Alle Artikel zu:

Pensionsfonds

China will Aktienmarkt mit Rentenfonds stützen

Chinas Aktienmarkt ist in den vergangenen zwei Wochen eingebrochen. Nun will die Regierung den staatlichen Rentenfonds erlauben, an der Börse zu investieren. Neben Aktien sollen sie auch Anleihen und beispielsweise Derivate kaufen können.

Währungskurs-Manipulation: Banken schädigen gezielt die Anleger

Immer mehr Manipulationen von Währungskursen kommen ans Licht. Seit Jahrzehnten streichen die Banken Milliarden ein durch Wetten gegen ihre eigenen Auftraggeber. Den Nachteil tragen immer die Anleger, die den Banken ihr Vermögen anvertrauen.

Eurogruppe konkretisiert den großen Zugriff auf die Sparer

In Vilnius konkretisieren die Finanzminister der Euro-Zone den Modus, wie die Sparer und Steuerzahler künftig Pleite-Banken retten werden. Die Beteiligung von Gläubigern und Einlegern ist fix – darüber wird im Grundsatz nicht einmal mehr debattiert. Klar ist ebenfalls, dass die Banken Beiträge in einen Rettungs-Fonds einzahlen müssen. Offen ist lediglich die Frage, in welcher Form die Steuerzahler zu Kasse gebeten werden sollen.

Portugiesische Pensionsfonds müssen den Staat finanzieren

Bis zu 90 Prozent seines Vermögens soll der staatliche portugiesische Pensionsfonds in Staatsanleihen des Landes investieren. So will die Regierung ihre Kreditkosten senken, die derzeit zu explodieren drohen.

Pleite: Niederländische Regierung holt sich Geld von Banken

Die niederländische Regierung verhandelt seit mehr als einem Jahr mit Pensionsfonds, Versicherungsunternehmen und Banken über Investitionen für die kränkelnde Wirtschaft. Damit will sie eine zusätzliche Verschuldung durch staatliche Ausgaben umgehen. Doch die niederländischen Banken sind selbst angeschlagen.

Börsensteuer wird zum Problem für Unternehmen in Europa

Neben der Enteignung von Bank-Kunden zielen die Euro-Schuldenstaaten mit der geplanten Börsensteuer auf die Aktionäre bei börsennotierten Unternehmen. Dies sind in unter anderem große Pensionsfonds. Rentner wie Kleinaktionäre dürften große Teile ihrer Anlagen verlieren. Eine Kapitalflucht aus Europa droht.

Zyperns Plan B: Regierung will Renten-Fonds plündern

Zypern versucht am Tag nach der Ablehnung der EU-Hilfe, den Crash zu verhindern. Die orthodoxe Kirche stellt dem Staat ihr gesamtes Vermögen zur Verfügung. Außerdem will die Regierung an die Rücklagen für die Renten.

Schulden-Rückkauf Griechenlands in Gefahr: Auch Pensionsfonds verweigern Teilnahme

Das griechische Finanzagentur hat die Details über den geplanten Schuldenrückkauf bekannt gegeben. Je nach Laufzeit werden den privaten Gläubigern zwischen 40,1 und 32,2 Prozent des Nennwerts für die Anleihen geboten. Aber nicht nur die Banken sind skeptisch.

Reform der Pensionsfonds: Renten können um 20 Prozent sinken

Die EU plant eine neue Vorschrift zur Erhöhung der Eigenkapitalanforderungen von Pensionsfonds. Dies könnte die Rentenbeiträge erhöhen oder die Pension für EU-Bürger um 20 Prozent senken, warnt die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte.

Think Tank: Drachme-Einführung bringt hohe Inflation in Griechenland

Sollte sich Griechenland tatsächlich dazu entschließen, den Euro zu verlassen, käme nach heutigem Stand ein möglicher Finanzierungsbedarf von bis zu 259 Milliarden Euro auf die internationalen Gläubiger zu. Dies umfasst dem Think Tank Open Europe zufolge jedoch lediglich die kurzfristige, unmittelbare Hilfe.

Größter norwegischer Pensionsfonds steigt aus Euro-Staatsanleihen aus

Eine für den Bondmarkt der Eurozone weitreichende Entscheidung hat der größte norwegische Pensionsfonds getroffen: Die Norweger reduzieren ihre Bestände an irischen und portugiesischen Staatsanleihen. Sie seien besorgt über die Lage in der Eurozone. Viele institutionelle Anleger orientieren sich an den Norwegern.

Griechische Pensionsfonds: Aufsichtsräte lehnen Schuldenschnitt ab

Mehrere Aufsichtsräte in griechischen Pensionsfonds lehnen den Haircut ab. Sie beschuldigen die griechische Zentralbank, das Geld der griechischen Rentner ohne das Wissen der Fonds in Bonds gesteckt zu haben. Finanzminister Venizelos kann die Fonds zwar überstimmen, für einen allfälligen Rechtsstreit mit den Hedge Fonds kann der Vorgang von großer Bedeutung sein.

Pensionsfonds steigen aus Staatsanleihen aus

Negative oder zu niedrige Zinsen und hohe Risiken führen zu einem systematischen Ausstieg von großen internationalen Pensionsfonds aus Staatsanleihen in den Euro-Staaten. Weil die Fonds nun zum Experimentieren gezwungen sind, wird es öfter zu Blasen und Crashs kommen.

Chinas Pensionsfonds rutschen in die roten Zahlen

Die demografische Entwicklung macht Chinas Provinzen und Staatsunternehmen zu schaffen. In diesem Jahr haben 14 Fonds hohe Defizite angehäuft und mussten von Peking gerettet werden. Nun sollen die Fonds in Aktien investieren, um höhere Renditen zu erzielen.

George Soros: „EU-Deal wird nicht länger als 3 Monate bestehen“

Der erfahrene Investor George Soros sagt, der Schuldenschnitt reduziere Griechenlands Schulden nur um 20 Prozent und das wirkliche Problem sei die mangelnde Führung in Europa.

Kapitalflucht aus europäischen Banken nun auch von Europäern

Kaum ein amerikanischer Geldmarkt-Fonds investiert noch in europäische Bankaktien. Nun droht den Banken auch der Exodus großer institutioneller Investoren vom Kontinent selbst.

„Mit neuen Kabeln von Norwegen nach Deutschland könnten wir liefern“

Norwegens Botschafter Sven Erik Svedman sieht in der norwegischen Wasserkraft sowie im Erdgas eine Alternative zur Kernenergie.