Alle Artikel zu:

Prognose

Die Strafzollpolitik der USA hängt wie ein „Damoklesschwert“ über der Branche. (Foto: dpa)

Maschinenbau erwartet schlechtere Geschäfte

Die deutschen Maschinenbauer erwarten eine Verschlechterung der Situation / Gedämpfte Erwartung wegen US-Strafzollpolitik

Daimler erhöht nach Gewinnanstieg die Jahresprognose

Daimler traut sich nach dem kräftigen Zuwachs im ersten Quartal im Gesamtjahr mehr Gewinn zu als bisher. Absatz, Umsatz und das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) sollen 2017 deutlich steigen.

EU erwartet steigende Arbeitslosigkeit in Österreich

Während die Arbeitslosigkeit in der Eurozone sinkt, spielt Österreich den Ausreißer nach unten - bleibt jedoch weit unter dem Durchschnitt der Eurozone.

RTL verfehlt Markterwartungen

Trotz eines durchwachsenen dritten Quartals hält die RTL Group ihre Erwartungen an das Gesamtjahr 2016 aufrecht.

Zulieferer Bosch fürchtet sinkende Diesel-Nachfrage

Der weltweit größte Autozulieferer rechnet 2016 mit einer schwachen Nachfrage. Neben einem ohnehin geringen Zuwachs der globalen Autoproduktion fürchte man sinkende Absätze bei Diesel-Fahrzeugen. In den USA und Deutschland wird im Abgasskandal auch gegen Bosch strafrechtlich ermittelt.

IWF erwartet Abschwung der Weltwirtschaft

Der IWF wird im Wochen-Rhythmus immer pessimistischer: Der Fonds korrigiert zum dritten Mal seine Prognose nach unten – und kommt damit der Realität immer näher. Die falschen Prognosen sind seit langem ein Problem des IWF.

Teure Sonderschichten: Zulieferer ElringKlinger kürzt Gewinnprognose

Der Autozulieferer ElringKlinger rechnet für dieses Jahr nur noch mit 135 Millionen Euro Gewinn. Grund sei die extrem hohe Auslastung: Zuschläge für Sonderschichten verursachten demnach Zusatzkosten bis zu 30 Millionen Euro.

Deutsche Auto-Industrie senkt Prognose für Absatz in China

Die VDA rechnet in China für das Gesamtjahr nur noch mit einem Absatzplus von bis zu vier Prozent. Der Verband der deutschen Automobilindustrie sieht die Marktentwicklung in China damit noch deutlich optimistischer als die chinesischen Branchenverbände: Nach deren Einschätzung könnte der Absatz in diesem Jahr erstmals seit einem Jahrzehnt sogar sinken.

Sky Deutschland erwartet auf lange Sicht Gewinne

Der Bezahlfernseh-Sender Sky erhofft sich für die kommenden Jahre gewinnbringende Quartale. Doch auf mittelfristig rechnet der Vorstandschef Brian Sullivan mit Verlusten.

Prüfkonzern SGS senkt Prognose für 2015

SGS rechnet mit Gewinn-Einbußen durch die Aufwertung des Franken von bis zu zehn Prozent. Im vergangenen Jahr beträgt der Umsatz knapp sechs Milliarden Franken und bleibt damit stabil. Es wird erwartet, dass andere große Unternehmen in der Schweiz ebenfalls ihre Gewinnprognose nach unten korrigieren.

IWH-Institut: Mindestlohn belastet Konjunktur schon heute

Der gesetzliche Mindestlohn belastet nach Ansicht der IWH-Forscher schon vor seiner Einführung 2015 die Konjunktur. Zuvor hatte sich Angela Merkel skeptisch über eine Negativ-Prognose der Wirtschaftsweisen geäußert. Die Forscher bekräftigten dagegen, wirtschaftliches Handeln sei "von vorausschauendem Denken geprägt".

Ifo-Institut rechnet nur noch mit einem Prozent Wachstum

Das ifo Institut hat seine Konjunkturprognose für 2014 nach unten korrigiert. Der weitere Rückgang des ifo Geschäftsklimaindexes Ende Oktober deute auf eine Stagnation zum Jahresende hin.

EU-Kommission rechnet mit deutlich weniger Wachstum in der Euro-Zone

Die EU-Kommission senkte am Dienstag ihre Wachstumsprognose für dieses Jahr auf 0,8 Prozent. Deutlich verschlechtert haben sich besonders die Aussichten für Deutschland, Frankreich und Italien. Eine Besserung sei erst ab 2016 in Sicht.

Novartis verkauft weitere Beteiligungen und Sparten

Mit dem Verkauf der US-Firma Idenex und des Grippeimpfstoff-Geschäfts will Novartis künftig wieder rentabler werden. Der Konzern will sich auf sein Arzneimittelgeschäft, insbesondere auf die Forschung für Mittel gegen Krebs, konzentrieren.

Schwacher Verkauf von Firephone bringt Amazon-Aktie zum Einsturz

Amazon hat mit dem Absatz des Fire-Phones die Erwartungen verfehlt. Die Aktie fiel nachbörslich um zehn Prozent. Damit wurden mehr als 15 Milliarden Dollar an Börsenwert vernichtet.

Russland-Sanktionen verschrecken Palfinger-Kunden in Europa

Das Russland-Geschäft für Palfinger läuft gut, doch die Sanktionen verunsichern die Kunden in Europa. Die Bestellungen gehen zurück. Österreichs Lkw-Kran-Hersteller hat daher das zu erwartende Betriebsergebnis gekürzt.

Hacker-Angriff führt zu Gewinn-Einbruch bei Ebay

Die Folgen eines Hackerangriffes auf die Marketplaces-Sparte von Ebay führen dazu, dass das Online-Auktionshaus seine Prognose für das Gesamtjahr senken muss. Für das vierte Quartal geht eBay nun von einem Umsatz von weniger als fünf Milliarden Dollar aus. Anleger erwarteten 5,2 Milliarden Dollar.

Ifo-Chef Sinn: Deutsche Wirtschaft stagniert wegen Ukraine-Krise

Die Sanktionen gegen Russland werden das Wirtschaftswachstum in Deutschland auf Null drücken. Bereits in den Monaten April bis Juni habe die Entwicklung in der Ukraine dem IfO-Präsidenten Sinn zufolge Bremsspuren beim Wachstum hinterlassen. Die Annahme eines Plus von 0,3 Prozent für das Quartal sei nicht mehr zu halten.

Deutsche Stahlindustrie ohne Schwung bis 2015

Für das laufende Jahr rechnen Ökonomen nicht mehr mit einer Verbesserung in der Stahlbranche. Nur wenn die Konjunktur in 2015 deutlich anzieht, werde eine Belebung spürbar sein. Eine bessere Auslastung der Werke und ein Ende des Preisverfalls von Rohstahl sind nicht in Sicht.

Maschinenbauer halten an Wachstumsprognose fest

Die deutschen Maschinenbauer bestätigen ihr Wachstumsziel von drei Prozent, trotz wachsender Schwierigkeiten. Die Branche leidet unter einem starken Euro und den politischen Unsicherheiten in Osteuropa. Sanktionen gegen Russland würden die Maschinenbauer weiter unter Druck setzen.