Alle Artikel zu:

Pflanzenschutzmittel

Stillstand bei Gesprächen zwischen Bayer und Monsanto

Nachdem Monsanto ein erstes Angebot des Pharmariesen Bayer abgelehnt hatte, befinden sich die Verhandlungsgespräche offenbar in einer Sackgasse. Beide Seiten hatten immer wieder eine mögliche Übernahme beteuert. Laut einem Insider kritisiere Bayer aber nun fehlendes Engagement, während Monsanto mehr Geld verlangt.

Think Tank: Schweizer Landwirte produzieren zu viel

Die Schweizer Landwirtschaft schafft weniger Werte als für die Produktion ihrer Werte aufgewendet wird. Um wirtschaftlicher zu sein, sollte die Landwirtschaft in offenen Wettbewerb mit anderen europäischen Ländern gestellt und weniger produziert werden, so der Think Tank Avenir Suisse. Es gebe keinen Grund, warum die Schweizer für Schweizer Nahrungsmittel mehr zahlen sollten als für europäische.

Monsanto erwägt Übernahme von Bayer CropScience

Nach der geplatzten Übernahme von Syngenta schaut sich Monsanto unter anderem bei Bayer und anderen Rivalen um. Der Schweizer Saatguthersteller hat indes einen neuen Interessenten, den chinesischen Chemiekonzern ChemChina.

Frankreichs Regierung will Monsanto-Pestizid Roundup verbannen

Die Gartencenter Frankreichs wurden von höchster Stelle aufgefordert, das Monsanto-Produkt Roundup aus dem Verkauf zu nehmen. Glyphosat, der Hauptbestandteil des Pestizids, soll krebserregend sein. In der Schweiz und Deutschland nahmen zahlreiche Supermärkte das Gift bereits aus dem Soritment.

Schweiz: Coop und Migros entfernen Monsanto-Produkt

Der WHO-Bericht darüber, dass Glyphosat wahrscheinlich krebserregend ist, zeigt bei einigen Unternehmen Wirkung. Die Schweizer Handelsketten Migros und Coop nehmen Glyphosat nun aus ihren Läden. In Bayern stand ein Verbot zur Debatte, der Landtag sprach sich nun jedoch dagegen aus.

Knappe Mehrheit: EU will Pestizide verbieten

Die EU-Kommission hat einen Teilerfolg im Kampf gegen hochgiftige Pflanzenschutz-Mittel erreicht. Doch damit ist die Gefahr für die Bienen noch lange nicht abgewendet. Die Konzerne hoffen, dass der öffentliche Druck nun nachlässt.

Umweltschützer: Pestizide für Bienen-Sterben verantwortlich

Bestimmte Pestizid-Wirkstoffe sollen das Bienensterben vorantreiben, kritisieren Imker und Umweltschützer seit Jahren. Ein EU-weites Verbot scheiterte bisher am Widerstand der Agrochemie-Konzerne. Am Montag geht der Kampf in eine neue Runde.