Alle Artikel zu:

PKW

BMW liegt mit Absatz im Januar weiter hinter Mercedes

BMW hat zum Jahresauftakt deutlich weniger Fahrzeuge verkauft als der Erzrivale Mercedes-Benz. Neue Modelle sollten im Jahresverlauf für Wachstumsimpulse sorgen.

Diesel-Politik suggeriert falsches Bewusstsein für die Umwelt

Obwohl Benziner weniger Schadstoffe ausstoßen als die neuesten Diesel-Modelle, werden sie von der Bundesregierung höher besteuert. Das ist absurd.

Autohändler baut Pkw zu Rollern um

Autofahren ist dank einer Gesetzeslücke auch ohne Pkw-Führerschein möglich. Ein deutscher Händler baut Autos so um, dass sie als Motorrad zugelassen werden. So können bereits 16-Jährige mit Führerschein Klasse A1 das Fahrzeug führen.

Deutschland: Chinesen werden größter Mercedes-Händler

Der chinesische Autohändler LSH zum größten Mercedes-Händler Deutschlands. Das Unternehmen übernimmt sieben Mercedes-Niederlassungen in Ostdeutschland. Die 1.000 Mitarbeiter werden übernommen. Der Deal zeigt: Die Chinesen sind im deutschen Kerngeschäft angekommen.

Automarkt: Absatz in Deutschland steigt um sechs Prozent

Mehr als 290.000 Pkws sind im April in Deutschland zugelassen worden. Das ist eine Steigerung von sechs Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Vor allem deutsche Autobauer konnten von dem Absatzplus profitieren. Experten rechnen mit einem weiteren Anstieg in den kommenden Monaten

USA: General Motors und Ford verkaufen wieder mehr Autos

Die Autobauer General Motors und Ford konnten im April ihre Absätze auf dem Heimatmarkt erhöhen. General Motors verkaufte sechs Prozent und Ford 5,4 Prozent mehr an Fahrzeugen. Doch die gesamte US-Wirtschaft leidet derzeit unter dem starken Dollar.

VW: Oberklasse beschert Umsatzplus im ersten Quartal

Volkswagen-Chef Martin Winterkorn kann nach dem Machtkampf der vergangenen Tage mit sehr guten Umsatzzahlen punkten. Im ersten Quartal kletterten die Umsätze auf mehr als 52 Milliarden Euro. Vor allem die Marken Audi und Porsche trugen zu dem Umsatzplus bei.

Elektroauto schafft 2.500 Kilometer für nur 13 Euro

Leistung und Reichweite von Elektroautos steigen dank innovativer Konzepte. Weite Strecken können mit bis zu 130 Stundenkilometern zurückgelegt werden. Hersteller Tesla bietet ein Update an, mit dem ein Autopilot installiert wird. Nissan hat sein Elektroauto mit lumineszierendem Lack ausgestattet.

VDA: Autoabsatz in Deutschland steigt deutlich

Im März wurden um neun Prozent mehr Autos verkauft als vor Jahresfrist. Das sei der höchste Anstieg in einem Monat seit August 2011, so der Verband der Automobilindustrie.

Software-Entwickler sollen bei Unfällen mit selbstfahrenden Autos haften

Versicherungen arbeiten an Modellen für selbstfahrende Autos. „Das Geschäftsmodell der Kfz-Versicherungen steht vor massiven Änderungen“, so eine Studie der die Unternehmensberatung McKinsey. Das Risiko verlagere sich demnach vom Fehler des Fahrers zum Fehler des Autos - und damit des Entwicklers.

Budii: Das intelligente Auto schließt Freundschaft mit dem Fahrer

Rinspeed hat ein smartes Auto vorgestellt, das der neue beste Freund des Menschen werden soll. Das autonome Fahrzeug soll Vorlieben und Gewohnheiten der Fahrer erkennen und etwa Routenwahl und Bedienung entsprechend anpassen. Das Auto lernt dabei auch durch die Erfahrungen anderer vernetzter Fahrzeuge.

EU-Analyse: Dobrindts Pkw-Maut diskriminiert Ausländer

Einem EU-Dokument zufolge verstößt die Pkw-Maut von Verkehrsminister Alexander Dobrindt gegen EU-recht. Ausländer würden diskriminiert, weil Deutsche die Kosten der Maut über die Senkung der Kfz-Steuer kompensieren können. Das Bundesverkehrsministerium ist von diesen Ergebnissen überrascht.

Dobrindt plant Autobahn-Teststrecke für selbstfahrende Pkw

Verkehrsminister Dobrindt will eine Teststrecke für selbstfahrende Autos auf der A9 in Bayern einrichten. Noch in diesem Jahr soll mit den Vorbereitungen begonnen werden. Baden-Württemberg hat daraufhin eine eigene Teststrecke auf der A81 angeboten.

Volvo will 2015 Autos aus China in die USA exportieren

Volvo prüft nach Angaben von Insidern den Bau einer Fabrik in den USA. Ziel sei es, das Geschäft von Volvo im wichtigen US-Markt wieder zu beleben.

Bundesregierung plant Privilegien für Carsharing-Autos

Die Bundesregierung will Carsharing-Fahrzeuge mit Sonderrechten ausstatten. Geplant seien besondere Parkmöglichkeiten - ähnlich denen für Taxis. Zudem solle es den Gemeinden ermöglicht werden, auf Parkgebühren bei diesen Fahrzeugen zu verzichten.

Audi plant Milliarden-Investitionen in neue Technologien

Der deutsche Autobauer Audi will bis 2019 insgesamt 24 Milliarden Euro in den Ausbau seiner Werke investieren. Rund 70 Prozent aller Investitionen sollen in neue Modelle und innovative Technologien fließen.

Regierungssprecher: Keine Maut-Beschwerde bei Merkel durch Juncker

Die Bundesregierung hat einen Bericht über einen Streit zwischen Merkel und Juncker um die geplante Pkw-Maut zurückgewiesen. Die entsprechenden Medienberichte seien falsch, so die Bundesregierung. Das Kabinett hat den Gesetzentwurf Dobrindts am Mittwoch gebilligt.

Wegen schlechter Erfahrungen: BMW erteilt Fusionen eine Absage

Der deutsche Autobauer BMW hat künftige Fusionen mit anderen Unternehmen ausgeschlossen. BMW-Finanzchef Friedrich Eichiner sagt, dass dieser Haltung die schlechten Erfahrungen mit dem britischen Autobauer Rover zugrunde liegt. Die Münchner hatten die Briten 1994 übernommen und sich sechs Jahre später nach immensen Verlusten von Rover getrennt.

VW fährt Pkw-Produktion in Russland zurück

Volkswagen schraubt wegen der Schwäche des Rubels und der Auswirkungen der Ukraine-Krise seine Produktion in Russland zurück. Der Absatz der Wolfsburger in Russland schrumpfte bis Ende Juli um zehn Prozent. Der russische Automarkt entwickelt sich vom Hoffnungsträger zum Problemkind.

Schäuble warnt vor Minus-Geschäft bei der Maut

Der Widerstand gegen die Pkw-Maut wächst weiter. Finanzminister Schäuble warnt davor, dass Dobrindts Konzept nicht die gewünschten Einnahmen erzielt. Es werden „erheblich weniger“ als die angegebenen 600 Millionen Euro eingenommen, so seine Prognose. Innenminister de Maizière hegt verfassungsrechtliche Bedenken gegen die Maut.