Alle Artikel zu:

Recycling

Das Recyceln von Elektroauto-Batterien ist zeit- und arbeitsintensiv. Foto: dpa

Recycling von Elektroauto-Batterien wird zum Problem

Viele Einzelteile/ Aufwendiges Verfahren

Müllgeschäft: Umweltschutz soll auch Geld einbringen

Mit dem ersten UN-Gipfel zum Schutz der Ozeane hat die Staatengemeinschaft auch den Plastikmüll stärker ins Blickfeld genommen. In den deutschen Küstenregionen sucht man bereits nach Lösungen, von denen nicht nur die Natur profitieren könnte.

Trashpresso: Mobiles Recycling formt Baufliesen aus Müll

Die Diskussion über die Wiederverwertung von Plastik ist aktueller denn je. Zwei innovative Start-ups haben nun Möglichkeiten entdeckt, den Wertstoff sinnvoll zu nutzen.

BASF will mit Niederländern recycelbaren Kunststoff entwickeln

BASF hat angekündigt, mit der niederländischen Chemiefirma Avantium ein Gemeinschaftsunternehmen zu gründen. Zusammen wolle man ein neues recycelbares Plastikprodukt herstellen. Sitz des Joint Ventures werde Amsterdam.

Maschine recycelt Papier direkt im Büro

Mit relativ geringem Wassereinsatz kann eine neue Produktionsmaschine von Epson Altpapier in neues Papier umwandeln. In Japan soll in diesem Jahr der Verkauf zuerst starten. 14 A-4-Seiten kann die Maschine pro Minute produzieren.

Windkraft: Rotor-Blätter aus Stahl sparen Zeit und Kosten

Forscher des Fraunhofer Institut setzen für kleinere Windräder auf Rotorenblätter aus Metall. Die Blätter sind so im Gegensatz zur Kunststoff-Variante zu über 90 Prozent recyclebar. Auch die Produktionszeit sowie die Kosten sinken erheblich.

Batterie-Recycling von Elektroautos ermöglicht effizienteren Ökostrom

In Deutschland entsteht derzeit die weltgrößte Batterie-Speicheranlage für erneuerbare Energien. Dazu werden gebrauchte Batterien aus Elektro-Autos gebündelt und wiederverwendet. Somit verlängert sich der Verwertungszyklus der Batterien auf bis zu zwanzig Jahre.

Energie-Recycling: Londoner U-Bahn investiert in optimierte Prozesse

Die U-Bahn in London gewinnt beim Bremsen künftig Strom. Eine neue Technologie fängt die so entstehende Wärme-Energie ein und wandelt sie in Strom um. Dieser versorgt die Bahnstationen mit Elektrizität und spart so Millionen ein.

Hochgiftig: Elektroschrott stellt Europa vor immenses Müllproblem

Nur etwa ein Drittel der nicht mehr genutzten Computer und Elektrogräte werden derzeit in Europa ordnungsgemäß entsorgt. Millionen Tonnen gelangen dabei in die falschen Hände oder in die Umwelt. Ein Nährboden für illegale Machenschaften, denn der Müll ist teilweise auch sehr wertvoll.

EU-Klage: Deutschland hat Vorschriften für Elektroschrott nicht umgesetzt

Bis Mitte Februar vergangenen Jahres hätten die neuen EU-Richtlinien zum Recycling von Elektroschrott in nationales Recht übergehen müssen. Nun droht eine Strafzahlung von mehr als 200.000 Euro täglich, wenn die EU die Klage vor dem Europäischen Gerichtshof gewinnt.

Grüne Energie: Institut entwickelt wiederverwertbare Rotor-Blätter aus Stahl

Forscher des Fraunhofer Institut setzen für kleinere Windräder auf Rotorenblätter aus Metall. Der Vorteil: Die Blätter sind so zu über 90 Prozent recyclebar. Die Produktionszeit für diese Rotorenblätter sinkt erheblich und der Preis reduziert sich erheblich.

Bund verpflichtet Händler zu Rücknahme alter Elektrogeräte

Einzelhändler müssen künftig alte Elektrogeräte zurücknehmen. Das verärgert vor allem die Online-Händler. Es ergäben sich so Sonderlasten, wie etwa die hohen Transportkosten.

Ferngesteuertes Schiff wird zum Landeplatz für Raketen

Trägerraketen sollen künftig wiederverwendbar werden. Statt wie bisher nach der Lieferung der Raumkapsel ins Weltall zu verbrennen, könnten sie auf einem Raketenträger im Meer landen. Die private Raumfahrtfirma SpaceX will dazu ferngesteuerte Schiffe nutzen.

Elektroschrott treibt Preise von Smartphones in die Höhe

Die Müllberge mit Elektroschrott wachsen immer schneller. Mit alten Smartphones und Tablets landen zu Weihnachten wieder wertvolle Metalle wie Gold und Silber auf dem Schrottplatz. Das wird die Preise für Elektroartikel in die Höhe treiben. StEP, eine Initiative aus Deutschland, bemüht sich auf der ganzen Welt um den Aufbau von besseren Recycling-Programmen.

Plastiktüten: Aus Abfall und Wärme wird Hightech

Australische Forscher geben Plastiktüten ein zweites Leben als Baustein für hochsensible Elektronik. Der Recyclingprozess verläuft so, dass keine neuen Giftstoffe entstehen.

Künstliche Intelligenz sortiert alte Batterien

Entwickler an der schwedischen Universität Göteborg haben eine neue Maschine entwickelt, die mittels künstlicher Intelligenz alte Batterien sortieren kann. Bald sollen alle Abfallanlagen mit einem neuralen Netzwerk ausgestattet werden.

Ressourcen-Engpass: Phosphor soll aus Abwasser gewonnen werden

Aufgrund der weltweiten Nachfrage explodiert der Rohstoffpreis für Phosphor. Die europäische Forschungsinitiative untersucht die Effizienzsteigerung des Phosphorrecyclings aus Abwasser.

Aluminiumindustrie produziert wieder auf Hochtouren

Vor allem in der Automobil- und Verpackungsindustrie steigt der Bedarf an Leichtmetallen. Die Stärke des Schweizer Frankens drückt allerdings auf die Exportmargen.