Alle Artikel zu:

Photovoltaik

Gericht verurteilt Ökostrom-Erzeuger EEG-Rückzahlung

Das Oberlandesgericht (OLG) Schleswig hat einen Besitzer einer Photovoltaikanlage zur Rückzahlung von rund 200 000 Euro EEG-Beihilfe verurteilt.

Photovoltaik: Maschinenbauer fordern Ende der Mindestimportpreise für China

Noch mindestens bis Anfang September laufen die strengen Bedingungen für den Import von chinesischen Photovoltaik-Produkten. Doch die deutschen Maschinenbauer fordern nun ein vorzeitiges Ende der Sanktionen. Vielmehr schade es der Industrie, als dass die Handelshemmnisse helfen.

Schweiz will aufholen und treibt Energiewende voran

Die Schweiz will mit der Liberalisierung des Strommarktes die Energiewende vorantreiben. Nirgends in Europa wird so wenig Energie aus erneuerbaren Ressourcen gewonnen wie in der Schweiz. Spitzenreiter bei der Umsetzung der Energiewende ist Dänemark, Deutschland liegt hinter Spanien, Irland, Portugal und Schweden auf Platz 6.

Forscher entwickeln unsichtbare Solar-Module für Wände und Fenster

Solarzellen werden in naher Zukunft fast unsichtbar an Wänden und in Fenster integriert. Forscher arbeiten bereits an der optimalen Farbgebung, so dass Photovoltaikanlagen nicht mehr auffallen. Die Anschaffungskosten für die durchsichtigen Module sind bereits mit denen der herkömmlichen Module vergleichbar.

Bosch steigt nach Milliarden-Verlust bei Solartechnik aus

Bosch hat durch die Krise der Solarbranche einen Verlust von 3,7 Milliarden Euro eingefahren. Das Unternehmen strebt den schnellen Ausstieg aus der Herstellung von Solar-Modulen an.

Solar-Strom: Energiewende in Österreich wird zum Debakel

Die Österreicher wollen Solarstrom produzieren, werden aber dafür bestraft. Die Regierung hat die Förderung der Anlagen massiv gekürzt. Die Anträge für das Geld aus dem geschrumpften Fördertopf werden nicht schnell genug bearbeitet. Die Verwaltung ist mit der Flut der Anträge überfordert. Grund für den Abbau der Subvention ist der niedrige Strompreis an den Börsen.

Ohne EEG-Reform verliert Deutschland den Mittelstand

Mittelständler fordern von der neuen Regierung eine andere Energiepolitik. Die hohen Energie-Kosten sind ein erheblicher Wettbewerbsnachteil. Marktanteile gehen ins Ausland verloren.

Nach Millionen-Verlust: Siemens trennt sich von Solar-Sparte

Das Geschäft mit Solarenergie ist für Siemens beendet. Das Unternehmen konnte keinen Käufer für seine unrentable Sparte finden und stellt diese nun ein. Laufende Projekte werden jedoch noch abgeschlossen.

Nationalrat will Industrie bei Energiepreisen entlasten

Energieintensive Großunternehmen wurden bislang von der Erhöhung der Zulage für Ökostrom benachteiligt. Dies soll sich mit der Novelle des Energiegesetzes nun ändern. Die Kosten werden in Zukunft stärker auf die Endverbraucher sowie auf die kleinen und mittelständischen Unternehmen umgelegt.

Neue Methoden gegen Solarzellenalterung

Forscher entwickeln ein Verfahren, den Alterungsprozess von Solarzellen einzudämmen und diese zu stabilisieren. Damit wird eine höhere Absorptionsfähigkeit von Lichtenergie erreicht.

Griechenland: Photovoltaik-Branche mit Problemen

Erneuerbare Energien könnten in Griechenland zum Mega-Flop werden. Seit Monaten haben die Unternehmen zugesagte Förderungen nicht erhalten. Das gesamte Geschäft ist kreditfinanziert. Nun führt die Regierung eine „Sonderabgabe“ ein, die das Überleben der Photovoltaik gänzlich gefährdet.

Genossenschaften investieren 800 Millionen Euro in Energiewende

Über 80.000 Menschen engagieren sich in Energiegenossenschaften und bei Bürgerkraftwerken. In 500 bisher gegründeten Genossenschaften wurden in den vergangenen Jahren 800 Millionen Euro in Erneuerbare Energie investiert.

Französische Post erprobt Elektrofahrzeuge in der Zustellung

Ein EU-Projekt mit deutscher Beteiligung fördert Testphase für Brennstoffzellen in Autos. Die französische Post wird zehn Fahrzeuge mit dem elektrischen Antrieb ausstatten. Der Strom für Prototypen soll mit Sonnenenergie erzeugt werden.

Lasersystem verbessert Herstellung hauchdünner Solarmodule

Eine Allianz für Innovation in der Photovoltaik erforscht neue Laserprozesse für die Herstellung von CIS-Solarmodulen mit höherer Effizienz bei niedrigeren Herstellungskosten. CIS-Module sind besonders dünne Bauteile.

Stromspeicher macht Photovoltaik zuverlässiger

Ein neuartiger Stromspeicher soll kurzfristige Schwankungen bei der Erzeugung von erneuerbaren Energien ausgleichen. So sollen Leistungseinbrüche von Photovoltaikanlagen überbrückt werden, die beispielsweise durch Wolken entstehen können.

Solar-Branche in Deutschland: Das böse Erwachen nach dem Hype

Bei der erneuerbaren Energie zeichnet sich immer deutlicher eine Blasenbildung ab. Das jüngste Opfer ist das einstige Starunternehmen Q-Cells, über das am Dienstag das Insolvenzverfahren eröffnet wird.

Zusammenschluss zur Entwicklung von Solarmodulen der nächsten Generation

Dünnschichtsolarmodule sind eine kostengünstige und flexibel einsetzbare Alternative zu traditionellen Solarzellen aus kristallinem Silizium. Um diese Technologie weiter zu optimieren, haben sich 18 führende Industrie- und Forschungspartner in dem EU-Projekt „Fast Track“ zusammengeschlossen.

Verfahren erleichtert Speicherung von Erneuerbaren Energien

In Hessen wird in einem Pilotprojekt Strom in Gas umgewandelt und so speicherbar gemacht. Dieses Verfahren könnte künftig die Stromnetze entlasten und ein Problem Erneuerbarer Energien lösen.

Handelsstreit zwischen China und USA weitet sich aus

Indische Hersteller von Solarzellen beklagen Wettbewerbsverzerrungen durch ausländische Firmen, die massiv von ihren Staaten unterstützt werden. Sie fordern Zölle für Solartechnik von 15 Prozent.

Laser beseitigen Fehler an Solarzellen

Halle an der Saale ist Standort einer weltweit einzigartigen Technologie: Eine norwegische Firma repariert fehlerhafte Solarzellen mit Laserlicht.