Alle Artikel zu:

Pensionen

Trotz zu hoher Schulden: Österreichs Regierung steigert Ausgaben

Österreichs Regierung hat im vergangenen Jahr die eigenen Staatsausgaben noch einmal erhöht. Mittlerweile liegen die Ausgaben bei 52,3 Prozent des BIP – deutlich mehr als die deutschen Ausgaben und der EU-Schnitt. Trotzdem die Schulden der Alpenrepublik seit 2013 wieder steigt, denkt die Regierung nicht ans Sparen.

Arbeitslosigkeit in Österreich so hoch wie nie zuvor

Das Jahr 2014 wird das Jahr mit der höchsten jemals gemessen Arbeitslosigkeit in Österreich. Die schwache Konjunktur, das Arbeitskräfteplus durch die Öffnung des Arbeitsmarktes nach Osten und Firmenpleiten belasten den Arbeitsmarkt.

Praktisch insolvent: Spanien plündert Reserve-Fonds für Renten

Der spanische Staat hat nicht genug Geld, um die Pensionsleistungen zu bezahlen. Aus diesem Grund muss der Pensionsfonds angezapft werden. Doch der Fonds hat selbst kaum noch Geld.

Griechische Staatseinnahmen brechen im Januar ein

Im Januar verzeichneten die griechischen Staatseinnahmen einen Rückgang von sieben Prozent. Die Rezession in der Wirtschaft und die weiteren Sparmaßnahmen machen es unmöglich, so das Budget für 2012 einzuhalten.