Alle Artikel zu:

Pestizide

Agrar-Roboter macht Monsanto Konkurrenz

Ein Bosch-Start-up hat einen Agrarroboter entwickelt, der Felder von Unkraut befreien kann. Die Maschine kann Unkraut von Nutzpflanzen unterscheiden und gezielt zerstören. Chemische Unkraut-Vernichter wie Glyphosat könnten somit überflüssig werden.

Insekten-Bekämpfung: Monsanto entwickelt tödliches Gen-Spray

Monsanto hat ein neues Insektengift entwickelt, das Schädlinge mittels Genveränderung tötet. Das Spray enthält einen Stoff, der in jeder DNA enthalten ist und lebenswichtige Gene bestimmter Insekten zeitweise abschaltet. Die Genwaffe soll Insekten töten, die gegen chemische Pestizide bereits resistent sind.

Kalifornien listet Pflanzengift Glyphosat als krebserregend

Der US-Bundesstaat Kalifornien will das Pflanzenschutzmittel Glyphosat in die Liste der krebserregenden Mittel aufnehmen. Glyphosat befinden sich im Monsanto-Produkt Roundup. Zuvor hatte ein französisches Gericht Monsanto zu einer Schadensersatz-Strafe verurteilt.

Neue EU-Regeln für Bio-Produkte bremsen Landwirte aus

EU-Kommission will europaweite Vereinheitlichung für Bioprodukte durchsetzen und droht den Landwirten mit dem Entzug des Bio-Siegels. Öko-Bauern wehren sich gegen einen neuen Grenzwert für Pestizide. Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt warnt vor überzogenen Forderungen und einer Überregulierung, die die Erträge der Bio-Branche Gefahr bringen.

Dünger bringt Gleichgewicht von Ökosystemen ins Wanken

Düngemittel schwächen langfristig den stabilisierenden Effekt der Artenvielfalt. Betroffen sind Ökosysteme auf der ganzen Welt. Eine Studie zeigt, dass Dünger langfristig das Gleichgewicht der Ökosysteme gefährdet. Erstmals wurden dazu umfassende Daten von natürlichen Standorten auf allen fünf Kontinenten erhoben.

Landwirtschaft: Umweltfreundliche Alternative zu Pestiziden und Düngemitteln gefunden

Irischen Wissenschaftlern gelingt nach jahrelanger Forschung ein Durchbruch im Bereich der Agrarwissenschaft. Demnach erhöht mit Radiowellen behandeltes Wasser die Resistenz von Pflanzen und steigert deren Wachstum. Dadurch konnte der Einsatz von Düngemitteln und Pestiziden drastisch gesenkt werden.

EU-Reform: Ein Sieg der Agrarindustrie in Europa

Die Agrar-Reform der EU ist ein Erfolg für landwirtschaftliche Industrie-Betriebe und die Chemikalien-Branche. Die deutschen Bauern sind enttäuscht, dass ausgerechnet die Bundesregierung die Abkehr von einer völlig unzeitgemäßen Förderpolitik verhinderte.

Chemie-Industrie: Pestizid-Einsatz wird vor Gericht durchgesetzt

Die Schweizer Chemie-Firma Syngenta wehrt sich gegen das europaweite Pestizid-Verbot zum Schutz der Bienen. Die Prüfungen, die zu diesem Verbot geführt hatten, seien unvollständig gewesen, so das Unternehmen. Es habe ein fehlerhaftes Verfahren gegeben.

Unkraut-Bekämpfung mit Hilfe von Drohnen

Drohnen sollen in Zukunft gezielt Jagd auf Unkraut machen, damit Herbizide sparsamer eingesetzt werden können. Aus der Höhe erkennen sie die Problemstellen auf dem Feld und leiten entsprechende Gegenmaßnahmen ein.

Bienen-Sterben: Künstliche Biene ist immun gegen Pestizid-Einsatz

Künftig könnten künstliche Bienen die Aufgabe der natürlichen Tiere übernehmen. Solche Drohnen entwickeln gerade Forscher in den USA. gelingt das Projekt, steht dem uneingeschränkten Einsatz von Pestiziden nichts mehr im Wege. Logische Folge der Weiterentwicklung wäre dann den Drohnen-Mensch. Mit ihm hätten die Behörden überhaupt keine Probleme mehr.

Knappe Mehrheit: EU will Pestizide verbieten

Die EU-Kommission hat einen Teilerfolg im Kampf gegen hochgiftige Pflanzenschutz-Mittel erreicht. Doch damit ist die Gefahr für die Bienen noch lange nicht abgewendet. Die Konzerne hoffen, dass der öffentliche Druck nun nachlässt.

Umweltschützer: Pestizide für Bienen-Sterben verantwortlich

Bestimmte Pestizid-Wirkstoffe sollen das Bienensterben vorantreiben, kritisieren Imker und Umweltschützer seit Jahren. Ein EU-weites Verbot scheiterte bisher am Widerstand der Agrochemie-Konzerne. Am Montag geht der Kampf in eine neue Runde.

„Mangel an Wasser ist bedrohlicher als Klimawandel“

Der nachhaltige Umgang mit Ressourcen dient nicht nur dem Umweltschutz. Warum Nachhaltigkeit auch für den wirtschaftlichen Erfolg wichtig ist, erklärt Daniel Bena von PepsiCo. Er ist verantwortlich für die nachhaltige Entwicklung des weltweit operierenden US Getränke- und Lebensmittelkonzerns.