den Russen ist groß, Anschaffungen für Neufahrzeuge werden aufgeschoben.